StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Roel Salem
Slytherin
Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 11.09.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Mi Sep 02, 2015 5:19 pm

Roel starrte Crouch noch einen Moment lang an, ehe sie anfing zu nicken. Mit geöffnetem Mund stand sie da, ehe sie sich wieder fing und begriff, dass sie es geschafft hatte. Er hatte tatsächlich auf sie gehört.
"Danke, Barty-", sagte sie atemlos und fiel ihm um den Hals, so dass er einen Schritt zurück und von Sam weg machte. Während sie ihre Arme um seinen Nacken legte und spürte wie seine Hände über ihren Rücken strichen, setzte sie ein dankbares Lächeln auf, ehe sie ihn küsste.
Es war ihr nicht peinlich von Sam, eher unangenehm, dass sie dieses Thema nicht anders hatten angehen können. Sie war sich nicht sicher, was er noch wusste von dem Abend, als er sie im Schloss erwischt hatte und er daraufhin in Calebs Aufsicht gestellt wurde, doch sie wollte es eigentlich nicht noch einmal so grob zur Sprache bringen. Sicherlich würde er nachher unbequeme Fragen stellen und darauf freute sich Roel auf keinen Fall.
Crouchs Lippen lösten sich von ihren, sie hörte auf auf ihren Zehenspitzen zu stehen, damit sie ihn erreichen konnte und sah dann hinüber zu Sam. "Wir können ihn nicht hier verstecken - Malfoy wird ihn früher oder später finden", fing sie an, doch Barty hob seine Hand, um sie zum Schweigen zu bringen.
"Das übernehme ich. Ich hab dafür was gut bei dir, Roel", meinte er leiser, grinste dreckig, ehe er an ihr vorbei ging und wieder zu Sam sah.
"Wir verändern sein Äußeres. Ganz einfach. Er kriegt einen neuen Namen, neue Papiere. Hab ich alles da. Dann soll er sich eben nützlich machen, wenn er schon am Leben bleiben soll."
Nach oben Nach unten
Sam Donahue
Slytherin
Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 263
Anmeldedatum : 11.09.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Mi Sep 02, 2015 5:27 pm

Sam sah den beiden zu, wie sie über ihn redeten, als ob er sie nicht verstehen könnte und es war ihm völlig egal. Die Tatsache, dass er nicht sterben würde, war alles was ihn interessierte. 
Erst als Crouch weiter redete wurde ihm klar, dass das alles nicht sehr einfach werden würde. Sie würden sein Aussehen verändern. Ihm eine neue Identität geben. Natürlich. Er war muggelstämmig. Und er würde jetzt hier bei den Todessern leben. Die Vorstellung machte ihm Angst. Aber alles war besser als bei Caleb zu sein. 
Wie er sich allerdings nützlich machen sollte, das war ihm schleierhaft. Er konnte nicht sonderlich viel. Gut, irgendeine Aufgabe würden sie schon für ihn finden, selbst wenn er die Schule nicht abgeschlossen hatte. 
Ihm kam ein ganz neuer Gedanke. Wenn er eine neue Identität bekam, vielleicht würden sie ihm sogar einen Zauberstab geben. Er war sich zwar nicht sicher, ob sein eigener überhaupt noch existierte oder ob Caleb ihn einfach ins Feuer geworfen hatte, aber irgendeiner würde sich schon auftreiben lassen. 
Selbst wenn sie ihn noch so ummodeln würden und selbst wenn er bei den Todessern sein musste. Wenn sie ihn nicht für ein Schlammblut hielten, würden sie ihn vielleicht ganz normal behandeln. Wie einen Menschen eben.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Mi Sep 02, 2015 5:36 pm

Barty hätte ehrlich gesagt nicht damit gerechnet den kleinen Donahue noch einmal wieder zu sehen. Seit dieser kleinen Unannehmlichkeit bei ihm im Büro hatte er eigentlich gedacht, dass Caleb ihn früher oder später töten würde, wenn er die Chance dazu erhielt. Doch mit was wurde er hier jetzt konfrontiert? Der Sohn eines Todessers, ein angehender Diener des Lords selbst, hatte sich in dieses wertlose Schlammblut verliebt und wollte ihn nicht mehr hergeben. Auch wenn Crouch seine Vorliebe nicht ganz verstand, konnte er sehen, wie das ganze geschehen sein musste. Caleb hatte Sam hier die ganze Zeit vor seiner Nase gehabt, bis er seine ganze Abscheu wohl in Liebe verwandelt hatte, die ein wenig krankhafter geworden war, als der gute wohl vorgehabt hatte.
Gut, er mochte seinen besten Freund sehr, aber seine Kinder waren ihm schon immer suspekt gewesen, auch wenn er ihm versprochen hatte, immer auf sie zu achten. Calebs ältere Schwester war schon so eine Klasse für sich gewesen, aber Caleb war wohl wirklich die Pointe des Witzes, die diese Familie darstellte. Crouch hätte beinahe angefangen zu lachen, wenn das ganze nicht so tragisch wäre.
"Kannst du nicht sprechen, Donahue?", fragte er, während seine Stimme einerseits bedrohlich grollte und andererseits amüsiert klang, "Du wirst uns doch helfen oder? Im Austausch für dein Leben finde ich das ein faires Angebot."
Barty hob seinen Zauberstab und lächelte ihn kühl von oben herab an, während er einen weiteren Schritt auf ihn zu ging. Er bemerkte wie Roel hinter ihm wieder nervös zu werden schien. Sie lief ihm einige Schritte hinterher und blieb auf Abstand stehen, als ob sie vor hätte ihm jeden Moment den Zauberstab aus der Hand zu reißen.
Doch er würde nichts tun. Er hatte schon vor längerer Zeit begonnen Roel zu mögen und bemerkt, dass er ihr keinen Wunsch abschlagen konnte. Und jetzt, da sie auch noch seine Verlobte war, konnte er erst recht nicht einfach ihren einzigen richtigen Freund, der ihr geblieben war töten. Das wäre unnötig grausam gewesen, auch wenn das normalerweise ganz nach seinem Geschmack war.

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.



Zuletzt von Barty Crouch Jr. am So Jan 07, 2018 10:08 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Sam Donahue
Slytherin
Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 263
Anmeldedatum : 11.09.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Mi Sep 02, 2015 5:44 pm

Das erste Mal wurde er von dem Todesser direkt angesprochen und zuckte zusammen. "J- Ja, natürlich!",antwortete er und hätte sich beinahe verhaspelt. Dieser Mann machte ihm Angst. Ihm war zwar schon aufgefallen, dass irgendetwas mit Roel nicht stimmte und dass sie kälter geworden war, fast schon Kälte ausstrahlte. Aber bei diesem Mann war das noch viel Schlimmer. So wie er ihn ansah, hatte er kaum noch etwas menschliches in seinem Blick und Sam bekam eine Gänsehaut. 
Kurz sah er hilfesuchend zu Roel, als Crouch näher kam, aber auch sie schien einfach nur nervös zu sein. Anscheinend hatte sie hier schon sämtliche Sympathien ausgereizt und Sam musste nun einfach hoffen, dass es reichte.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Mi Sep 02, 2015 6:09 pm

Crouch betrachtete Sam einen Moment, ehe sich sein Grinsen vergrößerte. Er befand diese Sache für gut und auch wenn er wusste, dass dies ein Verrat am Lord darstellte, wenn es auch nur ein kleiner war. Das Schlammblut war nicht direkt ein Feind seines Herrn, nein, viel mehr war er eine kleine Ameise, die sich in seinen Weg stellte. Und jetzt, da er ihnen auch noch half, würde er ihn vielleicht später sogar nutzen können. Er konnte sich auf beiden Seiten bewegen und das war gar nicht schlecht, sondern verdammt gut.
"Geht doch. Dann bleib stehen. Es wird auch nicht weh tun, außer du bewegst dich, dann kann ich nicht garantieren, dass du nicht doch einen Arm dabei verlierst", zischte er und fing dann wieder an leise zu lachen, ehe er seinen Zauberstab auf Sam richtete und anfing.
Es dauerte nicht lange bis die wenigen Flüche, die er aussprach, ihre Wirkung entfalteten. Sam wurde größer, seine Haare dunkler und seine Gesichtszüge veränderten sich. Crouch formte ihn mit seinem Zauberstab wie eine Wachsfigur und erst als er zufrieden damit war, was er erschaffen hatte, fing er wieder an zu grinsen. Er hörte auf, verschränkte seine Arme.
"So. Sieht ein wenig aus wie ein alter Schulfreund von mir, aber das dürfte passen", er wandte sich um und sah zu Roel, die sich abseits gehalten hatte. "Hol mir die Mappe mit den gefälschten Ausweisen", befahl er, kaum hatte er ausgesprochen ging Roel los und holte sie ihm aus dem Schlafzimmer nebenan, drückte sie ihm in die Hand und er schlug sie auf. Es waren hunderte von Pässen und Papieren darin. Einige von Muggelkärtchen und Ausweise, andere waren vom Ministerium ausgestellt worden.
Barty legte die Mappe ab, zog das passende Set an Papieren heraus und veränderte sie ein letztes Mal mit seinem Zauberstab.
"Ich hoffe du bist zufrieden", meinte er dann und schmunzelte abermals spöttisch. Sam schenkte er erst wieder ein Fünkchen Aufmerksamkeit, als er damit fertig war die Papiere durch zu sehen und sie ihm dann zu reichen. Zufrieden sah er zu, wie das immer gleiche Foto auf allen sich zu seinem neuen Gesicht veränderte, als er sie berührte.
Crouch sah ihn dann noch einen Moment lang abwartend an, fast schon prüfend ob er nicht gleich damit versuchen würde durch die Terrassentür abzuhauen, ehe er wieder das Wort an ihn richtete: "Und jetzt, damit du mir nicht in den Rücken fällst, Donahue... Der unbrechbare Schwur. Sofort, verstanden?"
Er wartete einen Moment, verdrehte die Augen als Roel sich nicht bewegte. "Salem", zischte er und nickte sie zu sich, sodass sie rasch zu ihm kam und ihn finster ansah. "Sprich den Zauber. Donahue wird den Schwur mit mir leisten."
Barty lächelte. Das ganze entwickelte sich doch sauberer, als er gedacht hatte. Er hob seine Hand und hielt sie dem Schlammblut hin. Der Mond von draußen beleuchtete sie schwach, sodass sie fahl und tot aussah. "Schwöre, dass du meinen Befehlen Folge leistest. Dass du mich nicht verrätst. Und alles tust, was ich dir sage."

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.



Zuletzt von Barty Crouch Jr. am So Jan 07, 2018 10:17 pm bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Mi Sep 02, 2015 6:42 pm

Sam verkrampfte sich komplett und versuchte, so flach wie möglich zu atmen um sich nur ja nicht zu bewegen, während Crouch sein Aussehen veränderte. Es tat tatsächlich nicht weh, war nur ein wenig unangenehm. Aber es dauerte nicht wirklich lange. 
Das komischste an der Sache war, dass ihm auffiel, dass er nun wohl eine ganze Weile sein eigenes Gesicht nicht mehr sehen würde. 
Während Roel die Schachtel mit den Ausweisen holte, sah Sam sich aus dem Augenwinkel um, aber hier drin war kein Spiegel. Aber er würde wahrscheinlich noch früh genug sehen, wie er aussah. 
Als Roel wieder kam und Crouch ihm die Papiere gab, sah er auf das Gesicht hinab, das nun seines sein sollte und ließ dann seinen Blick über die Informationen schweifen, die darauf standen und ab jetzt seine waren. Kenny. Kenny Anderson. Und ein Jahr älter war er auch. Siebzehn.
Crouchs Stimme riss ihn aus seinen Gedanken. Es dauerte einen Moment bis er begriff, was der andere gesagt hatte. Er riss die Augen auf. Verzweiflung machte sich in ihm breit. Ein unbrechbarer Schwur. 
Hilfesuchend sah er zu Roel, aber die schien nichts ändern zu können. Sam wollte das nicht. Er wollte das wirklich nicht. Egal, was er schwören musste, er war sich ziemlich sicher, dass es nichts war, das ihm gefallen würde. 
Einen Moment stand er einfach nur gelähmt vor Angst und Verzweiflung da, bis er sich aus seiner Starre löste und langsam auf Crouch zuging. Es gab keine andere Möglichkeit. Es gab nichts, was er tun konnte. 
Also nahm er zitternd Crouchs Hand in seine und hörte sich an, was dieser von ihm verlangte. Sam schluckte. Damit würde er ihm jedwede Freiheit nehmen. Sam wäre Crouch komplett ausgeliefert. 
Sein Blick wanderte noch einmal zu Roel, aber hier konnte ihm niemand heraushelfen. 
Also sagte er mit zittriger Stimme: "Ich schwöre" und wusste, dass er nie wieder nach Hause konnte.
Nach oben Nach unten
Roel Salem
Slytherin
Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 11.09.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Mi Sep 02, 2015 10:04 pm

Roel hatte am nächsten Morgen nicht gewusst, ob das ganze ein Traum gewesen war oder Realität. Doch sobald sie aufgestanden und hinüber ins Wohnzimmer gegangen war, hatte sie gesehen, dass es doch der Wahrheit entsprach, was sie heute Nacht durchgemacht hatte.
Sammy lag auf dem Sofa, den Rücken zu ihr gedreht, sodass sie nicht erkennen konnte, ob er schlief oder wach lag. Dass er nicht sonderlich gut geschlafen hatte, konnte sie sich vorstellen, immerhin hatte sie das auch nicht.
Roel zog ihren Pullover enger um ihren Körper. Es war einer von Crouch, groß und grobmaschig und recht neu, da man ihnen als so zu sagen Willkommensgeschenk neue Kleidung besorgt hatte. Er roch allerdings schon nach ihm und während Roel noch darüber rasch nachdachte, ob das gut oder schlecht war, ging sie schon auf das Sofa zu und sah mit gerunzelter Stirn über die Rückenlehne auf Sam hinab.
"Morgen", kommentierte sie tonlos und hob dann ihre Kaffeetasse an die Lippen, um einen Schluck zu nehmen. Er dampfte und nahm ihr kurz die Sicht, sodass sie ihren Kopf schief legte und versuchte Sams Reaktion zu sehen.
"Lebst du noch?" Roel spürte wie das leichte Ziehen wieder ankam, sie ignorierte es und räusperte sich. Da ging es für gewöhnlich weg.
Nach oben Nach unten
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Mi Sep 02, 2015 10:18 pm

Sam hatte nicht geschlafen. Das ganze Zeug, das gestern passiert war, hätte schon gereicht ihm den Schlaf zu rauben. Aber es das war nicht der einzige Grund. Sein Körper fühlte sich komisch an. Fremd und falsch. Nachts war er immer wieder aufgestanden und ins Bad gegangen um sich anzusehen, was Crouch aus seinem Gesicht gemacht hatte. Es war komisch nicht einmal mehr sein eigenes Gesicht zu besitzen. 
Was ihn gewundert hatte war die Tatsache, dass er nicht geheult hatte. Trotz dieser ganzen Scheiße. Aber er hatte die Vermutung, dass er sich einfach langsam daran gewöhnte und die körperlichen Reaktionen ausblieben. 
Als morgens die Sonne aufging war er aufgestanden und hatte aus dem Fenster gesehen. Es war lange her, dass er sie gesehen hatte. Erst als er aus Roel und Crouchs Schlafzimmer Geräusche hörte, legte er sich wieder aufs Sofa und tat so, als würde er schlafen. 
Aber es war nicht Crouch, sondern Roel, die ihm einen guten Morgen wünschte. Er drehte sich zu ihr um und nickte auf ihre Frage hin. Dann wich er ihrem Blick aus und murmelte ebenfalls: "Morgen. Und danke, dass du es versucht hast."
Nach oben Nach unten
Roel Salem
Slytherin
Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 11.09.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Mi Sep 02, 2015 10:28 pm

Roel lehnte sich auf das Sofa und nippte abermals an ihrem Kaffee. Erst sah sie Sammy eine ganze Weile an, musterte seinen apathischen Gesichtsausdruck, ehe sie sich abwandte und zum Fenster hinaus sah. Die Sonne stand noch tief und die Pfauen schienen zu schlafen, während sie den Tau am Fenster sehen konnte. Alles war nass und glänzte im morgendlichen Sonnenlicht, als ob die heutige Nacht ruhig gewesen und der Morgen schön wäre. Doch das stimmt nicht.
Sie seufzte, räusperte sich abermals, damit das dämliche Ziehen verschwand, richtete sich dann wieder gänzlich auf und sah noch einmal zu Sam.
"Bitte", meinte sie leise und ging dann ins Bad, bevor sie etwas anderes sagte. Alles wäre jetzt in dieser Situation falsch gewesen, sodass sie lieber nichts tat und Sam für sich ließ. Sie hätte ohnehin nichts tun können. Nichts, was sie nicht ebenfalls in Gefahr brachte und ihn mit dazu.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Mi Sep 02, 2015 10:28 pm

Barty hätte wirklich einen besseren Morgen haben können, nein eigentlich einen ganzen besseren Tag, wenn Donahue nicht im Weg wäre, doch was sollte er machen? Er hatte seiner kleinen Roel versprochen, dass er am Leben blieb und er hatte sich angewöhnt seine Versprechen zu halten. Also zog er sich morgens rasch an, ein dunkles Hemd und eine einfache schwarze Hose, ehe er sich hinüber zu Sam begab, der noch immer auf dem Sofa lag. Ziemlich erbärmlich wie Crouch empfand, aber was konnte er in dieser Situation schon beurteilen? Der Junge war kaputt und vielleicht war genau das der Schlüssel dazu, wie er ihn am einfachsten handzahm bekam.
"Aufstehen, Sonnenschein", meinte er kühl und begann schief zu grinsen, während er an dem Sofa vorbei an einen der Schränke ging und sich einen Mantel herauszog, den er überwarf.
"An deiner Stelle würde ich schnell die Kleidung wechseln und mit mir mitkommen. Ich hab nicht ewig Zeit dich hier normal einzuschleusen. Ich meine… was soll ich den anderen erzählen? Dass du Nachts einfach wie ein Findelkind vor unserer Tür aufgetaucht bist?"
Kurz hielt Crouch inne, sah ins Leere und begann dann leise zu lachen. "Das wäre wohl die einfachste Geschichte, um ehrlich zu sein…"

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Mi Sep 02, 2015 10:40 pm

Roel verschwand recht schnell wieder und Sam fragte sich, ob sie es bereute, dass sie ihm geholfen hatte. Schließlich hatte sie ihn zu Jack bringen wollen und nicht bei sich behalten. Kurz machte sich etwas wie ein schlechtes Gewissen in ihm breit, bis jemand anders das Zimmer betrat und jeden Gedanken an Roel aus seinem Kopf verbannte. 
Schnell stand er auf. Er hatte keine Ahnung wie das mit diesem unbrechbaren Schwur funktionierte. Ob er schon sterben würde, wenn er nur noch einen Moment liegen blieb oder nicht und er hatte nicht die geringste Lust es heraus zu finden. Dann nickte er und ging zu einer alten Truhe, die Roel ihm gestern gezeigt hatte. Er selbst hatte schließlich keine Kleidung mehr. Vor allem keine, die ihm passte und dort hatte sie ein paar von Crouchs und ihren Sachen hinein getan, die er tragen konnte. Er nahm sich einen recht weiten Pulli und eine Jeans, die wahrscheinlich Roel gehörte und verschwand kurz im Bad um sich umzuziehen. 
Als er in den Spiegel sah, zuckte er kurz zusammen. Er hatte sich immer noch nicht daran gewöhnt, ein fremdes Gesicht zu sehen. Dann zog er sich allerdings schnell an, putzte sich die Zähne und ging wieder nach draußen. "Ich bin fertig",meinte er kleinlaut und fragte sich, wie sein neues Leben ab jetzt wohl aussehen würde.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Mi Sep 02, 2015 10:49 pm

Crouch nickte, während er abwesend auf seine Armbanduhr sah. Wahrscheinlich würde ihm dieser doch nicht so kleine Gefallen für Roel bald den ganzen Morgen vermiesen. Er hatte nicht vorgehabt solange mit Donahue seine Zeit zu verschwenden, also ging er dazu über sich schnell daran zu machen, das ganze hinter sich zu bringen, damit er zu Bellatrix konnte. Sie hatte schon viel zu oft nach ihm gefragt, nachdem sie aus Askaban entkommen war und jetzt da sie bei ihrer Schwester herum saß, wo unglücklicher Weise auch er residierte, konnte er sie nicht länger hinhalten.
"Na gut, komm", sagte er rasch und öffnete die Tür zum Flur, schloss sie nach Sam oder besser Kenny wieder und ging dann voraus.
Der Gang war lang und düster, nur wenig Licht drängte zwischen Vorhängen und aus anderen Zimmern hervor, während sie ihn entlang gingen. Alles schien antik, alt und irgendwie staubig zu sein, obwohl offensichtlich hier jemand sehr gründlich alles säuberte. Der Boden quietschte ab und an unter Crouchs hastigen Schritten, da die alten Dielen wohl auch bessere Tage gesehen hatten und gaben erst Ruhe als sie die Haupthalle betraten, deren Boden aus Marmor war.
Ihre Schritte hallten ein wenig durch die Halle, bevor Bartys Schritte langsamer wurden. Er blieb stehen, drehte sich zu Sam um und befahl ihm mit einer Handbewegung stehen zu bleiben. Es wäre wohl besser, wenn er warten würde, was passierte, ehe er mit ihm einfach so in das Kaminzimmer der Malfoys platzte.
"In Ordnung… Kenny", sagte er langsam und konnte sich ein schmunzeln nicht verkneifen, während er sich zu ihm umwandte, "Wir gehen gleich in das Kaminzimmer. Ich weiß nicht, ob der Lord gerade dort ist, aber wenn ja kniest du vor ihm nieder und bittest ihn darum mit ihm sprechen zu dürfen. Den Rest übernehme ich. Sonst antwortest du einfach auf alle Fragen kurz und knapp und hältst dich daran, was Roel dir gestern Nacht noch erzählt hat. Verstanden?"

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Mi Sep 02, 2015 11:05 pm

Sam blieb abrupt stehen, als Crouch sich zu ihm umdrehte und sah ihn dann erschrocken an. Der Lord... es stimmte also wirklich. Er war zurück. Und Sam sollte mit ihm reden. Und auch noch so tun, als würde er hinter ihm stehen und es gutheißen was er tat. 
Ihm ging das Gerücht durch den Kopf, dass man Du-weißt-schon-wen nicht anlügen konnte. Dass er jede Lüge durchschaute. Wenn er sich nicht irrte, hatte Nott das einmal heraus posaunt. Was, wenn das nicht nur irgendeine dumme Lüge war um cool dazustehen sondern die Wahrheit? Sam wollte gar nicht wissen, was der dunkelste Magier aller Zeiten mit einem anstellte, wenn man ihn anlog. Aber wenn er sich weigern würde, würde er ebenfalls sterben. Sam nickte also auch wenn er einfach nur das Bedürfnis hatte weg zu laufen. 
Viel zu schnell öffnete Crouch die Tür und Sam ging hinter ihm in den Raum. Schon bevor er es sah, spürte er die Anwesenheit von Du-weißt-schon-wem. Anspannung lag in der Luft. Es war viel zu still und Sam brauchte alle Kraft die er hatte um nicht anzufangen zu zittern und nicht komplett verängstigt auszusehen. 
Dann ging Crouch einen Schritt zur Seite und Sam sah zum ersten Mal den Mann, über den er schon so viel gelesen hatte und der Leute wie ihn nicht einmal als Menschen wahrnahm. Rote Augen, blasse Haut, Schlitze als Nasenlöcher. Wenn Sam es nicht besser wüsste, hätte er geleugnet, dass das vor ihm ein Mensch war. Der Anblick war grauenerregent. 
Nach einem kurzen Moment fiel ihm ein, was er tun sollte und er kniete sich hin und sagte dann mit dem amerikanischen Akzent, den er sein Leben lang von seiner Mutter gehört hatte: "Bitte, darf ich mit Euch sprechen, Mylord?" Er versuchte langsam und deutlich zu sprechen und war überrascht, dass man nur ein wenig Aufregung und nicht die nackte Panik aus seiner Stimme heraushörte.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Mi Sep 02, 2015 11:39 pm

Der Raum war abgedunkelt, obwohl es draußen bald hell und sonnig sein würde. Das schien den dunklen Silhouetten hier allerdings herzlich egal zu sein. Crouch konnte das ganze nicht verstehen. Nachdem er Jahre lang im Haus seines Vaters nichts anderes als zugezogene Vorhänge und kahle Wände gesehen hatte, verlangte es ihm nach nichts mehr als ständig das Sonnenlicht auf seiner Haut zu spüren.
Crouch schmunzelte einen Moment amüsiert über sich selbst. Fast hätte er Mitleid mit dem kleinen Schlammblut bekommen, allerdings verdrängte er diese seltsame Gefühlsregung rasch und sah zu wie es sich vor dem Lord hinkniete, während er sich im Hintergrund hielt. Er war hier nur Beobachter und kein Mitspieler in dieser Farce-
Bartys Schmunzeln verschwand. Irgendwie hatte er verdrängt, dass es sich hier um einen Verrat handelte. Vielleicht weil er es nicht gewollt hatte und sich nicht eingestehen wollte, dass Roel doch mehr Einfluss auf ihn hatte, als er zugegeben hatte. Oder aber, weil er wusste, dass er damit durchkam.
Er hatte sich schon seit längerer Zeit damit beschäftigt, was genau dazu geführt hatte, dass er seine Seele verloren hatte. Anfangs dachte er noch es wäre sicherlich ein Planungsfehler seiner Seite gewesen, doch als er immer mehr von der Nacht erfuhr, in der der Lord zurück gekehrt war und wie er es nicht geschafft hatte Potter zu töten, war Barty langsam klar geworden, dass es nicht seine Schuld war.
Der Lord hatte versagt. Und warum? Weil er zu Stolz gewesen war? Weil er zugelassen hatte, dass ein lächerliches Kind, ein 14jähriger, ihn einfach so austrickste? Barty konnte es sich nicht erklären, außer mit der Möglichkeit, dass der Lord schwach wurde. Doch bevor er das gänzlich in Betracht zog, wollte er es mit einem Trick versuchen heraus zu finden. Ein Test seinerseits.
Sam hatte sich vor den Lord gekniet und stellte seine lächerlich einfache Frage. Crouch hob ein wenig sein Kinn, um alle Reaktionen der Anwesenden aufsaugen zu können, doch er sah im ersten Moment nur den Lord, dann erst, dass Lucius und Bellatrix ebenfalls im Raum in der Nähe des Kamins standen und das Ganze beobachteten.
"Wir sprachen gerade darüber, dass wir Neuankömmlinge erwarten", Voldemorts Stimme zischte unangenehm in Bartys Ohren, doch er ließ sich nichts anmerken. Er war die schlangenhafte Version dieser altbekannten Stimme schon gewohnt. "Und schon bist du hier. Barty, sag…", das spöttische Lächeln des Lords brachte sogar Crouch dazu Gänsehaut zu spüren, "Wo hast du ihn aufgetrieben? Nachdem wir auch gestern Abend davon gesprochen hatten… dachtest du du machst uns eine Freude?"
Crouch spürte den Hohn, doch er lächelte im Gegenzug nur, ehe er antwortete: "Er kam gestern Nacht an, nachdem er den Gerüchten gefolgt ist, die jetzt sogar den Atlantik überquert haben. Kaum die Schule beendet, ist er von Zuhaus einfach ausgerissen und will euch nun dienen, Mylord."
Es herrschte eine kurze Stille, in der Barty nicht wusste, ob man ihm die Lüge angehört hatte. Doch dann lachte der Lord wieder leise.
"Willst du mir so dringend dienen, dass du dein Leben aufgibst, Junge?" Abermals nur Spott, doch Crouch war erleichtert. Wenn er den Lord gut genug kannte, war das ein gutes Zeichen, denn fast den gleichen Satz hatte er damals zu ihm gesagt.

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Mi Sep 02, 2015 11:48 pm

Er fragte sich einen Moment, was er in seinem Leben falsch gemacht hatte um hier zu landen, als die kalte Stimme des Lords durch den Raum schnitt. Sam wusste nicht was er sagen sollte, doch Crouch übernahm für ihn das reden. Sam war froh darum. Er war sich nicht einmal sicher, ob er im Moment eine Stimme hatte. 
Angespannt saß er da und lauschte, bis das Wort an ihn gerichtet wurde. Das Leben aufgeben? Was hieß das? Sam sah hoch und hoffte einfach, dass man ihm sein Unverständnis nicht ansah, als er antwortete: "Alles, Mylord."
Hoffentlich würde er ihm glauben und ihn wieder hier rausschicken. Lange würde er das hier nämlich nicht mehr aushalten. Die Angst fraß sich durch seinen ganzen Körper, wenn er daran dachte, vor wem er hier kniete.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Mi Sep 02, 2015 11:52 pm

Crouch sah in Voldemorts Gesicht, wie er versuchte in Kennys Gesicht die Lüge zu entdecken, die er erzählte. Doch er schien nichts zu bemerken. Anspannung fiel von ihm ab und wurde zur puren Enttäuschung.
Irgendwie hatte er gehofft, dass er das Schlammblut enttarnte. Er hatte sich fast schon danach gesehnt, dass er starb und er Roel sagen konnte, dass es nicht seine Schuld war, dass es einfach passiert war, weil ihr Wunsch Donahue am Leben zu halten einfach dumm gewesen war. Doch da stand er und atmete noch immer, obwohl der Lord früher doch immer alle Lügner enttarnt hatte.
"Alles? Wirklich alles? Das sagen sie alle, doch am Ende gedenken es die wenigsten zu halten. Sie betteln um ihr erbärmliches Leben, da frage ich mich… bist du auch einer von ihnen? Von den Bettlern?"
Barty hob kaum merklich seine Brauen. Das hörte sich schon anders an. Wollte er Kenny genauer unter die Lupe nehmen oder klang das schon nach einem Einverständnis?

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.



Zuletzt von Barty Crouch Jr. am So Jan 07, 2018 10:35 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Do Sep 03, 2015 12:08 am

Sam hatte gehofft, dass er ihn einfach würde gehen lassen, aber so einfach schien es nicht zu sein. Er hörte die kalte Stimme und wie sie ihn verhöhnte und fragte sich, was er darauf antworten sollte. Am liebsten hätte er wirklich einfach um sein Leben gebettelt, aber er musste sich etwas anderes einfallen lassen. Etwas, dass den Lord glauben machen würde, dass er hinter ihm stand. "Nein Mylord. Für Euch und Eure Ideale lohnt es sich zu sterben. Würde man sonst nicht die Schwäche zeigen, die Ihr versucht zu bekämpfen?"
Sam hatte keine Ahnung, was er da redete. Er hörte sich an wie der letzte Vollidiot. Aber er war viel zu nervös um sich etwas besseres auszudenken. Hoffentlich würde es dem Lord genügen. Sam biss die Zähne zusammen und wartete auf seine Antwort, während ihm das Herz bis zum Hals schlug und es ihm vorkam, als müsste es jeder im Raum hören. 
Kurz sah er zu Crouch, den die ganze Szene nicht wirklich zu amüsieren schien und senkte seinen Blick dann wieder zu Boden. Es wäre ihm lieber gewesen, wenn Roel mit ihm hierher gekommen wäre. Dann hätte er sich nicht ganz so allein gefühlt.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Do Sep 03, 2015 12:24 am

Wieder schien Voldemort einen Moment zu zögern, bis er schließlich anfing leise zu lachen, sodass die Luft im Raum plötzlich zu Eis erstarrte. Crouch spürte wie sein Herz schneller schlug, obwohl es ihm doch egal sein sollte, ob das Schlammblut starb oder nicht. Gleichzeitig verspürte er allerdings auch die Angst, dass dieser Tod auch auf ihn zurückfallen könnte, nachdem er ihn hier her gebracht hatte. Wenn Sam erst einmal gestorben wäre, würde niemand mehr herausfinden, was er in Wirklichkeit gewesen war. Warum machte er sich also Sorgen? Hatte er eigentlich Angst, dass der Lord doch noch so viel Macht inne hatte?
Crouchs Gedanken rasten, während er versuchte ruhig zu atmen und nicht all zu sehr auf den Blick zu reagieren, den der Junge vor ihm ihm zu warf. Erwartete das Schlammblut etwa, dass er ihm half?
"Er erinnert mich an dich, Bartemius", Crouch hob leicht seinen Blick als der Lord seinen Namen aussprach.
"Ist das so, Mylord?", fragte er und legte das spitzbübische selbstironische Grinsen auf, welches der Lord schon früher an ihm geschätzt hatte.
"Er kniet vor mich und schwingt Reden, die glatt von dir stammen könnten. Hast du ihn trainiert, bevor du ihn hergebracht hast?", zischte er leise lachend, während Crouchs Herz in seine Hose sackte.
Was?
Barty lachte ebenfalls kaum hörbar, als ob der Witz seines Herren ihn sehr amüsiert hätte. Dabei konnte er an nichts anderes denken, als daran wie er aus dieser Situation wieder einen Vorteil für sich gewinnen konnte. "Nein, Herr… ich muss euch enttäuschen. Ich denke viel mehr, dass ich ihn überhaupt aufgelesen habe, weil er mir sympathisch war. Wahrscheinlich hat er mich an mich selbst erinnert. Jetzt, da ihr es sagt, fällt es mir auch auf…"
Der Lord nickte langsam, ehe er mit seiner fahlen Hand über den Rücken eines glänzenden geschuppten Etwas strich, welches Barty erst als Stuhllehne identifiziert hatte, ehe es sich bewegte und sich als die Schlange offenbarte, die seinem Herrn nicht von der Seite wich.
"Gut. Dann soll er sich beweisen. Bis das passiert ist, stelle ich ihn unter deine Aufsicht, Crouch. Dann wird sich zeigen, ob deine Entscheidung die Richtige war."
Mit diesen Worten schien Crouch mit seinem neuen Schützling entlassen zu sein. Barty deutete Kenny mit einer raschen Handbewegung an, aufzustehen und verbeugte sich vor seinem Herren, ehe er zur Türe Schritt und diese öffnete, um nach draußen zu gelangen.
Erst nachdem Kenny nach draußen getreten war und Crouch nicht darum herum gekommen war einen stechenden Blick von Bellatrix in seinem Nacken zu spüren, ließ er die Tür zufallen, sodass sie nun wieder allein waren.

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Do Sep 03, 2015 12:35 am

Als Sam endlich aus diesem Zimmer draußen war, vergrub er kurz sein Gesicht in seinen Händen. Er brauchte diesen Moment um irgendwie wieder zu sich zu kommen. Er war vor Du-weißt-schon-wem gekniet, hatte ihn angelogen und das ganze tatsächlich auch noch überlebt. Während seine Hände zum wiederholten Male in letzter Zeit leicht anfingen zu zittern fragte er sich, wo die Grenze war, bei der die Angst so allgegenwärtig war, dass man krank wurde und ob er sie schon übertreten hatte. Nur langsam beruhigte er sich, nahm seine Hände nach unten und sah zu Crouch. "Was heißt, ich muss mich beweisen?",fragte er und ihm kam ein Verdacht, von dem er hoffte, dass er falsch lag. "Muss ich jemandem weh tun?",fügte er nach einer Weile hinzu und war sich fast sicher, dass es so sein musste. Darüber hatte er noch nicht nachgedacht gehabt. Bisher hatte er immer nur versucht, selbst irgendwie am Leben zu bleiben und sich überlegt, wie er das als Muggelstämmiger bei den Todessern bewerkstelligen sollte. Jetzt wurde ihm klar, dass er hier auch wie ein Todesser handeln musste und allein bei der Vorstellung wurde ihm schlecht.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Do Sep 03, 2015 12:41 am

Barty hatte damit gerechnet, dass Donahue jetzt zusammen brechen würde oder anfing zu heulen. Das taten viele, wenn sie das erste Mal Lord Voldemort gegenüber gestanden waren. Doch zu seinem Erstaunen blieb er recht ruhig, vergrub nur einen Moment sein Gesicht in seinen Händen, ehe er ihm ein paar Fragen stellte, die Barty nur mit einem Schmunzeln quittierte.
"Was denkst du?", kommentierte er knapp und schüttelte tadeln seinen Kopf, "Ich werde dir ein paar Dinge beibringen müssen, Kenny. Keine Sorge…", fügte er hinzu, plötzlich beflügelt von dem unverhofften Erfolg seiner Lüge, "Ich werde dich unter meine Fittiche nehmen. Fühl dich ganz wie zu Hause."
Der Lord hatte Schwäche bewiesen. Crouch hatte erwartet, dass ihn dieses Ergebnis wie ein Schlag traf, doch das blieb aus. Was stattdessen passierte, konnte er noch nicht einordnen: Er fühlte sich gut. Irgendwie befreit aus einer Befürchtung, die er schon länger gehabt hatte. Er würde akzeptieren müssen, wie die Dinge nun standen und sich damit entweder arrangieren oder sie selbst in die Hand nehmen. Und momentan tendierte er eher zum zweiten...

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1478
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Fr Sep 04, 2015 3:19 pm

Jack sah zum wiederholten Mal auf die Uhr. Es war kurz vor drei. Hoffentlich würde Tom den Laden bald dicht machen. 
Normalerweise mochte er seinen Job hier im tropfenden Kessel. Klar gab es mal Abende, an denen man nicht solche Lust hatte, aber alles in allem war er zufrieden. Es gab nur eine Sache, die ihn hier unglaublich störte. Und die saß heute Abend mal wieder am Tresen. Tylor Stone, ein alter Klassenkamerad von ihm. Jack hatte ihn schon früher nicht wirklich leiden können. Wie er selbstverherrlichende Reden schwang obwohl man auf Kilometer sah, dass er ungefähr so selbstbewusst war wie eine Kartoffel. Warum sollte man sonst jedem, ob er es hören wollte oder nicht, ins Gesicht blöken, dass man ein Fischerjunge aus einem Fischerdorf war und da ein Fischerboot hatte auf dem man fischen ging. Aber damals hatte er wenigstens noch was mit dieser leicht wahnsinnigen Hufflepuff gehabt. Gut, das war auch nicht gerade normal gelaufen. Zumindest wenn er darüber nachdachte, dass er die beiden mal aus Versehen auf der Toilette im dritten Stock beim Vögeln erwischt hatte und sie anstatt zu stöhnen Geräusche gemacht hatte wie eine Seerobbe und immer wieder in die Hände klatschte während er andauernd: "Feines Selkie!",brüllte.
Trotzdem war ihm das lieber gewesen, als seine neuesten Vorlieben. Anscheinend hatte er sich jetzt in den Kopf gesetzt, dass er bisexuell war und seit Rowan Jack einmal von der Arbeit abgeholt hatte und Tylor somit mitbekommen hatte, dass Jack auf Kerle stand, ließ er ihn nicht mehr in Ruhe. Es war ja früher schon schwierig gewesen, weil er sich einfach ungefragt zu Leuten an den Tisch setzte und sie mit seiner Lebensgeschichte oder sonstigen ganz interessanten Dingen zuquatschte, bis Tom oder Jack die komplett entnervten Gäste vor ihm retteten, aber damals war er wenigstens noch nicht ganz so aufdringlich gewesen. Mittlerweile hatte Jack einfach nur noch Lust dem Kerl einen der Fische, von denen er die ganze Zeit redete roh in den Mund zu stopfen, damit er die Fresse hielt.

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Rowan Salem
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 11.09.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Fr Sep 04, 2015 3:42 pm

Tyler Stone war ein armes Würstchen. Zumindest, wenn man dem glauben schenkte, was man so über ihn hörte. Jede Nacht betrank er sich so lange im Tropfenden Kessel bis er entweder besinnungslos in der Ecke lag oder kotzend über einem der schief hängenden Pissoirs in der Männertoilette hing. Man konnte sagen, dass sein Leben nicht gerade so verlaufen war, wie er immer während der Schulzeit gehofft hatte. Er war nun 18 und hatte keine Aussicht auf einen Job, da er im letzten Schuljahr lieber damit geprahlt hatte mit Mädchen zu schlafen, als ordentlich zu lernen. Damals hatte er noch gedacht er bräuchte es nicht und würde das Fischerboot seines Vaters übernehmen, doch nachdem er nach Hause zurück gekehrt war und logischer Weise sein älterer Bruder das Boot übernommen hatte, war er arbeitslos geworden.
Jetzt saß er in London fest, hatte kein Geld mehr, keine Muse und Lust sich für einen anständigen Job zu bewerben und wollte lieber in Kneipen herum hängen, als sich um sein Leben zu kümmern. Er selbst hatte diese momentane Situation für in Ordnung befunden und hatte beschlossen, dass er sich einfach weiter treiben lassen würde, bis das Glück ihn irgendwo hinbrachte, wo es besser war als hier. Das würde auch bestimmt passieren. Ganz bestimmt.
Jetzt hatte Tyler seine Arme nach hinten auf den Tresen gestützt, während er Jack beobachtete wie er Leuten nachschenkte und die Tische anfing zu putzen. Stone hatte angefangen seinen alten Schulkameraden sehr zu mögen und konnte sich einfach nicht davon abhalten auf dessen Hintern zu starren, obwohl er genau wusste, dass dieser das nicht wollte. Jack war aber auch ein dämlicher Idiot - er war mit dem Bruder dieser Irren zusammen, die angeblich in Askaban gelandet war, und wies ihn zurück?! Tyler konnte das ganz und gar nicht verstehen und wusste ganz genau, dass er Jack zu einem Glück wohl zwingen musste.
"Heeey Tschäcki", begrüßte er ihn zum millionsten Mal an diesem Abend und grinste ihm dreckig und vor allem sehr besoffen zu. "Bist du heute alleine hier? Kommt dein toller Freund dich nich abholen?!", nuschelte er ihm zu und starrte dabei wieder auf seinen Arsch, während ihm ein wenig schlecht wurde und er seine Lippen aufeinander presste und ein wenig nach hinten an die Lehne seines Hockers kippte. "Wie wärs wenn du mit zu mir kommst, wenn dieser Roland nich kommt - ich will nich, dass du alleine heim gehst!"
Nach oben Nach unten
http://monsters-run.tumblr.com
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1478
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Fr Sep 04, 2015 4:06 pm

Jack seufzte genervt und verdrehte die Augen, während er Tylor noch den Rücken zugedreht hatte, wischte noch fertig über einen der Tische und drehte sich erst dann um, um dem Anderen einen leicht genervten Blick zu schenken. "Ich bin kein zwölfjähriges Mädchen. Ich würde es gerade noch allein nach Hause schaffen. Danke."
Jack sammelte ein paar der leeren Biergläser ein und brachte sie hinter die Theke um sie zu spülen. "Aber Rowan kommt nachher wahrscheinlich trotzdem noch vorbei." Er wusste nicht, warum er dem Typen überhaupt noch antwortete. Wahrscheinlich weil er wusste, dass er ihn sonst so lange zutexten würde, bis er eine Antwort bekam. 
Seine Gedanken wanderten aber, während er sich um die Gläser kümmerte zu seinem Freund. Er war froh, dass es ihm mittlerweile wieder besser ging. Es hatte ihnen wohl beiden gut getan, in ihre eigene Wohnung zu ziehen und neue Jobs anzufangen. Der Umzug, das Zusammenleben, alles hatte von Roel und Sam abgelenkt. Natürlich merkte Jack ab und zu, dass Rowan einfach nur still aus dem Fenster sah und wusste, dass er über Roel nachdachte und er selbst musste sich ebenfalls dazu zwingen, nicht jeden Tag weiter zu suchen, aber es wurde besser. Ihr Leben wurde normaler und Jack konnte sich langsam wieder vorstellen, dass es irgendwann wieder fast komplett normal sein könnte.

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Rowan Salem
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 11.09.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Fr Sep 04, 2015 4:11 pm

Tylor schien sich auch von Jacks offensichtlicher Abfuhr und des darauffolgenden offensichtlichen Schweigen nicht beeindruckt zu sein. Im Gegenteil. Der Kleine stand bestimmt auf ihn, so sehr, dass ihm die Worte fehlten, während er mit ihm gesprochen hatte. Stone glaubte wirklich, dass er eine magische Anziehungskraft auf Jack ausübte, denn so wie der an seinen Lippen hing, konnte es ja nicht anders sein oder?
Also drehte er sich wieder zu Jacky und lehnte sich nun vorwärts auf den Tresen. "Ich weiß, dass du nich zwölf bist!", protestierte er und lachte dann wieder dämlich, "aber du bist echt süß, Kleiner und andere werden das bestimmt auch gesehen haben! Und dieser Seiläm kann dich bestimmt nich beschützen! So wie ich das verstanden hab kann der ja nich mal seine Schwester beschützen!", lallte er empört vor sich hin und grinste Jack dann wieder in seinen Augen verführerisch zu. "Lass ihn doch fallen und komm mit auf mein Zimmer!"
Nach oben Nach unten
http://monsters-run.tumblr.com
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1478
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Fr Sep 04, 2015 4:39 pm

Tylor war so besoffen, dass Jack sein erneutes Augenrollen nicht einmal vor ihm versteckte. Der Kerl war so unglaublich nervig. Und das schlimme war, dass er nie Heim ging, bevor er kotzend über der Schüssel hing. 
Er redete weiter und Jack hörte ihm nur mit halbem Ohr zu, als auf einmal eine Welle aus Wut über ihn einbrach. Er ließ die Gläser in Ruhe, sah Tylor dann direkt an und nur einen Augenblick später lag das Arschloch auf dem Boden und Jack stand mit erhobener Faust vor ihm. Er hatte ihn einfach niedergeschlagen. Aber selbst wenn er dafür seinen Job verlieren würde, im Moment war es ihm scheißegal. "Halt deine beschissene Fresse! Du hast keine Ahnung, du verdammtes Arschloch, also halt gefälligst deine dumme Fresse!"
Er bemerkte selbst, wie er anfing, vor Wut zu zittern. Er konnte sich nicht daran erinnern, wann er das letzte Mal so wütend gewesen war. 
"Wenn du noch ein einziges Mal so eine Scheiße laberst, brech ich dir die Nase!"

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   

Nach oben Nach unten
 
Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor
Nach oben 
Seite 3 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Geistermeisters Revenge. :: Rewrite FUCK YAASSS :: Rewrite Geistermeister (finished-
Gehe zu: