StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Ricky O'Brien

avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 20.04.15

BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   Mi Apr 22, 2015 5:30 pm

"Du tust den lieben langen Tag auch nichts anderes, als allen zu erzählen dass du aus der Vorstadt kommst...",antwortete Ricky genervt und auch ein wenig überrascht von dem plötzlichen Totalausfall. Er wollte gerade die Augen verdrehen, als er hörte was der Typ dann sagte und aufsprang. "Du bist krank? Ich sag's dir, wenn das was ansteckendes ist, verschwindest du hier, klar?" Seine Stimme schwankte irgendwo zwischen Aggression und Panik. Aber wenn der Typ etwas wirklich ansteckendes hatte, war Ricky womöglich schon infiziert. Und selbst wenn nicht... er brauchte eine neue Wohnung. Der Kerl hatte auf seinem Sofa geschlafen und alles mit seinen Keimen infiziert, verdammt. "Was ist es? Die Strahlung?",fragte er und seine Stimme war dabei für seinen Geschmack ein wenig zu hoch.
Verdammt nochmal, wenn in den Vorstädten jetzt irgendeine Seuche ausbrechen würde und die wie immer ihren Müll einfach weiter hierher schickten, dann würde irgendetwas passieren müssen. Schließlich wäre Alec dann nur einer der ersten, der hier auftauchen würde.
"Warum hast du mir nicht gesagt, dass du krank bist? Dachtest wohl das Leben einer 'Ratte' wäre nicht so viel wert, was?"
Er fuhr sich nervös durch die Haare und fügte dann hinzu: "Verdammt nochmal und ich dachte, die hätten dich hierher geschickt weil du dumm bist oder so... ehrlich... und James dieser Bastard musste dich natürlich mir in die Hand drücken. Um Henry wäre es schließlich nicht einmal schade gewesen. Verdammt, so eine Hackfresse würde doch niemand vermissen."
Er versank in der Vorstellung, dass sein hübsches Gesicht auf einmal mit Pusteln bedeckt sein würde und es lief ihm kalt den Rücken herunter. "Los, mach schon. Sag, was du hast!"
Nach oben Nach unten
Alec Barlow

avatar

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 20.04.15

BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   Mi Apr 22, 2015 5:39 pm

Alec drehte sich fast schon mechanisch zu Ricky um, starrte ihn einen Moment an, als ob er derjenige wäre, der eine unheilbare Seuche mit sich herum tragen würde und verzog dabei seinen Mund zu einem wütenden dünne Strich, ehe er diesen aufriss und Rick wieder begann anzuschreien. Und ehrlich gesagt, hatte dieser kleine Pisser es auch nicht anders verdient nach so einer Frage.
"Ich bin nicht verseucht, du mentaler Totalschaden!", er zeigte mit seinem Finger direkt auf ihn, bewegte sich dann auf ihn zu und schrie weiter, während er noch mit nacktem Oberkörper da stand und mit dem T-Shirt in seiner Hand herum wedelte, während er gestikulierte. "Ich hab keine Grippe, keine Infektion oder sonst irgendwas, was ihr scheiß Ratten euch hier einfangen könnt!", er blieb vor Rick stehen und sah ihn von oben herab wütend an, ehe er ein letztes Mal das heraus schrie, was ihm auf der Seele brannte, seid er entdeckt hatte, was mit ihm nicht stimmte:
"Ich bin SCHWUL!"
Sein Atem ging schnell, der sah Rick noch ein letztes Mal böse an, ehe er sich umwandte und das Shirt über seinen Kopf zog. Seine Stimme war leiser, aber gepresst. "Sie haben mich hergeschickt, weil ich ein Perverser bin. Ganz einfach. Mein Vater hat mich rausgeworfen, nachdem mich jemand verpfiffen hatte. Ich weiß nicht wer's war. Interessiert mich auch nicht, könnte schließlich jeder gewesen sein. Wichtig war nur, dass ich kein Obdach mehr hatte und das heißt, dass man von den Controller nach Downtown verfrachtet wird. Aber das müsstet ihr ja eigentlich wissen oder? Ich kann ja schließlich nicht der erste Sub sein, der beseitigt wird."
Nach oben Nach unten
Ricky O'Brien

avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 20.04.15

BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   Mi Apr 22, 2015 5:57 pm

Ricky zog eine Augenbraue nach oben, hielt sich allerdings immer noch auf Abstand. Wer wusste schon, ob der Kerl ihm nicht doch gleich noch etwas von Lepraaids erzählen würde. "Du willst mir also echt erzählen, dass es bei euch als krank gilt, wenn man auf Schwänze steht? Echt jetzt?" Ein Blick auf den Jungen reichte als Bestätigung. Kurz sah er ihn einfach nur geschockt an, dann brach er in schallendes Gelächter aus. "Die schmeißen euch echt raus, weil ihr schwul seid? Alter und ich dachte, wir in Downtown hätten es scheiße getroffen. Kaum Alkohol, eure Nutten müsst ihr euch bei uns besorgen und jetzt willst du mir sogar erzählen, dass ihr nicht mal vögeln dürft wen ihr wollt? Was macht ihr eigentlich den ganzen Tag? Beten?" Sein Lachen wurde noch ein wenig lauter. "Und ja, ab und an soll schon mal ein Sub hier aufgetaucht sein, aber ganz ehrlich, wenn sie echt einen erwischt hätten, der einfach nur geflogen ist, weil er schwul war, das hätte ich mitbekommen. Glaub mir, bei dem Thema hab' ich meine eigenen Informationsquellen." Er beruhigte sich ein bisschen, bis ihm etwas einfiel und er wieder anfing zu lachen. "Das heißt, das vorhin mit dem Blowjob war gar kein Witz oder was!" Er winkte mit der Hand ab um dem anderen zu zeigen, dass er nur Spaß machte und setzte sich immer noch mit einem breiten Grinsen auf dem Gesicht zurück aufs Sofa. "Wenn ich das Johnny erzähle...",murmelte er mehr zu sich selbst und räusperte sich dann um wieder in eine einigermaßen normale Stimmlage zu kommen, die sich nicht anhörte, als hätte er gerade den Witz des Jahrhunderts gehört. "Nein also hier musst du dir keine Sorgen wegen sowas machen, glaub mir, ich weiß das. Hier probieren die Leute fast alles mal aus und ein bisschen Poposex gehört da eindeutig nicht zu den perversen Sachen." Er musste wieder grinsen. "Nein, ehrlich, du denkst wirklich, dass du krank bist? Ernsthaft?" Er konnte es fast nicht fassen. Als er seiner Familie damals seinen ersten Kerl präsentiert hatte, hatten die ihn schlichtweg gefragt, ob er nicht ins Familiengeschäft einsteigen wollte.
Nach oben Nach unten
Alec Barlow

avatar

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 20.04.15

BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   Mi Apr 22, 2015 6:08 pm

Alecs Puls fühlte sich an, als ob sein Herz gleich aus seinem Hals heraus springen würde. Er war so verdammt wütend auf diese kleine Ratte, dass er ihm am liebsten eine verpasst hätte und wenn er weiterhin so einen Müll von sich gab, würde er sich schneller ein blaues Auge einfangen, als ihm lieb wäre-
Gerade hatte er seinen Gedanken beendet, als Rick noch einmal anfing zu grinsen und ihn dummer Weise auszulachen. Dieser kleine Vollidiot wollte sich wohl wirklich mit ihm anlegen, huh? Na gut, dann sollte er das bekommen was er wollte.
Ales Hand schnellte hervor, nachdem er mit einem langen Schritt wieder bei der Ratte war, packte ihn am Kragen und ballte seine andere Hand zu einer Faust, hielt sie im Moment aber noch unten. Sein Atem floh schnell aus seiner Kehle hervor, während sein Gesicht sich zu einer wutverzerrten Grimasse verwandelte und er ihn wieder anzischte: "Findest du das witzig? Ich bin pervers. Und nur weil ihr Ratten gelockerte Vorstellungen von Moral habt, ändert sich daran nichts."
Nach oben Nach unten
Ricky O'Brien

avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 20.04.15

BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   Mi Apr 22, 2015 6:22 pm

Anscheinend hatte er es also wirklich geschafft. Der Sub war nun wirklich wütend. Zumindest danach zu urteilen, wie er ihn am Kragen gepackt hielt und ihn böse anfunkelte. (Ricky entschied sich dazu ab jetzt einfach zu ignorieren, dass er ein wenig größer war als er selbst.)
Auch Rickys Grinsen veränderte sich. Jetzt, da ihre Gesichter so nahe waren, erkannte er noch einmal, dass der andere ein hübsches Gesicht hatte. Aber daran lag es nicht wirklich, dass er vorhatte, den Jungen noch weiter zu ärgern. Es war einfach lustig, ihm zuzusehen, wie er durchdrehte. Er sah ihm in die Augen und bemerkte, dass sie grün waren. Gut, irgendwie wollte er auch wissen wie der Junge schmeckte, als er ihn mit seiner Hand im Nacken packte und ihn so zu sich zog, bis sich ihre Lippen berührten. Um ihn nicht komplett zu überfordern, ließ Ricky ihn nach einem kurzen Moment wieder los, leckte sich kurz über die Lippen und fragte mit frechem Grinsen: "Und, hat sich das für dich so krank angefühlt?"
Dann duckte er sich und wand sich so aus Alecs Griff. "Und ich sag's dir, wehe du schlägst mich jetzt. Du hast selber schon bemerkt, dass wir da ein wenig mehr Erfahrung drin haben als du",meinte er und man hörte an seiner Stimme, wie wenig er den anderen ernst nahm.
Nach oben Nach unten
Alec Barlow

avatar

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 20.04.15

BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   Mi Apr 22, 2015 6:33 pm

Alecs aufgerissene Augen starrten in die der Ratte, die ihn gerade geküsst hatte. Auf seinen Lippen prickelte noch die Wärme des anderen, er konnte noch seinen Atem wahrnehmen, den er während des Kusses gespürt hatte, doch er war zu beschäftigt ihn fassungslos anzustarren, als sich weiter darum zu kümmern.
Sein Ausdruck war wie leer gefegt. Keine Wut mehr und keine Aggressionen, sondern nur noch dieser Schock und das Herzklopfen, mit dem Rick ihn einfach zurück gelassen hatte.
Auf seine Frage würde er nicht antworten, er konnte sich nämlich nicht auch nur eine Sekunde eingestehen, wie gut sich das ganze gerade angefühlt hatte, nein, es wäre falsch. Nur solche Fehlbeurteilungen waren sowieso der Grund warum er hier gelandet war…
"Du beschissene Ratte hast doch keine Ahnung", krächzte er hervor und bemerkte dabei wie verwirrt er auf einmal klang. Verdammt. Dieser Kerl war auch echt das letzte - Was fiel ihm überhaupt ein, ihn einfach so zu küssen? Sicherlich nur, um sich weiter über ihn lustig zu machen.
"Wenn du das witzig findest, na dann prima - Du hast deine Pointe bekommen", zischte er und ging dann wieder einen Schritt auf ihn zu, nur um ihn dieses Mal plötzlich ungefragt in den Schritt zu fassen. "Oder wolltest du mir damit nur sagen, dass du genauso pervers bist wie ich, huh?", er schubste ihn zurück gegen die Wand hinter ihm, drückte ihn dort an seiner Schulter dagegen und starrte ihn einen Moment an, während wieder sein Atem aufgeregt zwischen seinen Lippen hervor drang. "Du beschissenes kleines Arschloch - Hast du eine Ahnung, wie es das ist- Hast du eine beschissene Ahnung-", er brach ab als seine Stimme brüchig wurde und starrte ihn dann für einen Moment nur noch böse an, ehe sein Griff sich lockerte und er ihn losließ. Er stand ihm nur noch gegenüber, seine Arme hingen schlaff an seinem Körper hinunter, während er ihn immer noch wütend und gleichzeitig unendlich traurig ansah.
Nach oben Nach unten
Ricky O'Brien

avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 20.04.15

BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   Do Apr 23, 2015 1:08 pm

Einen Moment schien der andere nur verwirrt zu sein und Ricky grinste ihn einfach erwartend an, bis die Show losging. Er musste nicht lange warten. Aber es war enttäuschend. Der Junge klang komplett verwirrt und war anscheinend doch nicht so schlagfertig, wie erwartet.
Da packte er ihn auf einmal im Schritt und Ricky sah ihn überrascht an, während er ihn gegen die Wand schubste und dort festhielt. Jetzt gefiel ihm der Junge wieder. Sogar besser als er gedacht hätte.
Er wollte ihn gerade damit aufziehen, dass gerade der Kerl vom Leid des Lebens klagen sollte, der wahrscheinlich sogar mit irgendwelchen Dienern aufgewachsen war, als Alec ihn losließ. Ricky kam es vor, als wäre auf einmal seine ganze Energie aufgebraucht und es dauernte einen Moment, bis er verstand, was für ein Schwachsinn hier gerade passierte. Kopfschüttelnd sah er den anderen an. "Du lässt dich jetzt also echt so von denen fertig machen? Obwohl die dich rausgeschmissen haben, hängst du immer noch so hart an deren Meinung, dass du hier in Downtown rumheulst? Mein Daddy mag mich nicht, weil ich Sex mit Männern mag mimimi." Ricky ging einen Schritt auf den anderen zu. "Verdammt nochmal, hier hast du endlich die Chance zu machen, worauf du Lust hast. Also nutz sie doch, verdammt nochmal und flenn hier nicht rum wie die letzte verdammte Heulsuse!"
Nach oben Nach unten
Alec Barlow

avatar

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 20.04.15

BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   Do Apr 23, 2015 1:46 pm

Alec presste seine Lippen aufeinander, bevor sich diese wieder öffneten und ein bitteres Lächeln zum Vorschein kam, das gepaart mit seinen bleckten Zähnen nicht so ganz zu seinem traurigen Blick passen wollte. Das das änderte sich schnell. Seine Augen suchten wieder die von Rick, er fixierte ihn einen Moment, nachdem er gesprochen hatte, sah ihn ernst und immer noch verdammt wütend an, ehe seine Hände plötzlich nach oben schnellten und er sein Gesicht festhielt, nur um ihn wieder gegen die Wand zu drücken, dieses Mal mit seinem ganzen Körper.
Während sich ihre Beine ineinander verhakt hatten und sein Unterleib gegen den der Ratte presste, starrte er suchend in sein Gesicht, als ob er versuchte selbst schlau aus der ganzen Situation zu werden.
Alec war am Ende. Psychisch wie Physisch. Und das alles nur, weil er für das ins Exil verbannt worden war, was er immer geliebt hatte. Alles nur, weil Liam ihn niemals erreichen würde. Niemand würde kommen. Niemand würde ihn holen.
Etwas in seinem Blick schien zu zerbrechen, was vorhin einfach nur noch kraftlos aussah, schien jetzt wie das Entfachen eines Feuer zu sein, das in ihm jetzt erst wieder aufloderte, während er seinen Mund öffnete und wieder das Wort ergriff.
"Reiz mich nicht", zischte er hervor, spürte wie sein Atem sich mit dem der Ratte vermischte, während sein Griff fordernder wurde und grober wurde. "Auch wenn es krank ist, du hast keine Ahnung wie gern ich es tue. Wie gern ich dich noch einmal küssen würde oder dich auf dieses Bett werfen würde. Ist das nicht verdammt lächerlich-?" Er brach für einen Moment ab und sein Atem stockte. "Vielleicht liegt das nur daran, dass du der einzige bist, der einzige hier, der ein wenig nett zu mir war. Vielleicht bin ich ja so ein kleines sensibles Vorstadtkind, das sich sofort zu jemandem hingezogen fühlt, der mir eine Blume schenkt."
Ihre Lippen waren jetzt ganz nah, nur noch weniger Millimeter voneinander entfernt. "Ist das nicht erbärmlich?", fragte er ihn noch einmal ganz leise, ehe sein Kopf sich plötzlich nach vorn bewegte.
Ihre Lippen trafen sich wieder. Alec konnte wieder das heiße Kribbeln spüren, das auf seinen Lippen prasselte, während sich ihr Atem vermischte und er seinen Körper näher an den des anderen drückte und sein Schritt an dem Ricks rieb.
Nach oben Nach unten
Ricky O'Brien

avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 20.04.15

BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   Do Apr 23, 2015 2:19 pm

Auf einmal wurde er wieder gegen die Wand gedrückt und als Alec sein Gesicht packte, wurde sein erschrockener Gesichtsausdruck zu einem Grinsen, das ganz genau wusste, was jetzt passieren würde. Der Junge redete und redete und bestätigte dabei das, was Ricky dachte. Vielleicht musste er James doch nicht sauer sein, dass er ihm diesen Jungen eingebrockt hatte.
Als ihre Lippen sich erneut trafen, spürte Ricky endlich, dass der andere mitmachte. Und dass er genauso Lust auf das alles hatte wie er selbst.
Erst als sie sich wieder voneinander lösten, kam er dazu, Alec auf seine ganzen Fragen zu antworten. "Es ist verdammt erbärmlich",fing er an und sein Grinsen wurde noch ein Stück weit breiter. "Am allermeisten, dass du nicht schon lange damit angefangen hast."
Damit ging er gegen den Druck des anderen an und drängte ihn somit ein paar Schritte nach hinten, bis er mit dein Waden an das alte Sofa stieß. Ricky zog eine Augenbraue nach oben. "Na, immer noch zu allem bereit?" Aber er wusste selbst, dass die Frage eigentlich überflüssig war und schubste den Anderen nach hinten, sodass er unter ihm auf dem Sofa lag. Dann kletterte er ebenfalls darauf, verwickelte den Sub noch einmal in einen Kuss, während seine Hände unter das Shirt fuhren, dass der andere gerade erst angezogen hatte. Seine Finger fuhren langsam den Ansatz der Muskeln nach, die er unter Alecs Haut spürte und er murmelte: "Du bist gar nicht so schmächtig wie du aussiehst, Sub."
Nach oben Nach unten
Alec Barlow

avatar

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 20.04.15

BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   Do Apr 23, 2015 2:40 pm

Noch bevor sich Alec versah, was überhaupt passiert war und wie sein Körper überhaupt fast von ganz allein hatte handeln können, wurde er schon auf das Sofa gedrückt. Seine Hände wanderten instinktiv den Körper des anderen entlang, von den Schultern, wo er ihn gerade noch festgehalten hatte, hinunter zu seinem köstlichen Arsch, den er schon mit Wonne betrachtet hatte, als er ihn noch nicht einmal hatte sprechen hören. Er erinnerte sich kurz an die Fantasie, der er bei Ricks ersten Anblick gehabt hatte und musste automatisch dreckig grinsen. Wie im Delirium zog er den anderen näher zu sich, während dieser mit seiner Hand unter sein T-Shirt fuhr und ihm einen wohligen Rausch bescherte, der eiskalt seinen Körper entlang fuhr.
Sein Körper fühlte sich heiß an, wie er gegen den des anderen drängte, er wollte gerade Rick antworten, ihm sagen, dass er sich beeilen sollte, wenn er ihn schon vögeln wollte, als ihm ein erregtes Keuchen entfloh und er für einen Moment genießend die Augen zusammen kniff.
Er hatte das vermisst. So verdammt vermisst. Er und Liam hatten lange keinen Sex mehr gehabt. Sie waren schon wochenlang auf glattem Eis gewesen, da irgendjemand durchblicken hatte lassen, dass in ihrem Freundeskreis jemand einer von den Perversen sein könnte. Ein Gerücht, von dem er bis jetzt nicht wusste, wer es gestreut hatte. Und so waren sie vorsichtig gewesen. Hatten sich seltener getroffen. Keinen Sex gehabt, da sie immer befürchtet hatten, erwischt zu werden. Und jetzt… Es war wie ein Erlösung, wie sich sein Körper gegen den der Ratte drängte.
Der raue Bass seiner Stimme weckte ihn erst wieder aus seinem Genuss, er er sah Rick an, sah ihm direkt in die Augen und zog ihn am Kragen näher zu sich, während er ihm eine Antwort zu raunte: "Wenn ich dir so gefalle, warum fickst du mich dann nicht?"
Nach oben Nach unten
Ricky O'Brien

avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 20.04.15

BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   Do Apr 23, 2015 3:25 pm

Er zog dem anderen das Shirt über den Kopf und warf es achtlos hinter sich. Nun konnte er zum ersten Mal auch von vorne sehen, wen er da bei sich wohnen ließ. Die blasse Haut, die Muskeln, die sich darunter abzeichneten und das schnelle heben und senken seines Brustkorbes. Ja, der Junge gefiel ihm immer besser. Kurz dachte er an James und daran, was er wohl sagen würde, wenn er sie hier so sähe. Aber er ignorierte diesen Gedanken wieder. Schließlich hatte er gewusst, worauf er sich einließ. Und es ging ihn auch nicht das geringste an was er außerhalb der Gang trieb.
Alecs nächster geraunter Satz ließ jedweden Gedanken an James komplett verschwinden. Er beugte sich zu dem Sub hinunter und knurrte zurück: "Ganz schön ungeduldig, was?" Aber der Junge hatte Recht. Auch Ricky wollte nicht mehr warten. Seine Hände wanderten zu Alecs Hose und er öffnete sie schnell um sie ihm dann auszuziehen, damit sie seinem Shirt folgen konnte. Er sah die Erregung des anderen und erneut formte sich ein Grinsen auf seinem Gesicht. "Also dafür, dass ich nur eine dreckige Ratte bin, scheinst du dich aber ziemlich zu amüsieren."
Dann fuhren seine Hände kurz zu dem kleinen Wohnzimmertischchen, öffneten eine Schublade und holten eine kleine Tube hervor, die dort genau auf solche Gelegenheiten wartete. Er öffnete sie und ließ ein paar Tropfen der kühlen Flüssigkeit auf seine Handfläche fallen um sie schnell auf seinem eigenen Penis zu verteilen um dann den Arsch des Subs zu packen, den er schon vorher bewundern hatte können, seine Backen zu spreizen und ihn mit einem Finger notdürftig darauf vorzubereiten, was gleich folgen würde.
Der Anblick des schönen Mannes unter ihm ließ ihn schnell zu einem Ende kommen. Er packte ihn an den Knöcheln und platzierte seine Beine ruppig auf seinen Schultern um dann endlich, mit einem wohligen Stöhnen in ihn einzudringen.
Nach oben Nach unten
Alec Barlow

avatar

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 20.04.15

BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   Do Apr 23, 2015 3:43 pm

Ein weiteres Grinsen floh über seine Lippen, nachdem Rick ihn wieder versucht hatte zu reizen und packte nur fester an seinen Arsch, erfühlte mit seinen Fingern wie verdammt sexy der andere war, fuhr seinen knackigen Hintern entlang, ehe er ihm forsch die Hose runter riss, damit ihn der Stoff nicht mehr dabei störte.
Alec grinste ein wenig breiter. "Wer sagt denn, dass Subs nicht auch mal dreckigen Sex haben wollen?", zischte er ihm entgegen, wollte gerade noch etwas hinzufügen, als Rick schon seinen eigenen Arsch bearbeitete, mit seinen Fingern seinen Anus umkreiste und ihn so zum keuchen brachte.
Alecs Penis hatte bis vorhin noch erregt gegen seine Jeans gedrückt, doch sobald Ricky ihn davon befreit hatte, stand er ihm hart entgegen, sodass er wohl endgültig nicht mehr verbergen konnte, wie gut ihm die kleine Ratte gefiel. Er spreizte bereitwillig seine Beine, legte für einen Moment seinen Kopf zurück in den Nacken, ehe Rick schon seinen eigenen Schwanz an seinen Arsch anlegte und in ihn eindrang.
Alec stöhnte laut auf und seine Hände krallten sich in die Schultern des anderen, er bewegte seinen Hintern vor und zurück, sodass dieser schneller und tiefer in ihn eindringen konnte, während er erregt nach Luft rang.
"Fick mich härter, du scheiß Ratte!", krächzte er hervor, während sich sein Körper im Rhythmus zu Ricks bewegte und langsam in Ekstase verfiel.
Nach oben Nach unten
Ricky O'Brien

avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 20.04.15

BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   Do Apr 23, 2015 4:11 pm

"Ich wusste gar nicht dass ihr verdammten Subs so versaut sein könnt",keuchte er, während er immer schneller in ihn stieß um ihn dann an den Schultern zu packen und kurz inne zu halten um ihm entgegen zu knurren: "Aber wie du willst!"
Dann stieß er härter und schneller zu als vorher. Er legte seinen Kopf in den Nacken und es entfuhr ihm ein lautes Stöhnen, als er wieder in ihn drang. Seine Zunge fuhr über seine trockenen Lippen, bevor er sich darauf biss um ein weiteres Stöhnen zu unterdrücken. Dann wanderte sein Blick wieder über den sich windenden Körper des Mannes unter ihm. Er konnte nicht verbergen, wie verdammt geil ihn dieser verdammte Sub machte, den er heute morgen noch am liebsten gelyncht hätte.
Seine rechte Hand fuhr über den Körper des anderen und umschloss schließlich seinen harten Penis um ihn im Takt zu massieren. Sein Finger fuhr dabei immer wieder spielerisch um seine Eichel.
Die Enge des anderen machte ihn fast wahnsinnig, genauso wie sein Stöhnen. Er spürte die Hände des Mannes und wie sie sich in seine Schultern krallten. Immer schneller drang er in ihn ein, genoss es, wie der Sub sich ihm entgegen drängte und es genauso zu genießen schien, wie er selbst.
Nach oben Nach unten
Alec Barlow

avatar

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 20.04.15

BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   Do Apr 23, 2015 4:34 pm

Als Alec wieder die Augen öffnete fühlte sich sein Körper mehr als nur malträtiert an. Ein wenig wie durch einen Fleischwolf gejagt. Murrend öffnete er seine Augen, blinzelte dem Neonlicht entgegen, das von draußen durch eine halb nach unten gelassene Jalousie hindurch glitzerte. Der Lichtstrahl traf direkt auf seine Augen und Alec wunderte sich einen Moment, während er versuchte etwas in der Dunkelheit zu erkennen, warum er so schlecht Luft bekam, ehe er leicht seinen Kopf hob und sah, dass direkt vor ihm, nur weniger Zentimeter das Gesicht der Ratte lag, die ihm auf die Brust sabberte.
"Was zum Teufel-", schlaftrunken erinnerte er sich schließlich an den Sex, spürte wie ihm die Farbe aus dem Gesicht wich und hörte sich selbst derb fluchen. "Verdammt", krächzte er kaum hörbar, sah wieder an sich hinunter und bemerkte erst jetzt wie schräg Ricky auf ihn drauf gefallen war. Seine Beine hingen halb vom Sofa, sodass der Rest seines Körpers wie ein Sack Kartoffeln auf Alec verteilt war, während seine eigene Hand auf seinem Nacken platziert war und er dort die weichen Haare der Ratte erfühlen konnte. Was ihm allerdings am ehesten irrtierte und gleichzeitig schon wieder drohte zu erregen, war die Tatsache, dass er genau spürte wie ihre nackten Genitalien recht nah aneinander lagen und sich berührten.
Einen Moment sah er den anderen mit einem Mix aus Irrtierung und Ekel an, ehe er genervt knurrte und den anderen von sich hinunter schob.
"Steh auf, Idiot. Runter."
Nach oben Nach unten
Ricky O'Brien

avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 20.04.15

BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   Do Apr 23, 2015 4:46 pm

Es war warm und es war bequem. Anscheinend hatte er die Nacht nicht alleine verbracht. Warum derjenige allerdings nicht nach Hause gegangen war, war ihm schleierhaft. Aber wie auch immer... er würde schon früh genug erfahren, wer da grade unter ihm lag.
In dem Moment knallte er unsanft auf dem Boden auf. "Hey! Was soll die Scheiße?",knurrte er, öffnete die Augen verdrehte sie sofort seufzend, als er erkannte, wer ihn da gerade auf den Boden geworfen hatte. Er hätte es gerne mit Geduld versucht, aber irgendwann war auch seine zu Ende. Ganz davon abgesehen, dass es morgens war, sein ganzer Körper weh tat und dieses verfluchte Subding auf seinem Sofa den Morgen schon mit Zickerei begann. "Verdammt, wir haben gestern so schön gevögelt und du suchst schon wieder Streit. Ist das dein Hobby oder sowas?"
Er stand auf, streckte sich und ging zu der kleinen Küchenzeile, die er sein eigen nannte um sich einen Kaffee zu machen. Dabei wanderten seine Gedanken zurück zur letzten Nacht. Es hatte wirklich Spaß gemacht. Er hätte den Jungen viel braver eingeschätzt, als er schlussendlich war und eigentlich hatte er wirklich vermutet, dass das ganze so eine Art Friedensbeischlaf dargestellt hatte. Aber er hatte sich wohl geirrt.
Als sein Kaffee fertig war, drehte er sich wieder um und sah Alec, immer noch nackt auf seinem Sofa. "Ganz ehrlich, ist ja in Ordnung, dass du deine Tage hast oder so, aber lass mich wenigstens morgen mit dem Scheiß in Ruhe, ja?" Dann, immer noch mit genervtem Unterton fügte er hinzu: "Willst du eigentlich auch 'nen Kaffee?"
Nach oben Nach unten
Alec Barlow

avatar

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 20.04.15

BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   Do Apr 23, 2015 4:56 pm

"Reg dich ab", murrte er ihm entgegen, drehte seinen Kopf leicht nach hinten und grinste ihn schief an, nachdem er sich damit abgefunden hatte, dass es ihm nichts brachte wegen dieser Sache angeekelt zu sein oder sich selbst zu bestrafen. Er würde darüber nachdenken, aber nicht jetzt. Jetzt wäre es wahrscheinlich wirklich besser, wenn er mit dieser Ratte irgendwie Frieden schließen würde, denn sonst würde er entweder aus der Wohnung fliegen und wieder das Problem mit der Obdachlosigkeit haben oder sie würden wieder vögeln. Und eigentlich hatte er sich das doch abgewöhnen wollen…
"War ein Reflex, krieg ja keine Luft mehr, wenn du so auf mir liegst", sagte dann langsam und richtete sich im gleichen Tempo auf, bemerkte, dass seine Jeans ihm noch an den Knöcheln hing, wohl noch von dem überstürzten Sex…
Alec zog sie rasch hoch, ignorierte das Brennen der Scham in seiner Brust und stand auf, stolperte dabei mehr oder weniger aufrecht hinüber zu Ricky. Er bemerkte wie er wieder besser laufen konnte, doch noch immer wankte er ein wenig gefährlich als er schließlich an der Theke ankam und sich dort festkrallte und versuchte es so zu verbergen, dass Rick es nicht mitbekam und er lässig wirkte. Aber das funktionierte wohl nicht wirklich.
"Ich hätte gerne einen, danke." Sein Blick huschte für einen Moment über den nackten Körper der Ratte und er drehte sich rasch weg, um sich durch die Haare zu streichen und dann die Arme zu verschränken.
"Das war ne einmalige Sache, kapiert?", sagte er dann rasch und sein Blick wanderte wieder hinüber, "Ein kurzer Ausfall meiner Zurechnungsfähigkeit, nichts weiter."
Nach oben Nach unten
Ricky O'Brien

avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 20.04.15

BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   Do Apr 23, 2015 5:14 pm

Ricky war froh, als der andere einlenkte und nicht weiter zickte. Er brachte seine altersschwache Kaffeemaschine noch einmal dazu den ganzen Raum mit ihrem Gebrumme zu füllen und stellte die nur leicht gesprungene Tasse vor Alec ab. Er hatte bemerkt, wie ihm das Laufen nach gestern immer noch schwer fiel und er grinste, ließ es aber unkommentiert.
Zu dem was er sagte fügte er nur ein ungläubiges: "Natürlich!", hinzu. So sehr, wie es dem gestern gefallen hatte, nahm er es ihm natürlich komplett ab. Aber er wollte ihn nicht wieder damit zulabern, dass es nicht krank war schwul zu sein. Sondern eigentlich verdammt geil. Nein, heute stand etwas anderes auf dem Plan als Alecs ungewollte Sexualität.
"Wir sollten uns heute bei der Gang blicken lassen. Ich denke gestern haben sie dir 'ne Auszeit gegönnt, damit du wieder kriechen kannst, aber damit dürfte es jetzt vorbei sein."
Er nippte noch einmal an seinem Kaffee, stellte ihn dann ab und nahm die erstbeste Hose aus seinen Kleiderbergen um sie sich über zu ziehen. Während er sich weiter anzog meinte er: "Und ich geb' dir 'nen Tipp. Wenn du überleben willst, behandle alle mit Respekt, die dir höher gestellt sind. Und das sind momentan so ziemlich alle. Also halte dich am besten einfach insgesamt zurück. Vor allem bei James Gallagher. Du weißt schon, der Boss. Falls du ihn zu Gesicht kriegst, redest du am besten nur wenn du gefragt wirst und tust sonst so, als wärst du gar nicht da."
Ricky kannte James gut genug um zu wissen, dass man ihm am besten nicht in die Quere kommen sollte. Genauso wie jedem anderen Gangboss hier. Es war wichtig für sie, dass das normale Volk um sie herum vor ihnen Angst hatte, also taten sie alles um diese zu schüren.
Er selbst war ziemlich froh, dass es für ihn lockerer lief. Zwar musste er sich auch an die Regeln halten, aber wenn er einmal eine übertrat, konnte er sich sicher sein, dass die Bestrafung dafür nicht allzu hart ausfiel. Manchmal machte sie ihm sogar Spaß... mit einem dreckigen Grinsen verlor er sich in Erinnerungen um dann hinzuzufügen: "Mit anderen Worten, krieg deine große Fresse auf die Reihe."
Nach oben Nach unten
Alec Barlow

avatar

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 20.04.15

BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   Do Apr 23, 2015 5:44 pm

Der Kaffee schmeckte bitter auf seiner Zunge, viel bitterer als der, den sie immer zu Hause gehabt hatten. Alec sagte dazu nichts, notierte sich nur in Gedanken, dass er sich am besten abgewöhnte jemals wieder an sein altes Heim zu denken und sich damit anzufreunden, dass hier alles rauer und kaputter war.
Gestern Abend hatte er es schon irgendwie verstanden, eine Art plötzliche Erkenntnis, die zwar dann in falschem Sex geendet, aber die ihn zumindest jetzt ein Stück weiter gebrach hatte.
Niemand würde ihn holen. Wie auch? Sein Vater hatte ihn verstoßen, seine Mutter interessierte sich für nichts, was nicht innerhalb der Klatschpresse stattfand und sein kleiner Bruder hasste ihn. Naja er hasste ihn ja auch, aber so wie es jetzt aussah, waren die einzigen, die sich vielleicht um ihn sorgen könnten, seine alten Freunde, Liam eingeschlossen.
Sein Freundeskreis war eigentlich immer der gleiche gewesen. Eine Gruppe von Leuten in seinem Alter, die sich schon seit dem Kindergarten gekannt hatte und so aneinander hängen geblieben war. Aber das war nie der einzige Grund für ihre Freundschaft gewesen. Das glaubte er zumindest… Und ob er jetzt von ihnen hier raus geholt werden würde, oder sie das überhaupt bewerkstelligen konnten, war eine ganz andere Frage. Er bezweifelte es und schob es im Moment noch auf die Unmöglichkeit dieses Unterfangens und nicht auf die schlichte Tatsache, dass sie ihn wohl nicht vermissten.
Er kniff einen Moment seine Augen zusammen, als ihm so etwas wie Traurigkeit die Kehle nach oben schwappte. Er trank abermals an seinem Kaffee und hörte Rick weiter zu, ehe er nickte und die Tasse abstellte, sich selbst ein T-Shirt holte und den Pullover und die Jacke darüber zog, die er ihm gegeben hatte.
"Ich werd mich bemühen. Versprochen", sagte er und schmunzelte dabei ein wenig bitter.
Nach oben Nach unten
Ricky O'Brien

avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 20.04.15

BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   Sa Apr 25, 2015 5:03 pm

Es war dunkel, wie meistens, wenn er zur Arbeit ging. Und jetzt, in der Dunkelheit war auf den Straßen auch wesentlich mehr los, als gestern morgen. Aus den unscheinbaren Häusern am Straßenrand, die tagsüber aussahen, als würden sie jeden Moment in sich zusammenfallen, drang Licht und Musik. Ein paar Betrunkene standen draußen und unterhielten sich lautstark. Ricky grüßte einen von ihnen mit einem kurzen Winken und ging dann weiter.
Es war nicht nur in seiner Straße so, überall schien die Stadt erst Nachts wirklich zu erwachen. Dort wo vorher noch alte Bruchbuden gestanden hatten, vor denen vielleicht ein paar Kinder herumgelungert hatten, sah man nun Bars, Kneipen und auch ein paar Stripclubs mit zugehörigem Bordell. Ziemlich die einzigen Orte, an denen man angeblich ab und an einen Sub sehen konnte. Auch wenn man sie wohl kaum erkennen würde. Es war bekannt, dass viele der Gangs es nicht gerne sahen, wenn sich ein Sub in Downtown blicken ließ.
Die Frauen schienen einen Sub allerdings zu erkennen, wenn sie einen sahen. Ricky konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen, als eine plötzlich den Arm um Alec legte und ihm etwas ins Ohr säuselte, dass wohl nicht im geringsten jugendfrei war. "Glaub mir, du bist nicht sein Typ!",feixte er und sie zog beleidigt wieder von dannen.
Nur ein paar Meter weiter und sie standen wieder vor der alten Fabrikhalle, in deren inneren sich eines der Ganggebäude befand. Dass, in dem ihm James den Sub aufgedrückt hatte. Er klopfte gegen die Tür, hörte Nolan drinnen etwas unverständliches grummeln und antwortete: "Ich bin's. Mach auf!" Nur einen Moment später wurde die Tür geöffnet und sie betraten erneut das Gebäude.
Nolan war allein im Vorraum und als Alec ihn ebenfalls betrat besah sich die Wache den jungen Mann leicht angewidert von oben bis unten. "Den hast du aber schön verkleidet. Wenn sie sein Gesicht nicht so verschönert hätten, würde man ihn ja gar nicht mehr erkennen. Aber Sub bleibt Sub, was?"
Ricky winkte ab. "Lass ihn in Ruhe. Dir sagen wir doch auch nicht ins Gesicht, dass du minderbemittelt und hässlich bist."
Er wich einem Schlag von Nolans Faust aus und zog Alec dann ins nächste Zimmer. "Nolan ist immer so schnell beleidigt",meinte er gespielt enttäuscht und fügte dann in normaler Stimme hinzu: "Wir sollten irgendwen finden, der uns sagen kann, was ich mit dir anstellen soll." Nach kurzem überlegen meinte er: "Oder du kommst einfach mal mit und lernst was dazu. So muss ich niemanden suchen und du wirst wenigstens mit nicht ganz so großer Wahrscheinlichkeit wieder verprügelt. Was hälst du davon?"
Nach oben Nach unten
Alec Barlow

avatar

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 20.04.15

BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   Sa Apr 25, 2015 7:09 pm

Man hätte meinen können, dass Alec sich in den neuen Klamotten nicht wohl fühlte, die Rick ihm gegeben hatte. Aber dem war nicht so. Er fühlte sich besser als in den letzten paar Tagen, besser als jede Stunde oder Sekunde, die er hier schon hatte verbringen müssen, sicherer und irgendwie stärker, als mit dem alten Jackett, das ihn sofort als einen Vorstädter auswies, jemanden, dem Suburbia fast schon auf die Stirn geschrieben stand.
Aufmerksam und misstrauisch gleichzeitig beobachtete er also in seiner neuen Position als (Und Alec wollte das Wort niemals aussprechen, um keinen Preis!) Einheimischer, die anderen Menschen, musterte sie unauffällig, wie sie miteinander sprachen und Geschäfte trieben, hatte gerade noch eine der Nutten aus seinen Augenwinkeln bemerkt, als von der anderen Seite schon eine auf ihn zugesprungen kam und ihn sofort umgarnte, als ob sie seine reichen Wurzeln gerochen hätte.
Das was sie ihm zuflüsterte brachte ihn nicht dazu zu erröten, doch er stieß sie mehr oder weniger mit einer Mischung aus Ärger und Ekel von sich weg, ehe er Rick wieder aufholte, der gerade noch der Frau etwas hinterher gerufen hatte.
"Hartnäckig, huh? Ich muss ja noch nach Vorstadt stinken…", murrte er dann, während er abwesend noch einen Moment die Straße entlang sah, ehe sie in die einbogen, die zum Hauptquartier der Gang führte.
Die alte Fabrikhalle sah noch immer so aus, wie Alec sie in seinen schlechten Erinnerungen behalten hatte. Auch wenn ihm damals Schweiß und Blut über den Blick gelaufen war, konnte er sich noch recht lebhaft an die rostigen Metallteile und die verwitterten Wände erinnern, die dem Gebäude seinen ganz eigenen beschissenen Charme gaben. Am liebsten hätte er sich wieder übergeben.
Auch als sie nach drinnen gingen, nur um mit dem bulligen und genauso hässlichen Wachmann eine kleine Auseinandersetzung anzufangen, wurde Alecs Gefühl um diesen Ort nicht besser.
Am liebsten wäre er abgehauen, verschwunden und in der Masse untergetaucht oder hätte zumindest sein Glück dabei versucht, doch er wusste, dass er irgendwie ab jetzt der Gefangene dieser Ratten war. Die Gang würde ihn nicht gehen lassen, wenn sie schon einmal einen Sub hatten. Und wenn der Boss ihn schon am Leben ließ, hieß das wohl einiges. Wenn er kein Interesse hätte, hätte er ihn nämlich genauso gut seinen Hunden zum Fraß vorwerfen können…
Alec schob den Gedanken ganz weit weg von sich und verzog sein Mund zu einem schiefen, bitteren Schmunzeln, welches Rickys Frage nur leise kommentierte, ehe er ihm antwortete: "Alles ist besser als verprügelt zu werden. Vielleicht bringst du mir tatsächlich noch was bei, Ricky", er sprach seinen Namen mit besonderer Vorsicht aus, sodass man ihm anmerkte, dass ihm die Idee nicht komplett gefiel, doch er nickte dann langsam. "Was steht heute an?", fragte er dann seufzend und hoffte, dass er sich dabei nicht alle Knochen brechen oder verrecken würde.
Nach oben Nach unten
Ricky O'Brien

avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 20.04.15

BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   Sa Apr 25, 2015 8:32 pm

Er sah überrascht zu dem Sub hinüber. "Hey, du kannst ja anscheinend doch meinen Namen benutzen." Ein laszives Grinsen erschien auf seinem Gesicht. "Und ich bin sicher, dass es da noch so einiges gibt, dass ich dir beibringen kann."
Ricky tat es fast Leid, dass er nun aufhören musste, den Sub aufzuziehen. Aber sie sollten wirklich mit der Arbeit anfangen. Er verzog das Gesicht. "Lass mich überlegen... ich glaube, als erstes sollten wir bei Pricks vorbeischauen. Er ist noch nicht lange im Viertel." Verächtlich fügte er hinzu: "Kommt aus den Randbezirken und hat anscheinend noch nicht begriffen, wie es hier läuft."
Er musterte Alec einen Moment prüfend. "Aber zuerst sollten wir dir noch eine Waffe besorgen. So wie du gerade aussiehst, glaubt man dir nicht mal mit Glück, dass du dich ohne wehren kannst. Und sind wir ehrlich, du bist eben doch nur ein Sub."
Er lief den Gang entlang, den sie gerade betreten hatten und überlegte, wen er am besten fragen sollte. James dürfte schließlich noch nicht im Haus sein und außerdem würde er erst einmal mit Alec reden wollen. Ricky hoffte, wenn er dem Sub zeigte, was ihr tägliches Geschäft war, dass er begriff, was passierte, wenn man sich hier falsch verhielt.
Auf gut Glück öffnete er die Tür zur alten Werkstadt, in der er John vermutete. Einer der wenigen hier, der nicht komplett bescheuert war. Er kümmerte sich meistens um die Geldgeschichten und musste deshalb etwas in der Birne haben.
Und sie hatten Glück. Er saß tatsächlich an einem der Tische und schrieb etwas. Als sie eintraten, sah er auf. "Du sollst doch klopfen!"
"Entschuldigung. Vergess' ich immer. Was machst du da?"
John verdrehte genervt die Augen. "Gestern haben sich ein paar von den Bullen erwischen lassen. Und zwar drüben beim alten Kranen. Du weißt ja, wie die da sind... lassen sich ewig überreden und dann sind sie auch noch teuer ohne Ende. Ich gucke gerade ob sich das überhaupt noch lohnt oder ob wir jemanden vorbei schicken sollten."
Erst jetzt schien John Alec zu bemerken. Neugierig sah er ihn sich an. "Ist das der Sub?" Ricky nickte. "Wegen ihm bin ich hier. Ich nehm' ihn heute mal mit, damit er sieht, was wir so machen. Aber er braucht irgendwas um sich zu verteidigen. Ich meine guck dir den Hering doch mal an. Den pustet jemand mit einem Schlag ins Koma."
John seufzte. "Und warum wartest du nicht auf den Boss? Nachdem er mit ihm geredet hat, gibt er ihm vielleicht eine Waffe. Vorher weißt du doch gar nicht, ob er dich absticht."
Ricky sah zweifelnd zu Alec. "Du denkst echt, der könnte mich abstechen? Also bitte. Und außerdem sollte er wissen, dass er dann ein riesiges Problem hat. Ich denke, James wäre echt wütend. Und man will wirklich nicht, dass James auf einen wütend ist." Ein amüsiertes Lächeln erschien auf seinem Gesicht. "Kannst du dich noch dran erinnern, was er mit dem Kerl gemacht hat, der seinem Hund das schlechte Futter gegeben hat?"
John nickte grinsend. "Wie lange hat er geschrien bis er endlich abgekratzt ist? Fünf Tage?"
Ricky antwortete: "Ja, sowas. War echt nervig. Aber danach hat seinen Hund keiner mehr zum kotzen gebracht." Erst jetzt wandte er sich zu Alec. "Also wenn ich dir ein Messer besorge, bau keinen Scheiß, ja?"
Nach oben Nach unten
Alec Barlow

avatar

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 20.04.15

BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   Sa Apr 25, 2015 8:47 pm

Alec ließ Ricky reden. Er hörte ihm nur mit halbem Ohr zu, sah sich gerade noch in der Lagerhalle um und bemerkte dabei die Tür, in die er gestern noch blutend hinein gezogen worden war. Zwar schmerzte sein Körper noch immer an mehreren Stellen höllisch und die Prellungen würden immer noch brauchen um zu verheilen, doch waren die Erinnerungen an diese verdammte Begegnung noch frischer als sein Wunden. Als in Alecs Gedanken das kalte Gesicht von James Gallagher auftauchte und wie er ihn wie ein Stück Vieh gemustert hatte, fuhr es ihm eiskalt über den Rücken.
Er wusste, dass er vor diesem Mann Respekt haben sollte. Und dass er eigentlich deshalb genauso Rick Respekt zeigen sollte, war ihm auch klar, doch dass der Kerl irgendwie mit dem Gangsterboss verbunden war oder ihm Nahe stand, änderte nichts an der Tatsache, dass Ricky ihm hart auf den Sack ging.
Schon wie er wieder mit ihm redete, von ihm redete, als sie in die Werkstatt eingetreten und einem Fremden entgegen gekommen waren, der wohl das finanzielle Management der Bande übernommen hatte, brauchte Alec fast schon wieder dazu Rick am Kragen zu packen und gegen irgendeine der Wände zu werfen. Doch stattdessen riss er sich zusammen, schwieg lieber als dass er der Ratte den Hals umdrehte und behielt seinen stoischen Gesichtsausdruck, während sich seine Hände zu Fäusten ballten.
Es dauerte ein Weile bis Rick endlich das Gespräch mit dem anderen Mann unterbrach und sich wieder ihm zu wandte, statt über ihn zu sprechen wie über ein empfindliches Pflänzchen oder mit ihm Geschichten auszutauschen, bei denen Alec nicht sicher war, ob sie dazu gedacht waren ihn zu schocken oder darauf vorzubereiten wie der Ton hier in der Bande war. Er entschied sich das Ganze in der zweiten Kategorie einzustufen. Immerhin konnte er nie vorsichtig genug sein und ein schlichtes Nicken war so nur die Antwort auf Ricks letzte Frage.
Nach oben Nach unten
Ricky O'Brien

avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 20.04.15

BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   Sa Apr 25, 2015 9:20 pm

Alec schien anscheinend wieder in seinen Schmoll - Modus zu verfallen und Ricky war klar, dass das für ihn gesünder war, aber irgendwie fand er es auch schade. Er vermisste die kleinen Wutausbrüche fast schon.
Er wandte sich wieder an John. "Also, kannst du mir bis heute Abend n Messer leihen? Du hockst sowieso wieder nur hier rum und machst Papierkram. Kriegst es ja auch wieder."
John verdrehte wieder die Augen, meinte dann aber seufzend: "Wenn's sein muss." Dann wandte er sich mit um einiges weniger freundlichem Blick an Alec. "Ich will das Ding wieder haben. Merk dir das!"
Damit öffnete er eine Schublade, die laut klirrte, was Ricky davon überzeugte, dass der Kerl dadrin eine ganze Messergarnitur aufbewahrte und zog ein etwa Handlanges Butterfly heraus, dass er Ricky hinstreckte. "Gib es ihm erst draußen. Ich vertraue den Weicheiern aus der Vorstadt nicht. Wer weiß schon, ob er nicht Schiss kriegt und wild um sich sticht."
Ricky nahm das Messer entgegen und steckte es in den Gürtel, neben seine Browning. Dann tätschelte er die Pistole noch einmal kurz und meinte. "Ehrlich, wenn ich dir das Ding nachher gebe, versuch es nicht mal."
Er nickte John zu. "Vielen Dank. Ich bring' es dir dann." Damit verließ er den Raum und ging den Gang zurück, den sie gekommen waren. Erst als sie an Nolan vorbei gekommen waren und wieder draußen in der kühlen Abendluft standen redete er wieder. "Übrigens, alles was du hier mitbekommst, behälst du für dich. Du hast so schon Glück, dass sie dich nicht gleich erschossen haben." Er fixierte den Sub einen Moment. "So, was jetzt unseren Job angeht... du hälst dich einfach ruhig im Hintergrund und guckst, als würdest du sowas jeden Tag machen. Meinst du, das kriegst du hin? Und wehe du fällst mir ins Wort. Klar?"
Nach oben Nach unten
Alec Barlow

avatar

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 20.04.15

BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   Sa Apr 25, 2015 9:30 pm

Nachdem Alec sich auch den Rest der Begegnung hinter sich gebracht hatte und endlich wieder draußen an der frischen Luft stand, holte er erst einmal tief Luft, ehe er sich dann zu Ricky umwandte. Noch bevor dieser etwas gesagt hatte, antwortete er ihm auf seinen Kommentar zu dem Messer mit einem ruppigen: "Wenn ich dich hätte töten wollen, hätte ich schon heute Mittag tun können", und spielte damit auf ihre ersten gemeinsamen Stunden, den überraschenden Sex und den Schlaf an, den Ricky sich auf Alecs Brust genehmigt hatte. "Du hast geschlafen wie ein Baby", sagte er ein wenig leiser, sah die Ratte einen Moment aus dem Augenwinkel an, ehe er seine Brauen hob und an seinen Schritt sah, wo die Schusswaffe und sein Messer angebracht war.
Dass er noch vor ein paar Stunden Ricks Schwanz tatsächlich in sich gehabt hatte, wollte er lieber verdrängen. Es war eine einmalige Sache gewesen, es würde nicht wieder passieren und er würde sich ab jetzt am Riemen reißen. Wenn er schon nicht zurück nach Hause kam, so würde er wenigstens versuchen wieder gesund zu werden oder sein Leben zumindest wieder in solche Bahnen zu lenken, dass es nicht völlig zu Grunde ging.
Erst einen Moment später antwortete Alec schließlich endlich auf Ricks Worte, sein Grinsen, das seine eigenen vorhin noch begleitet hatte, verschwand und schmälerte sich zu einem bitteren Schmunzeln. "Keine Sorge. Ich halt mich zurück. Wäre doch ohnehin besser, wenn der Lehrling seinem Meister folgt? Schweigsam, versteht sich", dass sich das ganze lasziver auf seinen Lippen angefühlt hatte, als er eigentlich vorgehabt hatte, ignorierte er ebenfalls. Es war ein Versehen gewesen. Die Sache mit Rick war vorbei. Er war nur eine Ratte. Und Alec wollte überleben.
Nach oben Nach unten
Ricky O'Brien

avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 20.04.15

BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   Sa Apr 25, 2015 10:15 pm

Ricky seufzte. Ja, jetzt hörte sich der Kerl wieder wie der zickige Sub an, der er war. "Ja, aber ich muss den anderen 'nen Grund geben, warum ich nicht denke, dass du mich angreifst. Und ich weiß nicht, ob ich ihnen wirklich sagen sollte, dass du mich nicht töten kannst, weil ich dir zum ersten Mal hemmungslosen Schwulensex, ohne Angst vor Papi ermöglicht habe und du das insgeheim wieder willst."
Er ging in die Richtung, in der Pricks Laden sein musste und hörte dabei, was Alec ihm noch zu sagen hatte. Ach so einer war er. Ricky konnte nicht anders als ihn von der Seite her schief anzugrinsen. "Aber das schweigsame bitte nur bei der Arbeit, ja? Daheim kannst du so laut sein, wie du willst."
Sie liefen eine Weile und Ricky dachte mit einem Seitenblick auf Alec über ihre gemeinsame Nacht nach. Vor allem machte ihn immer noch der Gedanke fertig, dass es irgendwo Leute geben konnte, die wirklich dachten, schwul sein wäre eine Krankheit. Wenn man schließlich Grippe und Sex verglich, fand er persönlich nicht gerade viele Übereinstimmungen. Die Vorstellung war einfach so unglaublich absurd. Vor allem wenn man sich überlegte, wie es sein musste, wenn man nicht einfach vögeln konnte, wen man wollte. Wenn er in der Vorstadt leben und sich als hetero ausgeben müsste, hätte er sich früher oder später wahrscheinlich an seiner mit Gold überzogenen Krawatte erhängt.
Endlich standen sie in der Straße, zu der sie wollten. Ricky erkannte den kleinen Kiosk am anderen Ende und wusste, dass sie richtig waren. Er drehte sich noch einmal zu Alec um. Dieses Mal recht ernst. "Also, ich geb' dir jetzt das Messer und wie gesagt, du siehst einfach zu, klar? Der Kerl schuldet uns nämlich mittlerweile einen ganzen Batzen Geld und wenn James das nicht bald bekommt, wird er sauer. Und dass wollen wir dem Kerl da drin schließlich ersparen. Ich meine, ich hab' dir erklärt, was da passiert und das wünscht man schließlich keinem." Er sah nicht gerade so aus, als würde er es ernst meinen, nahm aber dann das Messer aus seinem Gürtel und drückte es Alec in die Hand. "Tu es irgendwohin, wo du es schnell ziehen kannst, aber nicht jeder Arsch sieht, dass du eins dabei hast."
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!   

Nach oben Nach unten
 
Kleinricky und Kleinalec spielen miteinander!
Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Klavier spielen?
» White Lies spielen Gratiskonzert auf Gut Steinhof
» Free Games
» Was ist euch bei Spielen am wichtigsten?
» Muss ich mich schämen Borg zu spielen?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Geistermeisters Revenge. :: Downtown - RPG :: Inner City-
Gehe zu: