StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1478
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   Sa Sep 19, 2015 2:28 am

Jack verzog bei Crouchs Erklärung leicht das Gesicht. Ihm war klar gewesen, dass Kenny ein Monster war, aber nicht in welchem Ausmaß. Langsam fragte er sich, ob der Kerl ihn einfach irgendwann töten würde. Aber so wie sich das anhörte, hatte er dazu viel zu viel Spaß am foltern. Jack wurde schlecht, wenn er darüber nachdachte. 
Dann sah er den Todesser irritiert an. "Du kannst mit der Scheiße übrigens aufhören. Mir ist klar, dass ich hier nicht mehr weg komme" außer wenn ich es schaffe, mich selbst zu befreien "Du musst mir also keine Scheiße erzählen. Dass du Roel irgendwie so lange schützen willst wie du kannst um sie dann weg zu schaffen, nehme ich dir ja noch ab. Aber warum solltest du mich nicht einfach töten, sobald sie draußen ist? Spar dir also die Honig ums Maul schmiererei. Niemand nimmt dir das ab." Er schüttelte kurz den Kopf. "Ich meine ja, es ist gut, dass du mich nicht folterst. Wirklich. Wahrscheinlich hast du gemerkt, dass es sowieso nichts bringt. Aber diese ganze Lügerei kannst du lassen."

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   Sa Sep 19, 2015 2:34 am

Barty mustert Jack abermals für einen Augenblick, ehe er den Mund öffnete und ihm mehr als genervt antwortete. Er seufzte zu erst und begann dann sich sichtlich zurück haltend zu antworten: "Ich tu das nicht für dich, du kleiner Vollidiot", sagte er so freundlich, dass es sich eher wie eine Drohung anhörte, "Ich tue das für Roel. Sie hat sich gewünscht, dass du lebst und es dir gut geht - was soll ich also tun?"
Ein wenig verbissen presste er seine Lippen aufeinander und sah Jack kurz verächtlich an, ehe er fortfuhr: "Ich weiß, dass du es nicht glauben kannst, aber ich liebe Roel und eigentlich hält man bei Menschen, die man liebt seine Versprechen oder hab ich das was falsch verstanden?"

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1478
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   Mo Sep 21, 2015 12:33 pm

Jack verdrehte die Augen. Er nahm ihm das alles einfach nicht ab. Natürlich wäre es ihm lieber, wenn er Crouch glauben könnte, aber der Typ war ein Todesser. Selbst wenn er wirklich mit dem Gedanken spielen würde, ihn gehen zu lassen, Jack wusste mittlerweile viel zu viel, als dass er ihn wirklich hier raus lassen könnte. 
Er wusste, wo sich Du-weißt-schon-wer aufhielt und wer bei ihm war. Das waren Informationen, mit denen er ihn einfach nicht gehen lassen konnte. Vor allem, da er wusste, dass Jack beim Orden war. 
"Wie du meinst",antwortete er also einfach, auch wenn man ihm anhörte, dass er Crouch noch immer kein Wort glaubte.

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   Mo Sep 21, 2015 12:41 pm

Barty hob ein letztes Mal seine Brauen, belächelte Jacks karge Antwort, während er sich die ebenfalls trostlose Zelle besah, in der Jack hausen musste. Es war ein kleines dreckiges Loch, eigentlich perfekt für ein Schlammblut wie ihn, aber Crouch empfand es als nicht gerade angenehm, dass gerade er hier hinunter musste, um mit diesem Abschaum ein wenig plaudern zu können. Vor allem wenn dieser dann auch noch nur solche Antworten von sich geben konnte. Wahrscheinlich hatte er von seinen asozialen Eltern nichts anderes gelernt, die schienen nämlich nicht anders zu ticken als der kleine Jack hier. Da war es fast schon ein Wunder, dass Kenny solches Potential in sich trug.
Als Crouchs Gedanken wieder zu seinem Lieblingsschüler glitten, schien er wieder auf einen Gedanken zu kommen. Kenny war Jacks Schwachstelle. Er hasste den Jungen und er konnte auch verstehen warum. Wenn er in seinem Element war, konnte niemand Anderson aufhalten. So war er sicherlich auch mit Jack umgegangen und das würde er für sich nutzen können.
"Hast du Kenny bis jetzt etwas erzählt? Ich würde ihm zutrauen, dass er uns nichts darüber berichtet hat."

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1478
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   Mo Sep 21, 2015 12:45 pm

Jack sah Crouch einen Moment lang irritiert, fast schon wütend an. "Nein, natürlich nicht",meinte er und fragte sich, warum der Todesser so etwas dummes fragte. Als ob dieses Arschloch irgendetwas aus ihm heraus bekommen würde. Wenn er schon jemandem etwas erzählen sollte, dann ganz bestimmt nicht ihm. Jack wollte nicht, dass er etwas positives zu berichten hatte und dafür womöglich noch eine Belohnung von Du-weißt-schon-wem einfuhr. 
"Bevor ich dem etwas erzähle, beiß ich mir die Zunge ab",murmelte er mehr zu sich selbst.

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   Mo Sep 21, 2015 12:51 pm

Abermals musterte Barty ihn mit einem abwartenden und vor allem kühlem Blick, ehe er die Arme verschränkte und wieder weiterfragte: "Gut… anfangs dachte ich, er würde uns helfen, aber seit er mit Bellatrix so eine innige Freundschaft pflegt, scheint er immer mehr unter ihrer Fuchtel zu stehen. Ich bin kein Freund davon, dass er hier ständig herunter kommt und dich foltert - hilft dir nicht gerade bei der Flucht, wenn du schwach bist und kaum laufen kannst", murmelte er eher zu sich selbst als zu Jack und starrte dann gegen die Wand, als ob er tief in Gedanken versunken wäre.
"Von Roel soll ich dir übrigens sagen, dass es ihr Leid tut. Ihr geht es zur Zeit nicht gut und… sie würde gerne runter kommen, aber sie", er brach ab und sah ins Leere. "Egal. Ich hoffe einfach nur, dass es ihr besser geht, wenn ihr hier raus kommt."

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1478
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   Di Sep 22, 2015 4:30 pm

Jack wollte sich keine weiteren Gedanken über Kenny und dessen blindem Gehorsam machen. Es reichte ihm schon, dass er immer wieder hier herunter kam. Und über Lestrange wollte er schon gleich zweimal nicht nachdenken. Er verbannte den Gedanken an seinen brennenden Unterarm und horchte auf, als Crouch weiter redete. "Was ist mit ihr?",fragte er und sah ihn zum ersten Mal nicht misstrauisch, sondern einfach nur besorgt an. Dann zeichnete sich allerdings auch Wut in seinem Blick ab. "War es der Crucio? Hat Lestrange es übertrieben?"
Die Vorstellung, dass sie schon wieder leiden musste, weil sie für ihn aufgestanden war, versetzte Jack einen Stich.

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   Di Sep 22, 2015 4:35 pm

"Ich dachte, sie hätte es dir gesagt?", Bartys Blick ruhte einen Moment berechnend auf Jacks Miene, musterte ihn als ob er darin irgendein Verständnis für Roels Zustand suchte, doch er konnte nichts erkennen, nicht einmal das kleinste bisschen Mitleid. Er hätte jetzt böswillig dem Gedanken nachhängen können, dass Jack es nicht verstehen wollte, dass er es mit Absicht nicht begriff und sich nicht damit beschäftigen wollte, dass Roel wegen des Versagen des Lords ihre Seele verloren hatte, doch Crouch wusste, dass Jack einfach nur zu dämlich war, um es zu begreifen.
Also schwieg er noch einen Moment, verschränkte seine Arme und lehnte sich ein wenig zurück an die kühle Mauer. "Roel hat keine Seele mehr. Ich auch nicht. Es ist passiert als sie uns geschnappt haben, irgendwo unten in den Kellern. Ich konnte aus meinem temporären Gefängnis fliehen und habe sie an unserem vereinbarten Fluchtweg gefunden. Wir sind allerdings nicht weit gekommen, die Dementoren waren schneller."

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1478
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   Di Sep 22, 2015 4:40 pm

Jack hörte Crouch zu, aber er verstand kein Wort. Sie hatte keine Seele? Aber ohne Seele konnte man nicht leben. Bisher war er immer davon ausgegangen, dass die Dementoren irgendeinen Fehler gemacht hatten oder dass ein Schutzzauber ihre Seele gerettet hatte. Aber das...
"Aber wenn sie, wenn ihr keine Seele habt, dann müsstet ihr doch quasi tot sein." Jack schüttelte den Kopf. Das alles machte nicht den geringsten Sinn. Selbt wen er darüber nachdachte... "Ich meine ja, sie hat sich verändert, aber sie hat ihren Arsch für mich riskiert. Einen Kerl, den sie irgendwann einmal kannte." Jack biss auf seiner Lippe herum und überlegte einen Moment. Wer sagte auch, dass sich seelenlosigkeit wie in irgendwelchen Filmen auswirkte? Immerhin wusste er nicht von einem einzigen Beispiel, dass irgendetwas hätte belegen können. 
"Was ändert es, wenn man keine Seele hat?",fragte er tonlos.

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   Di Sep 22, 2015 4:52 pm

Barty sah Jack emotionslos an, fast schon so als ob sich die Seelenlosigkeit jetzt erst bei ihm auswirken würde, zeigte keinerlei Grinsen oder Schmunzeln, wie er es sonst tat. Das hier war sein echtes Gesicht, sein richtiges Empfinden, das nur von leere und gelegentlichen Instinkten geprägt war. Wenn er keine Logik anwenden würde, wenn er sich nicht seines Verstandes bediente und sich nur darauf verließ, würde er dem Chaos verfallen. Seine sadistische Ader war größer geworden seit er Hogwarts verlassen hatte. Seit sie aus Askaban entkommen und hier her geflohen waren, hatte er bemerkt, dass es vor allem bei ihm ausgelöst hatte, dass er kein Mitleid mehr verspürte. Zumindest nicht für all die Menschen um ihn herum, außer Roel. Sie hatte es irgendwie geschafft sich einen Platz in seinem verkümmerten Herzchen zu ergattern, der dafür sorgte, dass er so etwas wie Liebe bei ihr empfand und sich um sie kümmern wollte.
Doch das alles musste Jack nicht erfahren. Er würde die kurze Version erhalten, die von der auch Roel wusste und die sie selbst als die Wahrheit empfand. Er hatte schon immer gewusst, dass etwas nicht mit ihr stimmte, dass irgendwas passiert sein musste, dass sie nicht so komplett leer gefegt worden war wie er, doch er wusste nicht, was es war. Und vor allem nicht was in letzter Zeit mit ihr passierte…
"Kannst du dir vorstellen, dass deine Moral außer Kraft gesetzt wird?", fragte er als Gegenfrage, musterte Jacks Augen abermals und fuhr dann rasch fort ohne eine Antwort abzuwarten, "Da bist nur du. Keine Empfindungen mehr was Gut und Böse angeht. Nur du und dein unstillbarer Hunger einfach das zu tun, was du willst. Ohne Rücksicht auf Verluste, ohne dabei an Moral und Anstand zu denken. Es hat einen Grund warum Roel und ich so gute Folterknechte sind. Uns macht es nichts aus. Was Kenny betrifft…", er schnaubte jetzt doch wieder und schmunzelte verächtlich, "Er hat noch seine Seele, aber er ist krank. Es macht ihm Spaß Leute zu foltern. Aber was bin ich für ein Mensch ihn zu verurteilen. Ich war einmal wie er."

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1478
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   Di Sep 22, 2015 4:57 pm

Jack hörte Crouch zu und je länger er redete, desto mehr Unglauben machte sich in ihm breit. Langsam schüttelte er den Kopf. "Roel ist nicht so. Wenn sie keine Moral hätte, hätte sie mich einfach sterben lassen. Warum hätte sie mich retten sollen? Selbst als Lestrange hier war, hat sie es wieder getan. Bei ihr muss es anders sein. Du irrst dich."
Die Vorstellung eines Lebens, wie Crouch es gerade beschrieb, bescherte ihm eine Gänsehaut. Einfach durch die Welt laufen und keinerlei Gedanken mehr darüber verschwenden, was nun richtig und was falsch war. Natürlich wäre es einfach, aber Jack wollte es sich nicht einmal ausmalen. 
Und was Roel anging, sie war nicht so. Das hatte sie bewiesen. "Sie hat sich selbst in Gefahr gebracht, um mir zu helfen. Wenn sie wirklich nur für sich selbst leben würde, hätte sie Du-weißt-schon-wem dabei zugesehen, wie er mich los geworden wäre."

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   Di Sep 22, 2015 5:04 pm

Barty lächelte bitter und schüttelte den Kopf. "Nein - sie ist nicht so. Zumindest in letzter Zeit nicht. Seit du hier bist, hat sie sich verändert und ich weiß nicht, was mit ihr geschieht." Er machte eine Pause, stieß sich von der Wand und begann langsam in Jacks Zimmer auf und ab zu laufen, als ob ihm das Thema Albträume bereitete. "Wir haben schon einmal darüber geredet. Es war schon immer so, dass sie niemals so gnadenlos gewirkt hat wie ich, doch ich denke das rührte eher daher, dass sie es besser verstecken konnte. Sie hat bis vor kurzem kaum geredet, war eigentlich die meiste Zeit still und hat ihre Arbeit erledigt. Aber seit du hier bist… seit diesem verdammten Tag, an dem sie dich hier unten im Kerker gesehen hat, ist sie anders. Sie lacht… verzweifelt. Als ob sie langsam ihren Verstand verlieren würde und ich weiß nicht, was ich dagegen tun soll außer dich hier raus zu bringen und Roel irgendwie aus der Schusslinie zu ziehen."
Barty hatte sich ein wenig in Rage geredet, war leiser geworden, doch seine Stimme war gedrückt gewesen, als ob er wütend auf Jack wäre. Er hatte ihm den Rücken zugedreht und wandte sich jetzt langsam um. Er war bleich und sah Jack kalt an, ehe er die Lippen aufeinander presste und weiter sprach.
"Wir wissen nicht was es ist", seine Stimme klang ein wenig wie die Verzweiflung, die er gerade bei seiner Verlobten beschrieben hatte, hauchte die Worte als ob er von Jack erwartete, dass er Gnade empfand und sie von dieser Last befreite, "Sie meint sie würde sterben. Ich denke sie bekommt ihre Seele wieder."

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1478
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   Mi Sep 23, 2015 7:02 pm

Jack schüttelte verständnislos den Kopf. Das alles machte doch überhaupt keinen Sinn. Warum sollte er so einen Einfluss auf Roel haben. Vielleicht, weil er sie an ihr altes Leben erinnerte. Und daran, dass sie vielleicht doch noch eine Chance hatte, hier heraus zu kommen. 
"Es gibt eine Möglichkeit, dass sie ihre Seele zurück bekommt?",fragte er den anderen und hoffte, er würde es bejahen. "Kann ich irgendwas machen, damit sie zurück kommt?"
Darüber, dass sie dachte, sie würde sterben, wollte er sich keine Gedanken machen. Das würde auch nicht passieren und er konnte aus dieser verdammten Zelle hier nicht das geringste tun um ihr irgendwie zu helfen. 
Er biss auf seiner Lippe herum und wünschte sich wie so oft, dass Rowan hier wäre. Er würde wissen, was jetzt zu tun wäre. Wahrscheinlich hätte er Roel schon längst irgendwie dazu gebracht, nach Hause zu gehen.

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   Mi Sep 23, 2015 7:09 pm

Bartys Blick hob sich. Er sah Jack für eine ganze Weile an, runzelte die Stirn und behielt beharrlich die stoische Miene bei, die er schon die ganze Zeit aufgelegt hatte. Sein Gesicht barg eine Kälte in sich, die Jack zu erreichen versuchte, während er die Lippen zusammen presste und sich wohl zurück hielt ihm etwas an den Kopf zu werfen.
"Du könntest versuchen sie am Leben zu halten. Ich will nicht, dass du mir jetzt wieder vorwirfst, dass ich dich nur manipulieren würde und dich dadurch zum sprechen bringen wollte, aber ich möchte, dass dir bewusst ist, dass sie früher oder später etwas hören möchten. Sonst weiß ich nicht, wie ich Roel noch helfen soll."
Einen Moment harrte er noch aus, hielt die Luft an und sah dann zu Boden, ehe er sich umdrehte. "Ist auch egal. Ich versuche sie so schnell wie möglich hier raus zu schaffen. Womöglich noch vor dir. Vielleicht gibt es da eine Möglichkeit. Bis morgen." Er sah sich nicht mehr zu Jack um, als er die Tür öffnete und sie wortlos hinter sich schloss, als ob er ihn ganz aus seinen Gedanken gefegt hätte, nachdem er sich Verabschiedet hatte. Hinter der Tür legte sich wieder ein Lächeln auf seine Lippen, bevor er die Augen schloss und seinen Kopf kurz in den Nacken legte.
Bald… ja bald wäre es so weit. Dann würde alles genau so laufen, wie er es geplant hatte. Und wenn er Jack richtig einschätzte, wusste er, dass er ihm sogar dabei helfen würde, ohne dass er es wollte.

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   Mi Sep 23, 2015 7:54 pm

Jack sah abwehrend zur Seite. Was sollte er auch sonst tun? Er musste sich etwas einfallen lassen. Irgendetwas, das Roel am Leben hielt. Aber auch etwas, das niemanden in Gefahr brachte. Aber egal was er ihnen sagte, es bestand immer die Gefahr, dass mindestens einer im Orden dran glauben musste. Und da Jack bei den meisten Sachen nicht einmal genau wusste, wer sie durchführte, konnte er nicht einmal einschätzen wer. 
Natürlich, Roel war ihm wichtig. Aber egal wie sehr sie früher einmal befreundet gewesen waren und egal wie sehr sie von ihrer Familie vermisst wurde, er würde nicht die Gefahr eingehen, dass Rowan, David oder Oliv für sie ihr Leben ließen. 
So in Gedanken versunken bemerkte er erst, das Crouch gegangen war, als sich die Tür hinter ihm schloss. 

Kenny musste runter kommen. Er durfte sich nicht so fertig machen lassen. Aber die Angst krallte sich immer noch in seine Brust und zerstörte jeden klaren Gedanken. Immer wieder hatte er Bellatrix Gesicht vor Augen. Ihren entschlossenen Blick und wie er sicher gewesen war, dass sie jeden Moment einfach nur um Crouch zu Ärgern einen Todesfluch auf seinen Bruder loslassen würde. 
Sam atmete einen Moment tief durch, so wie er es in den letzten Stunden viele Male getan hatte. Das ganze würde morgen ein Ende haben. Er würde etwas aus Jack heraus bekommen. Irgendetwas, sodass Bellatrix nicht mehr nach dort unten kommen würde. Und auch sonst niemand. Sodass der Lord sehen würde, dass er der beste für diesen Job war. 
Morgen würde er so lange weiter machen, bis Jack redete und wenn er ihm noch ein dunkles Mal in die Haut reißen musste.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   Mi Sep 23, 2015 8:28 pm

Barty hatte sich in den Schatten gestellt, einen Apfel in seiner Hand, den er langsam betrachtete, ehe er zubiss und kauend wartete, dass Kenny endlich in den Kerkern auftauchen würde. Er hatte schon gestern Nacht beschlossen, dass es das beste war ihn gleich einzuweihen oder besser gesagt auf das zu schulen was kommen würde. Er hatte es allerdings unterlassen ihn noch wenige Stunden später das ganze wissen zu lassen, da er erahnen konnte, dass sie auch nachts in ihren Zimmern nicht in Ruhe sprechen konnten.
Im Kerker war allerdings niemand. Nur Ollivander, der vor Schmerz wohl verrückt geworden war, denn man konnte aus seiner Zelle nur leises Gewimmer hören, egal welche Tageszeit es gerade zu sein schien. So wäre es sicherlich einfacher Kenny in alles einzuweihen und vor allem sein Geheule zu unterdrücken, dem er sicherlich gleich ausgesetzt werden würde. Seit das Schlammblut da war hatte Kenny Crouch öfters enttäuscht, als er es gerne gehabt hätte. Er wurde weich, wenn Jack in seiner Nähe war.
Erst als er Schritte hörte und sich sicher war, dass sie zu jenem Zauberer gehörten, den er suchte trat er hervor und hielt ihm seine Hand gegen die Brust, damit er stehen blieb.
"Es gibt eine kleine Planänderung", sagte er leise und sah Kenny an, während seine Lippen sich langsam zu einem Schmunzeln formten, "Ich habe einen Weg gefunden Roel in Sicherheit zu bringen. Deinen Bruder vielleicht auch, aber dazu kommen wir später. Sie muss von hier weg und du wirst mir dabei helfen."

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   Fr Sep 25, 2015 10:18 pm

Kenny hatte einen Plan gefasst. Er wusste, wie er Jack zum Reden bringen konnte. Und ehrlich gesagt fragte er sich, warum er nicht schon viel früher darauf gekommen war. Er hätte von Anfang an den Vorteil nutzen sollen, dass er diesen Gefangenen kannte und ihn nicht genauso behandeln, wie alle anderen. 
Er ging runter in die Kerker und war in Gedanken voll dabei, wie schnell es nun gehen würde, dass er Jacks verfluchtes Leben rettete, als ihn auf einmal jemand stoppte. "Was willst du?",fragte er, als er erkannte, wer vor ihm stand. Barty war in den letzten Wochen in seiner Achtung gesunken. Wenn er überhaupt jemals so etwas wie Achtung vor ihm gehabt hatte. 
Als er jedoch hörte, was der andere sagte, sah er ihn zwar immer noch leicht misstrauisch an, aber innerlich machte sich ein klein wenig Hoffnung in ihm breit. Schließlich hatte der Todesser bisher wirklich immer so gehandelt, als würde er Roel lieben. Oder sie zumindest noch für irgendetwas brauchen. Er wollte nicht, dass sie ihn hasste. Vielleicht hatte er also wirklich eine Idee. "Gut. Was soll ich tun?",fragte er also knapp.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   Fr Sep 25, 2015 11:08 pm

Barty wartete einen Moment, horchte in die Dunkelheit hinein, ehe er Kenny direkt in die Augen sah und ihm seine Hand in der Finsternis entgegen hielt. „Versprich mir, dass du auf Roel achten wirst und sie nicht aus den Augen lässt“, fing er an, hob ein wenig seine Brauen und betrachtete Kenny angespannt, als ob er unter seinem kühlen Blick erwartete, dass er bevor er sie überhaupt in Sicherheit bringen konnte, einfach verschwand. „Du wirst mir alles berichten, was sie macht, wo sie sich aufhält und vor allem wie es ihr geht.“
Er wartete ab bis Kenny ihm seine blasse Hand gegeben hatte, ehe sein Griff sich intensivierte und er ihn ein wenig zu sich zog, um ihn mit verengten Augen anzusehen. „Denk daran, du gehorchst mir und meinen Befehlen. Niemand anderem, auch nicht dem Lord“, flüsterte er kaum hörbar und sah dann nach oben an die Decke des Kerkers, ehe er wieder zu Kenny blickte. „Sie ist oben. Roel. Wir bringen sie heute Nacht weg, aufs Land. In ihrem Zustand will ich sie nicht hier haben, nicht wenn Bellatrix ein Auge auf sie geworfen hat. Du wirst mit ihr gehen und dort bei ihr bleiben. Ich habe ein Haus in Schottland gekauft, da könnt ihr bleiben bis diese Sache hier vorbei ist.“
Noch bevor der andere ihm widersprechen konnte, fuhr Barty allerdings rasch fort: „Und Jack wird hier raus kommen. Ich verspreche es dir. Allerdings nicht jetzt. Ich muss noch etwas arrangieren.“

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   Fr Sep 25, 2015 11:15 pm

Kenny verzog das Gesicht. Er wollte nicht weg. Ganz bestimmt nicht. Nicht, bevor Jack hier draußen war. Aber er konnte sich sehr gut daran erinnern, dass er einen unbrechbaren Schwur geleistet hatte. Also schnaubte er nur und sagte dann: "Aber halte Bellatrix von ihm fern."
Er fragte sich einen Moment, welchen Zustand Crouch meinte, aber er fragte nicht danach. Ehrlich gesagt hatte er andere Probleme und Roel konnte gut auf sich allein aufpassen. Immerhin war sie immer noch am Leben. 
Stattdessen folgte er dem Todesser schweigend nach oben.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   Fr Sep 25, 2015 11:46 pm

Roel sah aus einem der Fenster hinaus in den verregneten Tag, als Barty die Tür zu ihrem Zimmer öffnete und gegen das gedämpfte dämmrige Licht blinzelte. Er konnte ihre Silhouette erkennen, wie sie sich auf die Fensterbank gesetzt hatte und ihre Beine angezogen waren, während eine Zigarette ruhig in ihrer Hand vor sich hin rauchte. Es war warm hier drin, doch die trostlose Miene seiner Verlobten ließen das Zimmer kalt und verlassen wirken, als ob sie gar nicht da wäre.
„Seid ihr mit ihm schon fertig?“, meinte sie abwesend und sah weiterhin hinaus auf die Felder, die hinter dem Manor lagen und sie von dem nächsten Dorf trennten, das am Horizont vom Regen verwischt wurde.
Crouch schüttelte den Kopf als er neben sie trat und wartete bis Kenny die Tür schloss, ehe er anfing zu sprechen: „Nein. Wir bringen dich allerdings in Sicherheit. Weg von Bellatrix und dem Lord“, sagte er leise bevor Roels Kopf sich rasch zu ihm drehte und sie ihn mit aufgerissenen Augen ansah. Sie öffnete langsam ihren Mund, bleckte dann ihre Zähne und wollte ihm zum Protest etwas entgegen zischen, als er sie einfach überging: „Mir ist es lieber wenn du außer Reichweite bist, so lange Donahue da unten noch immer den Helden spielt- Es ist mir egal, ob du es willst oder nicht. Es ist nur wichtig, dass du nicht stirbst oder verletzt wirst“, sagte er plötzlich aufbrausend und Roel zuckte ein wenig zurück, während sie ihn mit fliehendem Blick musterte und dann zu Kenny sah, ehe sie sich rasch aufrappelte und weg vom Fenster ging, um Abstand zu Crouch zu bekommen.
Sie drückte ihre Zigarette auf einem der leeren Teller aus, die auf dem Esstisch im Raum standen, während ihre Mundwinkel sich wütend nach unten zogen. „Das ist nicht dein Ernst oder? Ich werde nicht von hier weg gehen. Ich bin diejenige, die das alles eingefädelt hat und die ihr Leben für Jack- für dieses Schlammblut beinahe verloren hätte und ihr wollt mich wegschicken?!“ Ihre Stimme überschlug sich, während sie auf Barty zeigte und dann langsam ihre Hand sinken ließ.
„Mit was willst du begründen, dass ich abhaue? Mit was, Barty-?!“
„Du bist krank. Da du meine Verlobte bist wird der Lord verstehen, dass ich mich um dich sorge. Ich werde mit ihm sprechen und du wirst sehen, dass er es ebenfalls für eine gute Idee halten wird.“
Roel sah ihn eine ganze Weile fassungslos an, ehe sich ihre Hände zu Fäusten ballten und sie wieder einen Schritt zurück trat, wie ein Tier, welches in die Ecke gedrängt wurde.
„Und wohin?“
„Nach Schottland. Das Dorf heißt Doll, es liegt an der Küste. Dort leben nur Muggel und niemand wird euch so schnell finden. Zumindest nicht der Orden. Andere Pässe habe ich schon bereit gelegt, du musst dich nicht einmal in irgendjemanden verwandeln“, Barty hob beschwichtigend seine Hände und sah Roel warm lächelnd an, was diese allerdings noch wütender zu machen schien. Wahrscheinlich dachte sie, dass er sich über sie lustig machte, das wäre nicht das erste Mal…
„Du willst mich also einfach abschieben, ist es das? Bin ich dir lästig geworden? Gibt es jemand anderen? Wenn du mich loshaben willst, Barty, dann sag es-„
„Ich will dich nicht los werden, Roel“, meinte er beruhigender und kam vorsichtig auf sie zu, als wolle er sie nicht verscheuen, während er langsam seine Hände auf ihre Schultern legte und sanft über ihre Arme strich. „Und außerdem… wieso solltest du hier bleiben wollen? Du hasst die Malfoys und Bellatrix ist auch hier. Es gibt hier niemanden, den du vermissen wirst. Außer… vielleicht mich oder?“
Roel sagte nichts, sah zu Kenny und dann wieder zu Barty, ehe sie wieder zurück wich. „Ich- Geht er mit?“, fragte sie und deutete wieder mit ihrem Blick zu Kenny. „Ist es das? Willst du uns beide hier raus schaffen, was hast du vor- Barty ich kann nicht gehen, ich muss hier bleiben. Da draußen können sie michfinden und dann-„ Sie brach ab, sah ihn mit einem beinahe panischem Blick an.
Barty hob ein wenig sein Kinn und runzelte die Stirn. Warum wollte sie hier bleiben? Er ahnte schon länger, dass sie Donahue etwas zu genau im Blick haben wollte und dass sie seit er hier war sich zu sehr verändert hatte, aber das war eben auch der Grund, warum er sie von hier wegschaffen wollte. Sie schien an ihm zu hängen und je mehr sie sich werte, desto mehr befand Crouch die Idee für angemessen sie aufs Land zu schaffen.
„Dann was? Niemand wird dich dort erkennen, niemand wird den Orden benachrichtigen oder-„
„Ich bin schwanger“, platzte es plötzlich aus ihr heraus und Barty stockte der Atem.
Sie war was?

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   Fr Sep 25, 2015 11:58 pm

Kenny blieb in der Nähe des Eingangs stehen, lehnte sich gegen die Wand und dachte darüber nach, was er als nächstes tun könnte, während Roel genauso reagierte, wie er es erwartet hatte. Obwohl sie wusste, dass Crouch sie wegschicken würde, wenn er es sich in den Kopf gesetzt hatte und obwohl es für sie wohl das Beste war machte sie ein Drama. 
Und sie erwähnte Jack. Kenny war klar, wenn sie auch nur ein bisschen nachdenken würde, hätte sie vielleicht eine Chance hier zu bleiben aber selbst ihm war aufgefallen, wie sehr sie sich veränderte, seit sein Bruder hier war. Und wenn sie genau das Barty weiter auf die Nase band, würde er sie nur noch schneller wegschicken. 
Die beiden führten ihren kleinen Streit weiter und Kenny sah aus dem Fenster hinaus in den Regen. Er fragte sich, ob sie ihn noch einmal zu Jack lassen würden. Immerhin wusste er jetzt wie er ihn davon überzeugen würde zu reden. Aber sonst konnte er es vielleicht auch Barty mitteilen. 
Auf einmal horchte er auf. Roel war schwanger? Er sah mit hochgezogener Augenbraue einen Moment auf ihre Zigarette, um dann wieder aus dem Fenster zu sehen. Das alles ging ihn eindeutig nichts an.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   Fr Sep 25, 2015 11:59 pm

Einen Moment brauchte er um das Ganze zu verarbeiten. Roel war schwanger. Seine Roel war schwanger. Ein kalter Knoten bildete sich in seiner Brust, während er hartnäckig versuchte den widerlichen Gedanken in seinem Kopf wegzudrängen, der ihm sagte, dass es etwas mit Donahue zu tun haben musste. Seine Zähne pressten sich aufeinander, knirschten fast schon, wenn er sich vorstellen musste, dass das Schlammblut seine bleichen dreckigen Finger auf ihre Haut gelegt haben könnten. Dass er sie angesehen hatte, wie nur er sie ansehen durfte. Dass er es gewagt haben könnte, sie-
„Es ist von dir, du Schwachkopf!“, zischte sie plötzlich auf, als sie seinen Blick bemerkt zu haben schien, wie er sich verfinstert hatte, als sie es ausgesprochen hatte. „Es ist deins. Du brauchst nicht immer so besitzergreifend zu sein, Crouch“, sie spuckte seinen Namen beleidigt aus, während sie dann doch einen Schritt näher kam, direkt in seine Arme, „Du bist das Beste, was ich haben kann – wieso denkst du immer ich renne von dir weg? Vor allem wenn ich hier bleiben will. Ich will nicht, dass ich schwanger sein muss, wenn du dir hier ein schönes Leben machst. Ich bleibe hier und werde helfen und du wirst mich nicht aufhalten-„
„Dann ist es doch klar“, meinte Barty auf einmal und begann dann langsam, nachdem seine Züge sich geglättet hatten, zu lächeln, „Du kannst hier nicht bleiben.“
„Aber- Kenny!“, protestierte Roel und sah wieder zu dem anderen, ehe sie wieder zu Barty sah.
„Du bist schwanger, Roel. Da hast du deine Begründung. Niemand wird sich mehr wundern, wie du mit dem Lord gesprochen hast“, meinte er, bevor er anfing breiter zu grinsen und sie glücklich in seine Arme zu ziehen. „Du bist schwanger. Wir erwarten ein Kind“, hauchte er, bevor seine Lippen ihre berührten und sich ihre verkrampfte Haltung lockerte und ihre Hände sich ebenfalls um seinen Körper schlangen. „Keine Sorge“, sagte er dann leise, als er sich von ihr ein wenig löste, „Ich werde bei dir sein, Roel. Wenn du mich brauchst… bin ich da. Immer. Und wenn der Lord gesiegt hat“, flüsterte er lächelnd und strich ihr über ihre Wange und hob ein wenig ihr Kinn an, „heiraten wir.“

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   Sa Sep 26, 2015 12:13 am

Kenny sah demonstrativ in eine andere Richtung. Barty hatte Recht. Damit war sie nicht mehr in Gefahr. Alles was sie getan hatte, konnte man darauf schieben, dass sie Crouchs Baby erwartete. Damit hatte sie wohl eindeutig unterzeichnet, dass nach Schottland gehen würden. 
Es wäre ihm eindeutig lieber, hier zu bleiben. Aber anscheinend musste er sich jetzt mit der neuen Situation anfreunden. Vielleicht gab es selbst von Schottland aus irgendetwas das er tun konnte um Jack wenigstens am Leben zu erhalten. Und vielleicht war Barty nicht einmal ganz so verlogen, wie Kenny ihn einschätzte und holte ihn tatsächlich raus. Auch wenn er eindeutig nicht daran glaubte.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   Sa Sep 26, 2015 12:23 am

Der Morgen danach war erstaunlich ruhig gewesen. Ja… Barty hatte eigentlich erwartet, dass er nach Roels Abreise schlecht gelaunt sein würde, dass er nach einem zu erwartenden Streit sich aufgekratzt zum Dunklen Lord begeben hätte, dort auf die Knie gefallen und in Freudenstrahlen ausgebrochen wäre, die er vor seinem Herrn als besonders intensiv hatte aussehen lassen wollen, doch jetzt, nachdem er dort gewesen war und bemerkt hatte, wie wenig er sich hatte anstrengen müssen, befand er, dass dieser Morgen ein guter war.
Roel hatte sich nicht mehr gewehrt, hatte sogar gelächelt und ihm nach ihrem letzten Kuss gesagt, dass sie sich auf die Auszeit freute, war dann mit Kenny verschwunden war und er war allein zurück geblieben, um sich lächelnd an die Lippen zu fassen. Er würde Vater werden. Und das hatte er dem Lord auch genauso glücklich mitgeteilt.
Er hatte ihm natürlich auch erklärt, dass Roel irrational gehandelt hatte, wegen des Zustands, in dem sie sich befand und dass er sich in ihrem Name entschuldigte für all den Unmut, den sie verbreitet hatte. Der Lord hatte ihn nur kühl angelächelt und ihm gratuliert,  gefolgt von einer hämischen Bemerkung, dass Barty nicht so dort unten im Dreck herum kriechen musste, welche er allerdings einfach ignoriert hatte.
Jetzt war nur wichtig, dass er einen Plan hatte. Einen genauen Weg wie er Donahue dazu brachte zu singen und das ohne das Versprechen zu brechen, welches er Roel gegeben hatte. Sie hatte nicht gewollt, dass er weiter gefoltert wurde und das würde er auch nicht tun. Das konnte er gar nicht, da Donahue darauf ohnehin nicht ansprang. Er würde mit ihm sprechen. Lange und ausgiebig…
„Morgen“, meinte er, jetzt ohne ein Lächeln, als er in die Zelle hinein trat und die Tür hinter sich schloss. „Wie fühlst du dich? Lebst du noch oder stirbst du bald?“

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.



Zuletzt von Barty Crouch Jr. am Mo Aug 08, 2016 10:27 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1478
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   Sa Sep 26, 2015 12:33 am

Es wurde langsam kühl hier unten, aber Jack bemerkte es kaum. Wie ein Tier im Käfig ging er immer wieder in seiner kleinen Zelle hin und her. Nur nicht über den Fetzen Stoff nachdenken, der seinen Unterarm versteckte. 
Stattdessen dachte er darüber nach, was er erzählen könnte. Irgendetwas, mit dem er Roel aus der Gefahrenzone ziehen konnte. Und vielleicht auch etwas, dass diesen Kenny davon abhalten würde, ihn irgendwann doch noch in den Wahnsinn zu foltern. 
Jack bemerkte selbst, wie er schwächer geworden war und er wusste, dass er das alles hier nicht mehr lange aushalten würde, ohne irgendetwas zu sagen. Also wollte er darauf vorbereitet sein. 
Als die Tür sich öffnete, fuhr er herum. Aber weder Lestrange noch Kenny standen in der Tür. Stattdessen war da Crouch, der ihn mit einer Frage begrüßte, die Jack nur zum Schnauben brachte. "Du kannst ihnen sagen, dass es einen Hof gibt. In Sussex. Ein paar Kilometer nördlich von Brighton. Dort sind immer wieder Leute vom Orden."
Oliv und Davids Hof stand momentan leer. Sie waren beide im Auftrag des Ordens unterwegs. Natürlich wollte er ihnen nicht ihr zu Hause nehmen, aber wenigstens wurde niemand verletzt, wenn die Todesser dort einfallen würden.
"Reicht das erstmal, damit sie Roel nicht töten?",fragte er und hoffte, Crouch würde es einfach bejahen.

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':   

Nach oben Nach unten
 
Rewrite Klappe 6 - Malfoy Manor D':
Nach oben 
Seite 5 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10, 11, 12  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Geistermeisters Revenge. :: Rewrite FUCK YAASSS :: Rewrite Geistermeister (finished-
Gehe zu: