StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
AutorNachricht
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   So Sep 13, 2015 5:25 pm

Die Feier war ausgelassen und Kenny redete zum ersten Mal wirklich mit den anderen Todessern. Bisher hatte er sich so still wie möglich verhalten, weil er das Gefühl nicht losgeworden war, dass er nicht dazu gehörte. Jetzt allerdings, vielleicht auch zusammenhängend mit dem lockeren Gefühl, dass der Wein in ihm auslöste, fühlte er sich zum ersten Mal nicht ausgeschlossen. 
Er erzählte ihnen von seinem Leben. Von seinen reichen Zauberereltern in Chicago und wie sie ihn immer unterstützt hatten. Sodass sie seine Entscheidung, den Lord aufzusuchen früher oder später bestimmt ebenfalls gut heißen würden wie alles, was er tat. Davon, dass er Einzelkind war und wie sehr seine Eltern ihn wohl vermissen würden. Aber früher oder später würden sie auf ihren zahlreichen Europareisen genauso auf den Lord stoßen wie er selbst und sie würden verstehen. Spätestens dann würden sie den Lord ebenfalls unterstützen. Da war er sich sicher. 
Aber es wurde immer später und immer mehr Zauberer verschwanden aus der Küche und gingen nach Hause oder zu Bett. Kenny sah sich um und erkannte plötzlich, dass er mit Crouch und Roel alleine war. 
Der Todesser gratulierte ihm erneut zu seinem Mal und Kenny nickte ihm zu, als Roel ihm auch schon ins Wort fiel und ihm mit einem Mal wieder klar wurde, dass er hier ganz bestimmt nicht zugehörig war. Allein dass er hier war, war Verrat. 
Er hörte den anderen beiden zu und fühlte sich immer kleiner. Gerade wollte er aus dem Zimmer verschwinden, als Crouch das Wort wieder an ihn richtete. 
 "Du kannst froh sein, dass du an uns geraten bist, Kleiner. Stell dir nur vor, Bellatrix hätte dich bei Caleb gefunden." 
Sein Gesicht verschloss sich augenblicklich. "Ja.",antwortete er einsilbig und sah dem Todesser dabei zu, wie er das Zimmer verließ. Seine gute Laune war verschwunden. 
Gerade versuchte er das Gesicht zu verdrängen, dass ihn immer in seinen Alpträumen heimsuchte, als er zusammenzuckte und herum fuhr. "Nenn mich nicht so!",fauchte er und hörte selbst die Angst aus seiner Stimme heraus. Aber es dauerte nur einen Moment, bis er sich wieder gefangen hatte. "Ich bin Kenny."
Er sah Roel von oben bis unten an und fügte dann hinzu: "Du solltest das doch am besten wissen, oder nicht?" 
Damit drehte er sich um und verschwand nach oben in sein Zimmer.
Nach oben Nach unten
Roel Salem
Slytherin
Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 11.09.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   So Sep 13, 2015 5:41 pm

Irgendwann hatte der Schmerz nachgelassen. Irgendwann hatte sie es geschafft ihn taub zu machen, gerade wenn sie gezwungen war mit Kenny zusammen zu arbeiten. An manchen Tagen kam es ihr nämlich vor, als ob er nur Sams Leiche war, die durch das Haus schlurfte und die teure Täfelung bewunderte, statt diesem lebenden Beweis für ihre Unfähigkeit.
Irgendwann war er einfach weggewesen. Vielleicht war es der Alltag, der den Schmerz abstumpfte und ihn verblassen ließ, vielleicht auch ihre eigene Kälte, die ihren Kern konstant auf dem Gefrierpunkt hielt.
Roel fand sich selbst bald wieder, Spaß daran zu haben, ihre Gefangenen zu foltern. Am liebsten mochte sie die Flüche, die Blut oder Narben hinterließen. Sie wusste nicht mehr, wie das passiert war und wann es angefangen hatte, doch sie glaubte dass es schon immer in ihr gewesen sein musste. Vielleicht hatte Kenny sie auch ermutigt es ebenfalls zu versuchen, das konnte genauso gut sein.
An manchen stürmischen regnerischen Tagen blieb sie Stunden lang im Keller und kümmerte sich um ihre Gäste. Anfänglich waren es nur Ministeriumsangestellte, dann Muggel und irgendwann immer mehr hochrangige Politiker. Wichtige Leute, bei denen sie allerdings auch öfters einmal Kenny den Vortritt ließ. Wenn sie wusste, dass er kam, ging sie sofort ohne ein Wort des Abschiedes und gab es Gefangenen eine Pause, ehe der andere seine Schicht anfing. Sie wollte ihm nicht begegnen. Nicht, wenn sie ihn dann ansehen musste oder mit ihm sprechen.
Irgendwann hatte sie auch das aufgehört. Der Kerker machte ihr Angst. Für die schimmligen Wände, deren dunkles Moos sie manchmal nicht von Blut unterscheiden konnte, empfand sie nichts als Ekel. Dann blieb sie in ihren Zimmern, wartete manchmal lange auf irgendeinen Auftrag, den sie erledigen konnte, irgendwas mit dem sie sich ablenkte, bevor sie ab und an auch unter Leute ging. Verkleidet natürlich, getrant, damit niemand sie sehen würde, der sie kannte. Immerhin wollte sie nicht, dass etwas in der Zeitung stand, nicht, nachdem nach einem Jahr die Rückkehr des Lords akzeptiert wurde und auch nicht, nachdem irgendwann ein wie immer finster schauender Severus Snape bei ihnen auftauchte.
Es war tief in der Nacht gewesen. Bellatrix hatte so laut gelacht, dass es die Gänge entlang gehallt war, bis hoch zu ihrem Schlafzimmer. Sie war so glücklich gewesen, so viel glücklicher, dass Roel fast hätte meinen können, dass sie Sirius Black wieder belebt und ihn noch einmal umgebracht hätte. Aber das war es nicht gewesen. Sie hatte kurz nach unten geschaut, zugesehen wie die anderen sich in die Arme gefallen waren und der Lord Bellatrix einen kalten Kuss auf ihre Stirn gegeben hatte. Roel war im Schatten geblieben und wieder zu Bett gegangen.
Dumbledore war tot. Roel hatte eine Weile wachgelegen. Dumbledore war tot. Sie hatte geschnaubt und sich umgedreht, denn irgendwie hatte es sich seltsam angefühlt. Als ob mit ihm etwas gestorben wäre, was sie geglaubt hätte vergessen zu haben. Vielleicht war es eine dumme Hoffnung gewesen, vielleicht irgendwas, das sie im Glauben gelassen hatte, dass sie doch irgendwann hier raus kam. Doch das war naiv. Das wusste sie jetzt, denn immerhin war sie auf der Seite der Geschichte, die gewinnen würde. Wenn Dumbledore tot war, würde die Zaubererschaft mit ihm sterben, da war Roel sich sicher.
Nach oben Nach unten
 
Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor
Nach oben 
Seite 6 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Geistermeisters Revenge. :: Rewrite FUCK YAASSS :: Rewrite Geistermeister (finished-
Gehe zu: