StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Audrey Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 28.03.14

BeitragThema: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   So Jun 01, 2014 6:04 pm

Eines der Plattenbauten innerhalb des geschlossenen Auffanglagers. Das Bebäude befindet sich mitten in einer der Siedlungen, ist umgeben von grauen Beton und kargen Straßen. Das ganze wurde schnell und billig gebaut, weist aber eine moderne Archtitektur auf, die das ungebildete Auge täuschen sollten und einen normalen Lebensstandart vorspielen.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   So Jun 01, 2014 7:06 pm

Der Boden unter seinen Füßen fühlte sich kalt an. Vielleicht würde er dies unterlassen, wenn er es vorgezogen hätte seine Schuhe anzulassen, doch die alten Tretet waren unbequem und einengend gewesen, sodass Bartemius nun barfuß vor dem Eingang seines neuen Zuhauses stand und sich gerade eine Kippe zwischen die Lippen klemmte, ehe er sich fast schon lasziv auf die Treppenstufen setzte. Oder legte. Oder beides.
Ohne sich weiter darüber Gedanken zu machen, entzündete er eines der Streichhölzer, die er zusammen mit ein paar Zigaretten von einem der anderen Bewohner bekommen hatte, auf der rauen Oberfläche der obersten Stufe und entflammte die Spitze der Kippe, ehe er genüsslich anfing zu rauchen.
Früher hatte er fast nie geraucht, sich davon ferngehalten, da ihm bewusst gewesen war, dass diese dämliche Muggelerfindung ihn irgendwann einmal noch süchtig machen und ihn sicherlich von all dem ablenken würde, was zu seiner Zeit wichtig gewesen war, doch jetzt konnte er getrost sagen, dass es ihm scheißegal war.
Ein seliges Grinsen breitete sich auf seinen Lippen aus, während er die Arme hinter seinem Kopf verschränkte und sich ein wenig zurück lehnte, während er den Rauch einsog und ihn dann wieder auspustete, sodass er langsam in die Richtung des ebenfalls rauchgrauen Himmels stieg.
Das hier war gar nicht schlecht, zumindest nicht so schlimm wie es seine bisherige Gefangenschaft gewesen war. Dennoch formten sich in seinem Kopf schon die ersten Gedanken, wie er so schnell wie möglich auch hier raus kommen würde. Er hatte zwar den größten Teil seines Verstandes an die Anstrengungen der letzten Jahre verloren, doch er würde das letzte kleine Bisschen nicht auch noch diesen machthungrigen Muggeln zum Fraß vorwerfen. Nein, er hatte immer noch andere Pläne und das mindeste was er jetzt erreichen wollte war, dass er sein restliches Leben relativ angenehm verbringen konnte.
Auch wenn das bedeutete, dass er mit Donahue arbeiten musste...

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Benjamin Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 13.05.14

BeitragThema: Re: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   So Jun 01, 2014 7:38 pm

Schon von weitem erkannte er das Gebäude. Es war relativ mittig gelegen. Nicht allzu weit von seinem Büro entfernt. Darum hatte er es auch vorgezogen zu Fuß zu gehen. Auch, wenn es bedeutete sich durch Ansammlungen von Hexern zu bewegen. Er konnte ihren Hass spüren, wenn sie ihm auswichen und auch ein wenig Angst. Benjamin war noch nie ein beliebter Mann gewesen.
Er schob gerade einen alten Mann zur Seite, der sichtlich bemüht keinen Blickkontakt herzustellen, nicht schnell genug zur Seite gegangen war als er am Eingang des Hauses jemanden sah, der dem Foto in den Akten erstaunlich ähnlich war. Das musste Crouch sein. Benjamin betrachtete ihn, während er auf ihn zuging. Ringe unter den Augen, ein leichter Bartansatz. Er sah alt aus. Fertig. Aber Benjamin hatte damit gerechnet. Schließlich war der Mann wohl lange genug in Askaban fest gesessen um fertig auszusehen.
Benjamin lächelte ihn an und sagte: "Faulenzen ist hier nicht erwünscht. Genauso wenig wie Rauchen." Damit nahm er ihm die Zigarette aus der Hand und zertrat sie unter seinem Schuh.
Er wusste, dass dieser Mann einmal gefährlich gewesen war. Wahrscheinlich immer noch gefährlicher war als die meisten hier. Aber ohne Zauberstab waren diese Leute trotz allem hilflos. Benjamin hingegen spürte den Schaft seiner Fünfundvierziger an seiner Hüfte. Ganz zu schweigen von den stillen Wachen mit ihren Maschinengewehren, die an jeder Ecke wache hielten, dass Objekte wie dieses nicht ihre Nerven verloren.
"Du musst Barty Crouch sein. Richtig? Der Todesser. Ich wusste nicht, dass von euch überhaupt noch welche rumlaufen. Meinen Informationen nach sitzen nur noch ein paar in Askaban. Die paar, die nicht von unseren Soldaten niedergemetzelt worden sind."
Benjamin lächelte immer noch freundlich legte seine Hand unter das Kinn des früheren Todessers und drehte sein Gesicht mit seinen Fingern hin und her. "Aber doch, du bist es. Eindeutig." Nach einem kurzen Moment des Betrachtens fügte er hinzu: "Allerdings warst du auf den Fotos hübscher."
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   So Jun 01, 2014 8:16 pm

Ein recht kühler Wind, der die winterliche Jahreszeit anzukündigen schien und der einige verwirrte Herbstblätter an den untersten Stufen entlang trieb, floh über Crouchs Körper, während er mit entspanntem Blick den Fremden beobachtete, der auf ihn zu geschritten kam.
Rasch tasteten seine Augen das Äußere des anderen ab, er blieb an einzelnen Details hängen, leckte sich dabei rasch über seine Lippe, spürte wie seine Zunge jedes Mal aus seinem Mund schnellte, wenn er etwas gesehen hatte, was ihm gefiel. Sein Blick war dennoch nicht eindringlich. Er war amüsiert und ein wenig interessiert, sodass er auch nicht aufstand, als der andere ihm ungefragt die Zigarette aus der Hand schlug und ihm nur ein leicht lachendes "Hey" aus seinem Mund entfuhr.
Kurz lachte er noch leise auf, lehnte sich immer noch gemütlich gegen die Treppenstufen hinter ihm und musterte den anderen, bevor er ihm anfing zu antworten.
"Oh tut mir Leid, Chef - ich wollte nur mal die Aussicht genießen. Allerdings würde ich sagen, dass diese Einrichtung nicht die 4 Sterne verdient, für die es sich auszeichnet oder? Eher 2 oder minus 10."
Ein Grinsen umspielte seine Lippen, während seine Zunge abermals über die unter entlang fuhr.
"Und Barty Crouch war mein Vater, meine Freunde nennen mich 'Ausgeburt der Hölle' oder 'Oh bitte schneid mir nicht die Hand ab!'"
Dass er ihm Befehle gab gefiel ihm zwar eindeutig nicht, doch er konnte auch nichts anderes erwarten oder? Immerhin war er zur Abwechslung mal der Gefangene und war auf der anderen Seite der Medaille und nicht wie zu seinen alten Zeiten, in der er sich immer wie der gute Herr hier vor ihm um die werten Insassen gekümmert hatte.
Er hatte eigentlich gerade noch eine weitere (seiner Meinung nach) überaus witzigen Bemerkungen loslassen wollen, als er unterbrochen wurde und statt den Mund zu öffnen kurz erstaunt nach Luft schnappte. Er zog reflexartig seinen Kopf zurück, sein Grinsen verschwand und er sah den anderen mit tiefem Ekel an, als ob dieser nur unwürdiger Dreck unter seinen Schuhen wäre.
Immerhin war er das auch. Er war einer dieser Muggel, die meinten sie könnten jetzt mit den Göttern Krieg führen.
"Ja, ich bin es und wenn du auch nur eine leise Ahnung hast, was ich getan habe, solltest du deine Finger lieber von mir lassen", knurrte er und schlug seine Hand weg. "Oder ich muss dir leider auch noch alle deine Gliedmaßen abschneiden."

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Benjamin Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 13.05.14

BeitragThema: Re: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   So Jun 01, 2014 8:44 pm

Anscheinend fühlte sich dieses Subjekt sehr überlegen. Zumindest den Dingen nach zu urteilen, die es von sich gab. Als er seine Hand weg schlug konnte Benjamin nur grinsen. Dieses Betragen würde er diesem Hexer schon noch austreiben. Sein Blick wanderte noch einmal über den Todesser und sein Grinsen wurde breiter. Dies schien eine spannende Aufgabe zu werden. Nicht nur, dass der Mann vor ihm aufmüpfig und entgegen allen Regeln der Vernunft davon überzeugt zu sein schien über ihm zu stehen, nein, er sah noch nicht einmal schlecht aus. Benjamin hätte sich kein besseres Exemplar wünschen können.
Mit einem leisen Lachen und den Blick nicht von Crouchs braunen Augen abwendend antwortete er: "Ich will sehen, wie du es versuchst." Nur einen Augenblick später legte sich Benjamins Hand um seine Waffe, so dass der andere sie sehen konnte. "Du musst nur wissen dass ich hier am längeren Hebel sitze." Er beugte sich zu dem Gefangenen, bis er seinen warmen Atem im Gesicht spüren konnte. "Ich gebe dir einen guten Rat",raunte er. "Tanz nicht aus der Reihe. Du willst nicht wissen, was mit denen passiert, die es versuchen."
Dann stellte er sich wieder normal hin. Sein Gesichtsausdruck wurde normal. Beinahe freundlich. "Gut, da wir das nun geklärt haben, kommen wir zum eigentlichen Grund meines Besuches. Ich habe gehört, dass ihr heute angekommen seid. Du und deine Todesserfreunde. Da du nun schon einmal da bist, werde ich mich als erstes mit dir befassen. Allerdings ist es hier doch etwas ungemütlich. Wir werden in meinem Büro weiterreden. Es geht nur um ein paar Formalitäten. Untersuchungen. Eine kleine Befragung. Das Übliche. Also, nach dir!"
Er sah Crouch an. Erwartend, dass dieser aufstehen würde um ihm zu folgen.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   So Jun 01, 2014 9:06 pm

Wieder schlich sich ein leichtes Schmunzeln auf Crouchs Lippen. Doch war es unterkühlt und überhaupt nicht so amüsiert wie gerade noch vor wenigen Sekunden, während er seinen Körper wieder langsam entspannte und den anderen aufmerksam musterte, als ob jede seiner Bewegungen gefährlich sein könnte.
Natürlich hatte er nun die Gefahr gerochen, die hier vor ihm stand, doch er würde sich dabei nicht unterkriegen lassen, nein, immerhin war er nicht Salem oder der kleine Jack, er war Bartemius Crouch Jr. Er war mächtig, auf wenn man es ihm gerade jetzt nicht gerade an sehen konnte, er war durchaus zu Dingen fähig, die sich dieser Muggel nicht einmal in seinen Träumen vorzustellen wagte.
Er musste nur geschickt vorgehen, um dieses Ungleichgewicht wieder ausgleichen zu können.
"Und wie nennt sich denn der gute Herr, der hier am längeren Hebel sitzt? Dir scheint es ja gut in der Position zu gefallen, in der du dich befindest, also wie darf ich dich nennen, Chef?", sein Schmunzeln zuckte zu einem bereiten Grinsen hinüber, während seine Zunge wieder seine Unterlippe befeuchtete und er sich langsam aufsetzte und seine Arme entspannt auf seinen Knien ablegte. "Wäre es nicht ein klein wenig unfair, wenn du meinen weißt und ich nicht den Klang deines schönen Namen?"

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Benjamin Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 13.05.14

BeitragThema: Re: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   So Jun 01, 2014 9:24 pm

Crouch machte keine Anstalten aufzustehen. Es hatte schon weniger gebraucht um eine Strafe zu provozieren, aber heute schien der Glückstag dieses dreckigen Hexers zu sein. Im Moment war es nämlich noch amüsant. Benjamin wollte noch etwas von dieser Rebellion zu sehen bekommen, bevor er sie Stück für Stück auslöschen musste.
"Ich würde mir weniger über meine Position Gedanken machen als über deine eigene. Schließlich bin nicht ich es, der auf den dreckigen Stufen seiner Unterkunft sitzt und den Anweisungen die man ihm gibt nicht Folge leistet."
Benjamin lächelte Crouch mittlerweile zuvorkommend an. Aber er wusste, dass Crouch es als genau das verstehen würde, was es war. Eine Drohung. "Aber gut, weil du mich so nett gefragt hast. Mein Name ist Price. Dr. Benjamin Price."
Sein Blick wanderte über den immer noch faul dasitzenden Todesser. "Zufrieden?" Er machte eine Geste mit seiner Hand, die ihm bedeuten sollte, ihm zu folgen. "Komm jetzt!" Sein Ton stellte klar, dass dies das letzte Mal sein würde, dass er fragte. Auch, wenn er es schade finden würde, dieses Exemplar zu bestrafen. Er musste sich noch eine andere Möglichkeit einfallen lassen, was er tun konnte, wenn er seinen Befehlen nicht folge leisten würde. Schließlich wäre es eine Schande den doch recht ansprechenden Körper dieses amüsanten Experiments zu beschädigen. "Wir haben heute noch viel zu tun.",fügte er hinzu und ein kleines Lächeln umspielte seine Lippen.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   So Jun 01, 2014 9:39 pm

Die Drohung in seiner Stimme war Bartemius nicht entgangen. Im Gegenteil, sie ließ etwas kurz in seinen Augen aufblitzen, was man als Anerkennung hätte deuten können, wenn das ganze nicht durch das laute Lachen unterbrochen worden wäre, das er dann von sich gab. Er fuhr sich mit seiner rechten Hand durch seine zerzausten Haare, während er leicht den Kopf schüttelte und schloss einen Moment die Augen, ehe er immer noch halb lachend den Mann vor sich betrachtete. Benjamin. Was für ein hübscher Name. Irgendwann würde Ben den seinen vielleicht einmal in die Nacht hinaus schreien, wer wusste das schon. Daran hatte er immerhin noch ein wenig zu arbeiten…
"Ein Doktor, also huh? Oh wow, so ein richtig echter, bist du das Ben? Bist du einer derjenigen, den sie zu rate ziehen, wenn sie uns in euren Muggelnachrichten sezieren, euren Talkshows, in denen wir gehandhabt werden wie wilde Tiere, die sich nicht zurück halten können zu töten?"
Er machte kurz eine Pause, bemerkte wie sein Grinsen schon wieder größer wurde, als er es sich eigentlich erlauben wollte und spürte wie sein Tick abermals über seine Lippen zischte.
"Aber wer bin ich dir das zu unterstellen? Ich meine natürlich habt manchmal recht… ich kann mich auch immer schwerlich zurück halten. Jetzt würde ich dir nämlich am liebsten die Kehle aufreißen für diesen Schwachsinn, den du wagst an mich heran zu tragen."
Sein Blick verfinsterte sich und er stand schließlich auf, kein Lächeln auf den Lippen, nur ein kurz überlegener Blick, ehe er dann auf dem Absatz kehrt machte und Anstalten machen wieder hinein zu gehen.
"Ich werde nirgendwo hingehen, Doc. Das verbietet mir meine Ehre… guten Tag", flötete er zum Schluss noch fast schon verboten gut gelaunt, ehe er ihm den Rücken zuwandte.
Er vertraute darauf, dass er ihn nicht erschießen würde. Vielleicht weil er wusste oder besser hoffte, dass er immer noch wichtig genug für dieses neue Regime war, dass sie ihn am Leben lassen würden. Oder vielleicht drehte er sich auch um, weil er genau das Gegenteil hoffte. Denn ein kleiner Teil wünschte sich bis heute, dass er damals beim Kampf um Hogwarts gestorben wäre.

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Benjamin Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 13.05.14

BeitragThema: Re: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   So Jun 01, 2014 10:02 pm

Benjamin sah Crouch lächelnd dabei zu, wie dieser sich umdrehte. Er war wohl dümmer, als es den Anschein hatte. Ehrlich gesagt freute sich Benjamin fast darauf. Endlich mal wieder jemand, der nicht so schnell einknickte.
Seelenruhig nahm er seinen Schocker aus der Tasche und feuerte ihn auf Crouch ab. Er drückte so lange auf den Knopf bis der Todesser zu Boden ging. Dann, langsam ging er auf ihn zu und beugte sich über ihn. "Genau so einer bin ich, Barty. Genau so einer. Und es würde deiner Gesundheit gut tun mich Dr. Price zu nennen. Oder willst du mein neuer Liebling werden? Mein momentanes Projekt würde sich bestimmt riesig über ein wenig Gesellschaft freuen."
Damit drehte er sich um und winkte zwei Zauberer zu sich, die wohl stehen geblieben waren um zuzusehen, was gerade passierte. Sie wirkten erschrocken, aber natürlich kamen sie. "Bringt ihn in mein Büro. Wenn er sich wehrt, zieht ihm etwas über den Schädel. Ich will diese Sache hinter mich bringen",sagte er und wusste doch, dass sie gerade erst angefangen hatte.

Benjamin war noch nicht lange in seinem Büro als es schon an der Tür klopfte. "Herein",sagte er abwesend, auch wenn er sich insgeheim über seinen Besuch freute. Er war selbst erst vor ein paar Minuten in seinem Zimmer angekommen und hatte ein paar Dinge hergerichtet. "Setzt ihn dort ab",sagte er ohne von seinen Dokumenten aufzusehen und wies auf einen Stuhl. Erst als die Tür wieder ins Schloss fiel sah Benjamin auf. Er hob ein paar Handschellen in die Höhe. "Werden wir die brauchen oder benimmst du dich jetzt?",fragte er mit gelangweilter Stimme.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   So Jun 01, 2014 10:41 pm

Der Schmerz zuckte seinen Körper peitschend und blitzartig, sodass er ihn beinah erst bemerkte, als er schon mit dem Oberkörper auf dem harten Beton aufschlug und seine Muskeln anfingen unkontrolliert zu zucken. Er konnte nicht schreien, die Luft wurde zu schnell aus seinen Lungen gepresst, doch nicht nur wegen des Aufschlags, sondern auch weil er sich hart auf seine Lippen biss, als er die Kontrolle über seinen Körper verlor.
Er schmeckte Blut und sah es noch auf den Asphalt unter sich tropfen, ehe er von unbekannten Händen nach oben gezogen wurde und er würgen musste, als sein Kragen scharf in seinen Hals schnitt.
Ein kurzes dunkles Schmunzeln formte sich auf seinem nun blutverschmierten Mund, ehe es sich zu einem Lächeln verbreiterte und man seine rot getränkten Zähne erkennen konnte, mit denen er die anderen Insassen anlächelte.
Sie sahen ihn nicht an, natürlich nicht, sie hatten Angst, kannten vielleicht sogar sein Gesicht, sodass sie es niemals wagen würden ihn auch nur in die Augen zu sehen. Ein klein wenig war er ja stolz auf den kleinen Benny. Er hatte genauso reagiert, wie Crouch es sich vorstellt hatte und ihn mit solcher Kaltblütigkeit k.o. geschlagen, wie es vielleicht einem Todesser gleichkommen würde.
Wenn er nicht so ein unwürdiges Leben als Muggel fristen müsste, wäre aus ihm vielleicht ein großartiger Zauberer geworden, doch innerlich bezweifelte das Crouch dennoch. Während er leise lachend begann sich an jene Tage zurück zu erinnern, in denen er davon geträumt hatte nicht Price zu nächtlicher Stunde die Kehle aufzuschlitzen, sondern einem gewissen anderen Todesser, spürte er noch wie jemand ihm einen stumpfen Gegenstand gegen die Schläfe schlug, sodass alles vor seinen Augen schwarz wurde und er nur noch einen Bruchteil einer Sekunde an Rhydians hässliche Visage denken konnte.

Er öffnete seine Augen blinzelnd und hustete erst einmal Blut nach oben, ehe er gegen die grelle Lichtquelle des Zimmers blickte, die seinen Augen solche Schmerzen bereiteten. Natürlich pochten seine Muskeln ebenfalls und seine Nerven schienen sich bei jeder Bewegung jaulen zu melden, doch überging das einfach und sah nur abermals leicht schmunzelnd Price entgegen, wie er schon wieder anfing ihn voll zu palavern.
"Ich weiß nicht", knurrte er grinsend, schüttelte kurz seinen Kopf, damit ihm seine Strähnen nicht ins Gesicht flogen, während er seinen Kopf leicht nach hinten legte und die Hände auf seine Oberschenkel platzierte, wie es vielleicht damals Bellatrix getan hatte, als sie beide vor Gericht gestanden hatten. So leicht würde er seinen Stolz nicht ablegen…
"Sag du es mir", zischte er weiter und leckte sich über die aufgebissene Lippe, wischte sich mit seiner Hand kurz darüber und betrachtete das Blut auf seinen Fingern. Es kam ihm leicht surreal vor, dass er in seiner Brust so etwas wie Angst verspürte und versuchte sie so weit wie es eben ging nach hinten zu drängen. Er musste das ganze so kühl wie früher angehen, auch wenn er jetzt wieder dieses Handicap mit sich herum schleppte.
"Aber vielleicht sollten wir es erst einmal ohne versuchen oder? Dann haben wir vielleicht einen besseren Start, Doc…" Kurz glitt wieder seine Zunge zwischen seinen Lippen hervor. "Also? Was willst du wissen? Wolltest du mich nicht so dringend untersuchen?"

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Benjamin Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 13.05.14

BeitragThema: Re: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   So Jun 01, 2014 11:19 pm

Crouch sah fertig aus. Anscheinend hatte er sich auf die Lippe gebissen. Das Blut lief ihm das Kinn herunter und Benjamin lächelte ihn zufrieden an. Erst schien er seine freche Attitüde fortsetzen zu wollen. Dann machte er allerdings doch einen Rückzieher. "Gut. Dann versuchen wir es so und ich will hoffen, dass du mich nicht enttäuschst",sagte er fröhlich.
Dann wanderte sein Blick zurück auf die Dokumente. "Was ich von dir wissen möchte...genau. Hier haben wir es." Er zog ein zur Hälfte bedrucktes Blatt aus seiner Tasche. "Da wir nur selten die Ehre haben, einen echten Todesser unter uns zu wissen, habe ich ein paar spezifische Fragen zu diesem Thema. Aber zuerst..." Benjamin stand auf. Er wollte ganz sicher gehen. Langsam umrundete er den Tisch und nahm sich Crouchs Arm und drehte ihn um. Zum zweiten Mal in seinem Leben sah Benjamin ein dunkles Mal. Seine Augen weiteten sich kaum merklich während er auf die vernarbte Zeichnung eines Totenkopfes sah, aus dessen Mund eine Schlange quoll. Bald bemerkte er, dass er zu viel Zeit verstreichen ließ und er räusperte sich. "Ich sollte noch ein wenig Blut abnehmen.",murmelte er, holte sich eine Kanüle und ließ die Nadel in Crouchs Vene fahren.
Nachdem er fertig war setzte er sich zurück auf seinen Platz. "Gut, nachdem wir das geklärt haben, wie kommst du hierher? Solltest du nicht Tod sein oder in eurem Gefängnis? Lassen sie Leute deines Kalibers auf einmal laufen?" Benjamin schüttelte den Kopf und runzelte lächelnd die Stirn. "Nein. Das tun sie bestimmt nicht. Was hast du getan, dass sie dich frei gelassen haben?", fragte er und die Antwort interessierte ihn nicht nur aus einem Grund.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   So Jun 01, 2014 11:44 pm

Seine Pupillen verengten sich während er gegen das grelle Licht starrte und Price nicht aus den Augen verlor. Er beobachtete wie er hin und her ging, bewegte sich selbst auf seinem Stuhl kaum, legte seine Hände eher betont entspannt auf seinem Schoß ab, lehnte ich gelassen nach hinten und gönnte seinen geräderten Muskeln eine Pause. Das einzige was sich bei Crouch leicht bewegte war sein Blick und seine Lippen, die sich entweder teilten und seine Zunge hervor schnellen ließen oder sich zu einem belustigten Schmunzeln formten, welches sich mit dem finsteren Blick paarte, den sich Benjamin jedem weiteren Wort einhandelte.
Ein wenig fühlte sich Crouch wieder wie früher, wie das wilde Tier das er einmal gewesen war, bevor sie ihn in diesen Käfig von Askaban eingesperrt hatten. Einen Moment zuckten Erinnerungen an seinem inneren Auge vorbei, wie er seine Seele wieder gewonnen hatte, wie er vor lauter Angst in diesem gott verlassenen Gefängnis fast den Verstand verloren hätte und wie er immer befrüchtet hatte, dass diese Dunkelheit bis in alle Ewigkeit anhalten würde, genauso wie damals als ihn der Kuss des Dementors schach matt gesetzt hatte.
Er schluckte leicht und ballte seine linke Hand zu seiner Faust, als Price nach diese grabschte und sagte nichts, außer ihn scharf zu musterten. Er wollte nicht daran denken, wie er auch vorhin bei der kurzzeitigen Kontrollosigkeit seines Körpers diese Angst gespürt hatte. Einen kurzen Moment lang hatte er geglaubt wieder dieses Röcheln zu hören und den Gestank des toten Mundes zu riechen, der ihm seine Seele das erste Mal überhaupt gestohlen hatte.
Barty blinzelte und sog kurz scharf Luft durch seine Nase ein, verzog seinen Mund nur ein wenig, sodass sein Lächeln verblasste und er Price nicht aus den Augen lassen musste. Dunkelrotes Blut quoll währenddessen aus seinem Arm hinaus in die Kanüle und den Behälter der Spritze, wobei sich sein dunkles Mal nicht rührte. Es hatte sich schon seit Jahren nicht mehr bewegt, warum sollte es sich also jetzt auf einmal regen?
Der ehemalige Todesser hatte jedoch ganz genau den Blick gespürt, den der Doktor auf seinen Arm gelegt hatte. Es schien ihm also zu gefallen, na damit konnte Crouch immerhin arbeiten…
"Was ich getan habe? Ich habe in meinem Leben viel getan, aber ich habe bei Merlin nichts für diese…", er wusste einen Moment nicht wie er seine neuen Mitbewohner bezeichnen sollte, "Schlammblüter und Muggelliebhaber getan, nein, ich hatte vorgehabt sie mit ein paar kleinen Informationen zu versorgen, aber die haben sich inzwischen ja erledigt. Mit denen können sie hier drin nicht viel anfangen."
Seine Stimme klang leicht heiser, er schluckte um dies wieder in den Griff zu bekommen.
"Die Gestalten mit denen ich hier aufgekreuzt bin sind keine Todesser, Price - ich muss dich leider enttäuschen. Ihr seid auf die Überbleibsel eines alten Komplotts gestoßen, der noch aus dem letzten Krieg stammt…"

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Benjamin Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 13.05.14

BeitragThema: Re: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   Mo Jun 02, 2014 12:07 am

"Mit Informationen freigekauft...so, so...",murmelte Benjamin. "Es muss eine Enttäuschung für dich sein, schon nach so kurzer Zeit in ein neues Gefängnis umzuziehen." Abwesend schrieb er ein paar Zeilen auf das Blatt, das vor ihm lag. "Obwohl, es ist ja zu eurem eigenen Schutz, nicht wahr?"
Was Crouch dann sagte, ließ Benjamin aufhorchen. "Keine Todesser, sagst du?" Er schüttelte leise lachend den Kopf. "Wenn du damit Recht hast, ist heute dein Glückstag. So hättest du dir meine Aufmerksamkeit mit ihnen teilen müssen. Wenn die Dinge aber so liegen... dann hast du sie ganz für dich allein."
Benjamin würde das überprüfen müssen. Obwohl es sich fast sinnvoll anhörte. Als er vorher die Dokumente überflogen hatte, war er schon stutzig geworden. Der Vater in der Familie hatte Nichtmagier als Eltern. Seines Wissens nach war das ein Ausschlusskriterium für die Todesser gewesen. Sie hatten gegen alles Nichtmagische gekämpft. Trotzdem würde er sie alle noch einmal unter die Lupe nehmen müssen. Und wer wusste schon, ob die Frau nicht einfach irgendwann die Seiten gewechselt hatte.
Benjamin fuhr sich kurz durch die Haare. Nun war es endlich soweit und trotzdem wusste er nicht wie er es anfangen sollte. Sein Blick wanderte zurück zu dem Todesser, der immer noch versuchte, seine Nervosität zu verbergen. Kurz blieb sein Blick an der Zunge des Todessers hängen, die schon zum wiederholten Male über seine Lippe fuhr.
"Wo ist dieses Gefängnis? Du weißt schon, Askaban. Und was waren das für Informationen, die du deinen sogenannten Muggelliebhabern geben wolltest?" Vielleicht würde er so etwas erfahren, mit dem er die Obrigkeit abspeisen konnte.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   Mo Jun 02, 2014 12:30 am

Wieder huschte ein breites Grinsen über seine Lippen, er bis sich kurz darauf und bemerkte wie er noch mehr Blut schmeckte, sodass er es dann doch lieber unterließ und stattdessen seine Arme verschränkte. Kurz blitzte etwas in seinen Augen auf, was man als Provokation hätte deuten können, als er sein dunkles Mal vor den viel zu neugierigen Blicken des anderen verbarg und ihn mit gehobenen Brauen ansah, während er seinen Kopf leicht schief legte.
"Ihr habt Askaban immer noch nicht gefunden, huh? Oh je und da kann nur meine Wenigkeit weiterhelfen? Wie schade, dass ich dir nicht helfen werde. Ihr würdet es ohnehin nicht finden, auch wenn ich euch den genauen Standort verraten würde. Ihr seid zu schwach."
Obwohl er noch immer lächelte hatte sich etwas darin in etwas hasserfülltes verwandelt, welches sich mit dem Ekel mischte, den er ohnehin schon verspürte seit er diesem Möchtegernarzt begegnet war.
Bartemius war durchaus für vieles bereit, er mochte es immerhin zu scherzen, vor allem wenn es auf die Kosten von anderen ging oder bevorzugter Weise auf Jacks, doch hier verstand er keinen Spaß mehr. Der gute Doktor sollte so lange bohren wie er wollte, er würde nichts preisgeben was ihm weiterhelfen würde und das aus dem simplen Grund, da er ihn nicht leiden mochte. Und immerhin… was hatte Crouch denn schon noch großartig zu verlieren?
"Gut und da du mir ja jetzt so gut aufpasst, kannst du mir gleich genauso gut zuhören: Bevor ich dir auch noch irgendwelche Informationen in den Rachen stecke, kommt der Lord von den Toten zurück und ich glaube wir beide wissen ganz genau, dass das dieses Mal sehr unwahrscheinlich ist", er grinste ein wenig schief, schüttelte fast schon belehrend den Kopf und machte sich dann mental schon einmal auf das gefasst was danach folgen würde. So wie er Price bis jetzt einschätzen konnte, wusste er, dass er das nicht mit Humor nehmen würde.

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Benjamin Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 13.05.14

BeitragThema: Re: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   Mo Jun 02, 2014 12:54 am

Benjamin sah sein Gegenüber an, öffnete seine Schreibtischschublade und holte ein Taschentuch hervor, dass er dem Todesser zuwarf. "Wisch dir die Lippe. Ich habe keine Lust hier überall dein Blut kleben zu haben."
Crouch fing wieder an zu reden und als er geendet hatte konnte Benjamin nur seufzen. "Du hast deine Lektion wohl immer noch nicht gelernt, was?" Kurz überlegte Price was angemessen war für dieses erneute Fehlverhalten und ihm kam eine Idee. Er wusste zwar nicht, ob er darauf anspringen würde aber immerhin war er vorhin für sie eingestanden. Einen Versuch war es wert... "Gut, da du ja auf Strafen nicht anzuspringen scheinst, versuchen wir es anders. Wen soll ich für dich bestrafen? Die Frau, Den Mann oder das Kind?" So würde Benjamin schnell herausfinden was Crouch wirklich für eine Verbindung zu diesen Leuten hatte. Und vielleicht hatte er so ein immerwährendes Druckmittel. Er fragte sich nur, welche Art der Psychologie Crouch anwenden würde. Würde er darauf bauen, dass Benjamin die Wahrheit sagte und denjenigen zu sich holen würde den Crouch ihm nannte oder würde er denjenigen verlangen, den er eigentlich am wenigsten hier sehen wollte? Benjamin wusste auf jeden Fall, dass er durch die Erwähnung des Kindes eine Kaltblütigkeit vortäuschte die jeden einschüchtern musste. Crouch würde schließlich nicht wissen, dass er zumindest dahingehend bluffte. Es war immer gut, wenn das Gegenüber einen härter einschätzte, als man tatsächlich war.
"Oder, wir hätten noch eine vierte Möglichkeit, wir belassen es dabei und du sagst mir einfach brav was du weißt."
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   Mo Jun 02, 2014 1:30 am

Das Taschentuch wäre beinah quer über seinem Gesicht gelandet, wenn seine linke Hand nicht nach oben geschnellt wäre, um den Stoff rechtzeitig aufzufangen. Sein dunkles Mal war im Schatten seines eigenen Armes nur schwach zu erkennen, doch er hätte schwören können es selbst einen Moment so lebendig zu sehen, wie es damals gewesen war, doch als sein eigener Blick rasch darauf zurück blinzelte, konnte er nur erkennen, wie es genauso tot wie immer auf seiner Haut klebte.
Langsam ballten sich seine Hände zu einer Faust, zogen den Stoff dann aber rasch über seine Haut und seine Lippen, sodass das Blut daran kleben blieb und er Price wieder gesäubert entgegen blicken konnte.
Crouchs Lächeln war verschwunden, seine Lippen hatten sich zu seiner fahlen Linie gepresst und er knirschte leicht mit den Zähnen, ehe er diese wieder bleckte und den Doktor vor sich herabwürdigend musterte.
"Bist du zu feige dich mit mir selbst anzulegen oder warum lenkst du auf einmal ab?", knurrte Crouch auf, er zog seine Mundwinkel leicht nach unten und legte seinen Kopf nach hinten, als ob er auf einem Thron vor Price sitzen würde und nicht auf einem klapprigen Metallstuhl. Ein wenig sah er ihn noch abwartend an, ehe er dann das Taschentuch zurück warf.
"Vorhin hat das ganze doch wunderbar funktioniert, wir beide haben wie ein Uhrwerk funktioniert: Du provozierst mich, ich zeige dir wo sein Platz ist, du bist nicht damit zufrieden und schockst mich ein wenig. War das nicht herrlich? Auch wenn mich eure kleinen Erfindungen nicht beeindrucken, Benjamin. Du durftest wohl noch nie einen Crutiatusfluch genießen oder? Schade, sonst wüsstest du wovon ich rede."
Barty war bewusst, dass er von Roel, Jack und der Kleinen abgelenkt hatte. Noch während er spürte, wie sich die Muskulatur in seiner Bauchgegend verkrampfte und sich etwas in seiner Brust enger zog, als der Doktor sie erwähnt hatte, und eigentlich ganz genau wusste, dass sie ihm egal sein sollten, konnte er nicht anders und musste ihn auf andere Gedanken bringen.
Natürlich ging es ihm dabei nicht um die allgemeine Gesundheit der drei, nein, viel mehr wusste, dass sie wohl einer seiner letzten Möglichkeiten waren hier entweder hinaus zu gelangen oder wenigstens noch mit ihnen zu kooperieren, bis er einen anderen Plan hatte.
Es ging hier nur um Geschäft, nicht um Nostalgie...

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Benjamin Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 13.05.14

BeitragThema: Re: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   Mo Jun 02, 2014 1:56 am

Benjamin schüttelte wieder nur amüsiert den Kopf. "Barty, das hier ist kein Spiel falls du das nicht verstanden hast. Ich brauche diese Informationen. Es ist mir egal ob dein kleines Herzchen an diesen Hexern hängt."
Er fing das Taschentuch auf und warf es in den Papierkorb. Danach wischte er seine Hände kurz an einem weiteren Tuch ab. Lies sich Zeit dabei. Langsam fing er wieder an zu reden. "Wir laufen immer noch wie ein Uhrwerk. Zumindest für mich läuft alles wie geschmiert. Merkst du das nicht? Je mehr du dich wehrst, desto mehr Spaß habe ich an der Sache. Endlich mal wieder eine Herausforderung. Barty, du amüsierst mich, wenn ich ehrlich bin. Und ich wette mit dir, dass ich schon noch eine Erfindung hierher zaubern kann, die dich beeindruckt. Wir sind doch noch ganz am Anfang, mein Schatz."
Damit sah er erneut auf seine Dokumente. Blätterte sie gewissenhaft durch. "Gut, also da du dich nicht entscheiden willst... wie wäre es wenn wir sie alle drei holen. Carolyne, Jacob und die kleine Rowan. Sie sieht richtig niedlich aus. Ich finde, wir sollten mit der Kleinen anfangen, denkst du nicht auch?"
Benjamin hatte bemerkt, wie Crouch sich kurz verkrampft hatte, als er mit ihr angefangen hatte. Anscheinend hatte er entweder etwas für sie übrig oder er konnte es nicht sehen, wenn man einem Kind etwas zu Leide tat. Auch wenn Benjamin sich das kaum vorstellen konnte. Schließlich saß er hier vor Barty Crouch Jr. und er hatte seine Hausaufgaben gemacht. Dieser Mann war ein Massenmörder. Ein absoluter Soziopath.
Er sah wieder zu seinem neuen Liebling und fügte hinzu: "Oder willst du mir nicht doch erzählen, was du weißt? Ich werde dich klein kriegen, weißt du. Früher oder später auf jeden Fall. Also mach endlich den Mund auf oder nicht nur du sondern auch deine kleinen Freunde werden es bereuen."
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   Mo Jun 02, 2014 2:30 am

Price' Worte brachten Crouch abermals dazu seine Hände zu Fäusten zu ballen. Seine Finger spannten sich an, bis das Weiße auf seinen Knöcheln hervor trat und man ihm ansah wie sein Körper sich anspannte. Er wollte nicht, dass es so offensichtlich war, er wollte auch nicht dass diese Farce von Mann bemerkte, wie sich jede Zelle seines Körpers dagegen zu wehren versuchte, was hier geschah.
Barty kannte das nicht. Normalerweise war er immer derjenige gewesen, der die Stricke in der Hand hatte, auch wenn er wusste wie es war selbst der Gefangene zu sein, egal ob jetzt oder in vergangener Zeit, ihm war bewusst wie man sich fühlte, wenn man in der Falle saß, dennoch wurde ihm diese Rolle nun umso mehr deutlich, wenn er nun hier war und das mit einer vollständigen Seele.
Noch immer hatte Barty seine Zähne gefletscht, sah Price mit einer Mischung aus Schock und blutrünstiger Wut an, die ihn durch seinen Blick eiskalt zu erstechen schien, während er ihn musterte und ihm aufmerksam zuhörte.
Wieso wollte er nicht, dass er ihnen etwas tat? Wieso wollte er, dass er einfach aufhörte zu reden und die anderen einfach aus dem Spiel ließ-?
"Ihr werdet Askaban nicht finden können, weil es geschützt ist", unterbrach er schließlich seinen letzten Satz und spürte wie sein eigener Atem schnell zwischen seinen Lippen hervor flog und sein Herz hart gegen seinen Brustkorb pochte, während er wieder seine Zähne aufeinander presste, bevor er weiter sprach.
"Das Ministerium hat vor seinem Fall Zauber auf die Insel gelegt. Sie liegt irgendwo in der Nordsee, kein Zauberer weiß wo genau. Nicht einmal Insassen wie meine Wenigkeit."

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Benjamin Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 13.05.14

BeitragThema: Re: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   Mo Jun 02, 2014 2:43 am

Benjamin beobachtete sein neues Spielzeug und er wusste, er hatte gewonnen. Man sah dem Mann seinen Hass an, seine Wut und das Wissen, dass er verloren hatte. Price war zufrieden. Sehr zufrieden.
Allerdings war das was er erfuhr nicht das, was er hören wollte. "Und du bist dir sicher dass das die Wahrheit ist Crouch?" Er sah noch einmal beiläufig durch seine Akten, machte ein paar Notizen. "Du bist dir sicher, dass du mir nicht mehr sagen kannst? Vielleicht sollte ich doch die anderen holen um mich zu überzeugen... Vielleicht wissen sie mehr. Gibt es wirklich nichts, was du mir sonst noch anzubieten hast?" Benjamin sah ihn zwar nicht an, doch er konnte sich denken, dass seine Worte direkt ins Schwarze trafen. "Mit diesen Informationen kann ich einfach nichts anfangen. Weißt du, jeder hier sollte nützlich sein. Wenn man unnütz wird, dann hat man unser kleines Spielchen verloren, verstehst du?
Soviel ich weiß hat West euch hierher gebracht. Ich hatte bisher nicht das Vergnügen ihn kennen zu lernen, aber ich kenne seinen Ausbilder. Sullivan. Und so wie ich ihn einschätze, hat er das dem Jungen auch vermittelt. Hat er das euch gegenüber nicht erwähnt? Hat er euch nicht gewarnt? Ihr seid nur so lange geduldet, wie ihr etwas nutzt." Benjamins Gesichtsausdruck veränderte sich.Nun hatte er genug Rücksicht auf den Todesser genommen, nur weil er ihm gefiel. Er hatte keine Lust mehr auf diese Spielchen. Er wollte Fakten. Er wurde ernst. "Beweis mir, dass es sich lohnt dich zu behalten."
Sullivan stützte sich auf seinem Schreibtisch ab und beugte sich zu seinem Gefangenen. "Ich brauche Informationen, Crouch und wenn du sie mir nicht freiwillig geben willst, dann hole ich sie mir auf einem anderen Weg. Wer ist in Askaban? Wer ist noch am Leben? Und wie bekomme ich sie in die Finger?"
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   Mo Jun 02, 2014 6:48 pm

Während Bartemius' Herz immer noch gegen seine Rippen schlug, raste, sodass er es beinah in seinem Hals spüren könnte, schluckte er bitter und begann Price schief anzugrinsen, während er seinen Kopf in den Nacken legte und zu ihm nach oben schaute.
"Ich dachte ich wäre schon dein neues Spielzeug?", fing er an, seine Stimme knurrte dem Doktor entgegen, als ob er selbst das gefährliche Raubtier wäre und nicht Benjamin. Noch immer hatte er diesen Drang dem anderen zu zeigen, dass er nicht das wertlose Stück Hexer war, für das Price in ihn hielt, nein, dass er jemand besonderes, jemand mächtiges war mit dem sich der Muggel nicht hätte anlegen sollen.
Crouchs Augen fuhren währenddessen schon wieder langsam über das Gesicht des anderen, prägten sich seine Mimik ein und bemerkte wie seine eigene Zunge wieder reflexartig zwischen seinen Lippen hervor schoss, um seine Lippen zu befeuchten, bevor er leicht seinen Mund öffnete und leicht schmunzelnd weiter sprach.
"Ist das nicht Sinn und Zweck genug? Du willst Informationen? Ich glaube nicht, dass du überhaupt weißt wie du mit den meisten von ihnen umzugehen hast…", murmelte er und hielt dann einen Moment, inne, während er an Price Körper hinunter spähte und ihm dann wieder direkt in die Augen blickte.
Wenn Crouch nicht so ein geschultes Auge hätte was diese Psychospielchen anging wäre ihm vielleicht sein nächster Schritt gar nicht eingefallen. Denn so wie Price die Dinge anging kam ihm mehr als bekannt vor und er konnte sich genau denken, dass sie beide gar nicht so verschieden waren, egal ob sie es wollten oder nicht.
Also wagte er eine kleine Vermutung anzustellen, mit der er vielleicht weiter die nervigen Fragen des anderen umgehen konnte. Zumindest so gut es ging.
"Ich war der letzte Todesser in Askaban", log er gekonnt und hob ein wenig seine Brauen, ehe er zu einem weiteren Satz ansetzte: "Die anderen sind gestorben oder sind schon vor den Unruhen nach Voldemorts Sturz getötet worden." Wieder leckte er sich über die Unterlippe. "Und so allein und einsam wie ich jetzt bin, musst du wohl mit mir vorlieb nehmen", grinste er ihn an und schüttelte ein wenig seinen Kopf. "Ich hoffe ich reiche dir aus, Ben."

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Benjamin Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 13.05.14

BeitragThema: Re: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   Mo Jun 02, 2014 7:45 pm

Benjamin lächelte bei der schnellen Auffassungsgabe des Todessers und es gefiel ihm, dass er diese Tatsache nicht in Frage stellte. Er wusste, wo sein Platz war. Auch, wenn er noch versuchte, sich dagegen zu sträuben. Noch.
Crouch redete weiter und wieder einmal bemerkte Price, wie arrogant er doch war. Wie er sich trotz allem immer noch für etwas besseres hielt. "Ich weiß mit diesen Informationen wahrscheinlich mehr anzufangen als du, Barty. Und jemanden, an dem ich gefallen finde, habe ich schnell wieder gefunden. Keine Angst, du bist ersetzbar."
Dann, endlich bekam Benjamin seine Informationen und es war das erste Mal an diesem Tag, dass kurz etwas wie Wut in seinem Blick lag. Allerdings nur für den Bruchteil einer Sekunde, bis er sie wieder mit der gewohnten, fröhlichen Gleichgültigkeit ersetzt hatte. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass du der letzte bist. Es gibt so viele, die als verschollen gelten. Du kannst nicht der einzige sein, der überlebt hat. Die Malfoys zum Beispiel verstecken sich immer noch irgendwo. Sie waren nie in Askaban. Wir haben das überprüft. Und da wir sie nicht haben sind sie noch irgendwo da draußen und nicht nur sie."
Noch einmal funkelte kurz Wut und Hass in Benjamins Blick auf. Dieses Mal versteckte er es nicht. Leise sagte er: "Lüg mich nie wieder an, Barty. Nie wieder."
Er wischte diese Emotionalität mit einem leisen Lachen weg, als wäre sie nie dagewesen. Sah Crouch wieder abschätzend lächelnd an. "Aber momentan hast du Recht. Du bist der einzige, den wir haben und ja, eigentlich reichst du mir. Aber glaub mir, du willst nicht der einzige sein.
Ich weiß zwar nicht, warum du mir versuchst etwas vorzumachen. Ob es noble Gründe sind, wie bei deinen kleinen Freunden in R13 oder irgendein geschäftliches Dilemma, aber du solltest dir abschminken, dass sie ungeschoren davon kommen. Gut, momentan haben wir noch nicht die Mittel, aber siehst du nicht, wie die Disturber sich ausbreiten. Die Nichtmagische Bevölkerung hat sich verbündet und wir werden nicht eher ruhen, bis wir jeden Einzelnen unter euch gefasst haben."
Er hatte dies in einem fröhlichen Tonfall von sich gegeben, aber auch hier war die Drohung unmissverständlich. Benjamin fing wieder an durch seine Akten zu sehen und sagte dann: "Überleg' dir wie du mich bei Laune halten willst, wenn du mir deine ach so wichtigen Informationen schon nicht gibst. Du kannst gehen. Morgen wirst du selbstständig zu mir kommen. Ich erwarte dich um drei." Benjamin sah auf und fixierte Crouchs Augen mit seinem Blick. "Und enttäusche mich nicht!"
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   Mo Jun 02, 2014 8:14 pm

Crouch legte sein Lächeln nicht ab. Noch immer bleckte er fast schon verboten gut gelaunt seine Zähne, grinste noch ein wenig breiter, als der Mann vor ihm sich in Rage redete und hörte ihm dabei aufmerksam zu, während er in seine sumpffarbenen Augen sah, in denen Barty sehr gut den Dreck erkennen konnte zu dem sich der Doktor zählen konnte.
Wenn Price geglaubt hatte, dass er ihn durch seine Rede einschüchtern und dass er nun vor ihm in die Knie gehen würde, hatte er sich geschnitten (obwohl er das mit dem auf die Knie gehen schon in Erwägung gezogen hatte, auch wenn er dabei an etwas gänzliches anderes denken musste…). Auch wenn sich der Knoten in seiner Brust immer mehr zuschnürte, ihm das Atmen erschwerte und auch wenn er wusste, dass er diesem Kerl am liebsten jetzt und hier seine Faust in sein Gesicht zentriert hätte, er blieb ruhig. Blinzelte ab und an leicht irritiert, als ob er sich ein klein wenig für den anderen fremdschämte und stand dann schließlich auf, als er endlich entlassen wurde und ging dann hoch erhobenen Hauptes nach draußen, nur um sich noch im Türrahmen ein letztes Mal umzudrehen.
"Hatte ich nicht vor, Benny", raunte er noch ein letztes Mal grinsend, schloss die Tür hinter sich und ging dann rasch den Gang entlang.

Bartemius Schritte verlangsamten sich erst wieder als das Gebäude verlassen hatte und wieder auf den staubigen Straßen des Ghettos stand. Er stolperte fast gegen einen anderen Passanten, ging einige Schritte um die Ecke in die einsame Gasse, die ihn geradewegs zu seiner eigenen Unterkunft führen würde, als er plötzlich stehen blieb und sich mit seiner immer noch mit Blut verschmierten Hand über die Augen fuhr und kurz zitternd aufkeuchte.
Was war los mit ihm?
Seine Hände zitterten, sein Herz klopfte immer noch wie verrückt gegen seinen Brustkorb als ob er einen Marathon gelaufen wäre und doch fühlte er sich so wach, so geladen, als ob er gleich jemanden den Hals umdrehen müsste. Und er wusste auch genau gegen wen sich dieser Hass früher oder später richten würde.
Dieser Price glaubte wohl er könnte ihn für dumm verkaufen. Ihn lächerlich machen und aus der Reserve locken, wollte vielleicht sogar, dass Crouch weich wurde-
Barty lachte kurz manisch auf und hustete dann kurz, als er sich während er rasselnd nach Luft holte fast verschluckte hätte. Der Stromschlag machte ihm immer noch zu schaffen.
Immer noch leise kichernd strich er sich die Haare aus dem Gesicht und ging dann erst mit schnellen Schritten weiter. Er musste das ganze einfach überdenken, dann würde ihm sicherlich etwas einfallen, wie er den Doktor das Leben zur Hölle machen konnte…

Die Sonne war schon untergegangen als er endlich vor der Tür ihrer 'Wohnung' ankam und kurz vor der Tür stehen blieb, ehe er die Türklinke packte und diese nach unten drückte, als ob sie Benjamins Kopf wäre, den er unter Wasser tauchen wollte, ehe er immer noch geladen das Zimmer betrat. Es war niemand da. Anscheinend waren die anderen selbst ausgeflogen oder unter die Lupe genommen worden, sodass er erst einmal allein im Raum auf und ab ging, während seine Gedanken immer noch vor Wut rasten.

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1479
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   Mo Jun 02, 2014 8:33 pm

Die Beule auf seinem Kopf pochte, während er die Stufen zu seiner neuen 'Wohnung' hinaufging. Jack hatte ja wirklich nie etwas gegen Muggel gehabt, aber die hier waren Monster. Sie waren hereingekommen, als sie gerade angefangen hatten, ihre Koffer auszuräumen. Als sie ihnen mitgeteilt hatten, dass die Frauen zu einer Ärztin und die Männer zu einem Arzt gehen sollten, hatten sie Roel und Roro geschnappt und wollten mit ihnen davon gehen. Jack war dazwischen gegangen. Wenigstens hatte er es versucht. Aber anscheinend war er nicht der erste, der sich hier nicht von seiner Familie trennen wollte. Sie hatten ihm irgendetwas über den Schädel gezogen und als er aufgewacht war, hatten sie ihm schon Blut abgenommen und ihm wohl irgendetwas verabreicht, dass ihn müde und unkonzentriert werden ließ. Er wankte immer noch ein wenig, auch wenn die Wirkung langsam nachließ.
Endlich stand er vor ihrer Tür. Hoffentlich waren Roel und Roro schon zurück. Doch als er die Klinge herunter drückte und eintrat, sah er nur Crouch vor sich. Super, das machte die Sache natürlich gleich viel besser. Er seufzte. "Hast du Roel und Rowan gesehen?",fragte er und ließ seinen Blick erneut durchs Zimmer schweifen.
Dann setzte er sich auf die Matratze, die am weitesten von Crouch weg war. Er wollte nicht mit dem Todesser reden. Bisher hatte es auch recht gut geklappt ihn zu ignorieren. Das war immer noch besser, als sich wirklich damit auseinander zu setzen, dass er hier mit ihnen in einem Zimmer wohnte. Allerdings ging es nicht lange, bis er es sich anders überlegte. Schon allein Crouchs Anwesenheit machte ihn wütend. Doch er war nicht mehr wie früher. Er konnte sich um einiges besser zurück halten. Er sagte in fast normalem Tonfall: "Ich sag's dir gleich, auch wenn wir jetzt irgendwie damit klar kommen müssen, dass du hier bist, halte dich von meiner Frau fern. Und vor allem von meiner Tochter. Ich will nicht, dass du dich ihnen näherst oder mit ihnen redest. Wenn du das einhälst kriegen wir das schon irgendwie hin."

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   Mo Jun 02, 2014 8:50 pm

Barty hatte erst bemerkt, dass Jack schon im Raum war, als die Tür schon wieder hinter ihm zu knallte und er sich ruckartig nach dem Schlammblut umdrehte, ehe er ihn immer noch geladen von der vorherigen Situation ansah, als ob er ihm gleich die Kehle aufreißen würde.
Während er seinen Mund aufriss, um etwas zu sagen, entknotete er seine Arme aus der Verschränkung, die er bis jetzt inne gehabt hatte und warf sie kurz genervt in die Luft, ehe er sie an seinem Körper hinunter gleiten ließ, um sich dann genervt aufstöhnend umzudrehen.
"Halt doch einfach dein Maul, Donahue", knurrte er angespannt und lehnte sich gegen die Wand gegenüber von Jack, sah ihn dann wieder an. Noch immer zog er seine Brauen tief zusammen, seine Augenringe schienen nur noch dunkler zu sein, genauso wie das inzwischen getrocknete Blut, dass teilweise noch an seiner Nase und an seinen Fingern hing.
"Auch wenn du dir das so gerne wünschst, es wird sich wohl nicht verhindern lassen, dass ich ab und an ein Wort mit ihnen wechsle oder - vor allem nachdem ich euch gerade den Arsch gerettet habe - also sei einfach still", zischte er zwischen zusammen gepressten Zähnen hervor und verschränkte dann wieder seine Arme, ehe er sich dann in Schweigen hüllte, um in Ruhe nachdenken zu können.
Seine Gedanken hingen natürlich immer noch am guten Doktor, der eine durchaus knifflige Aufgabe für ihn darstellte. Obwohl er immer noch nicht wusste, warum genau es ihm so ein Dorn im Auge gewesen war, dass Price überhaupt den Namen Jacks und seiner Familie kannte, war ihm bewusst, dass er sie nie an ihn ausliefern würde. Das musste nicht einmal daran liegen, dass er sie auf einmal besonders gern leiden konnte, viel mehr lag es wohl daran, dass es gegen seine eigenen moralischen Vorstellungen verstieß jemanden aus Zaubererkreisen zu verraten. Immerhin gehörten sie zur selben Seite, auch wenn Schlammblüter und Verräter darunter waren, sie waren ihm immer noch lieber als jeder dieser Muggel da draußen.
Während er so darüber grübelte wie er also Price am besten von seines Gleichen ablenkte, sah er langsam auf und blieb an Jacks Kopf hängen, den er kurz argwöhnisch musterte.
"Wer hat dich denn so verunstaltet?"

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1479
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   Mo Jun 02, 2014 11:55 pm

Natürlich, erst einmal rastete er aus. Natürlich. Jack seufzte erneut. Er fing schon an nicht mehr zuzuhören, als Crouch auf einmal etwas sagte, dass Jack aufhorchen ließ. "Was?",fragte er verwirrt und sah Crouch das erste Mal direkt an. Erst jetzt bemerkte er das Blut, dass in seinem Gesicht klebte. Aber er entschied sich dafür, dass das jetzt um einiges unwichtiger war, als das, was Crouch zuvor gesagt hatte. "Wie du hast uns den Arsch gerettet?",fragte er ungläubig. Normalerweise hätte er das für irgendeinen dummen Witz von Crouch gehalten, bei dem die Pointe erst kam, wenn er nachgefragt hatte, aber Crouch hatte es so komisch gesagt. An sich schien er... aufgewühlt zu sein. Jack sah ihn mit hochgezogenen Augenbrauen an und wusste nicht ob er nachfragen sollte. Allerdings ging es hier um Crouch. Seine Wehwehchen waren Jack mittlerweile Gott sei Dank herzlich egal.
Crouch fing nun an ihn zu mustern und ihm schien nun auch Jacks schlechte Kondition aufzufallen. Er antwortete nur: "Das könnte ich auch dich fragen. Immerhin läuft mir kein Blut aus der Lippe." Mit hochgezogenen Augenbrauen und einem leicht schadenfrohen Grinsen fügte er hinzu: "Beiß nicht drauf rum, sonst verheilt es nicht."
Dann schüttelte er allerdings den Kopf und antwortete: "Sind wir ehrlich, deine Blessuren sind mir egal und dir meine. Also lassen wir es einfach, ja?"
Er fragte sich schon seit längerem, wie er Crouch dazu bringen konnte, dieses Ding, dass sie damals hatten für sich zu behalten. Wahrscheinlich wäre jetzt der beste Zeitpunkt, es zur Sprache zu bringen. Allerdings war das schwieriger, als es sich anhörte. Jack hatte nach ihrem letzten Streit nie wieder darüber gesprochen und eigentlich hatte er auch gehofft, dass es so bleiben würde. Seit dieser Mann wieder in sein Leben getreten war, fragte er sich, wann er seine mühsam aufgebaute Normalität zum Einsturz bringen würde. Er sammelte sich kurz und fügte dann hinzu: "Warum hast du Roel nichts von uns erzählt?"

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price   

Nach oben Nach unten
 
Abzweigung vom Haupstrang 3: Crouch & Price
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Geistermeisters Revenge. :: Geistermeisters fabulous Life as Geistermeister. :: Zukunftsrpg-
Gehe zu: