StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Nicolas Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 20.11.16

BeitragThema: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   So Nov 20, 2016 10:29 pm

Nicolas rannte die Treppen nach unten, denn gerade hatte er durch das Fenster seines Zimmers gesehen, dass Daddy nach Hause kam und er musste ihm unbedingt zeigen, was er heute in der Schule gebaut hatte.
Das kleine Auto, dass tatsächlich fahren konnte in der Hand, flitzte er also an Mami vorbei und gerade als er vor der Tür zu stehen kam, öffnete sich diese und Daddy kam herein.
Er sah ein wenig müde aus. So wie fast immer wenn er nach Hause kam. Aber er machte ja auch eine wichtige Arbeit. Er kümmerte sich darum, dass die gefährlichen Hexer ihnen allen nichts tun konnten. Nicolas war stolz darauf, dass er so einen Daddy hatte und er hoffte nur, dass er eines Tages auch stolz auf ihn wäre.
"Daddy! Daddy, schau mal, was ich gebaut habe!",sagte er laut und streckte ihm das Holzauto entgegen, aus dem ein paar verlötete Drähte blitzten.
Doch Daddy sah es sich gar nicht an. Er meinte nur: "Schön, Nicolas",fuhr ihm dabei abwesend über den Kopf und schob ihn dann zur Seite, um in der Küche zu verschwinden.
Nicolas blieb währenddessen im Flur stehen und sah ihm enttäuscht nach, stellte das Auto auf den Boden und kickte es unter die Kommode, bevor er ebenfalls in die Küche schlurfte.
Nach oben Nach unten
Sarah Goodwin

avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 19.12.13

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   So Nov 20, 2016 10:43 pm

Als Mutter hatte Anne viele Dinge, die ihr in ihrem Alltag gefielen. Zum Beispiel, dass jeden Tag alles ähnlich ablief, gleich. Ihre Altergenossen hatten sie dafür immer belächelt, doch Anne wusste, ganz tief in ihr drin, dass das das war, was sie glücklich machte. Und wem tat sie schon damit weh, wenn sie einfach nur glücklich war?
Lächelnd drehte sie sich um und nahm gerade einen Kuchen aus dem Ofen, den sie für den Nachtisch heute Abend gebacken hatte. Es war Kirsch, roch richtig gut, sodass es sie nicht wunderte, dass ihr Mann direkt zu ihr in die Küche kam, nachdem er nach Hause gekommen war.
„Hallo, Schatz“, sagte sie leise und drückte ihm einen Kuss auf die Wange, wandte sich dann allerdings wieder um, um sich um den Kuchen zu kümmern, den sie danach in den Kühlschrank stellte, nur um sich wieder umzudrehen, dieses Mal zu ihrem Sohn, den sie ebenfalls über den Kopf strich.
„Daddy hat gerade sehr viel Stress, Nicolas - Er kann bestimmt später mit dir spielen. Zeig mir doch dein Auto, ja?“, sie lächelte und kümmerte sich wieder ums Essen, beachtete dabei nicht ihre Tochter, die am Esstisch saß und Unterlagen durchsah, irgendwelche Statistiken und Krankenakten aus der Klinik, in der sie gearde ihr Volontariat machte.
„Wie wars?“, Anne bemerkte aus dem Augenwinkel wie Audrey ihren Kopf hob und zu ihrem Vater aufsah, kritisch und ein wenig besorgt. „Konntest du mit Crouch sprechen? Oder eine erste Therapiestunde ansetzen?“
Nach oben Nach unten
Benjamin Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 13.05.14

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   So Nov 20, 2016 11:01 pm

Benjamin war mit seinen Gedanken immer noch bei seinem neuesten Gast und was er wohl alles von ihm lernen konnte. Automatisch lief er auf Anne zu, gab ihr einen beiläufigen Kuss auf die Wange und setzte sich dann an den Küchentisch.
Er bemerkte aus dem Augenwinkel, wie Nicolas schmollend den Kopf schüttelte auf irgendeine Frage seiner Mutter, aber er ignorierte es und wandte sich stattdessen seiner Tochter zu. Sie kam nach ihm. Nicht äußerlich. Aber sie war genauso ehrgeizig. Auch wenn sie sich manipulierbarer zeigte, was ihm zugute kam. Ihr unschuldiges Gesicht war die beste Werbung, wenn sie wiederholte, was er ihr vorsetzte. "Ja, ich habe mit ihm gesprochen. Aber er wehrt sich noch zu sehr um wirklich nützlich zu sein. Ich denke es wird viel Arbeit sein, ihn dazu zu bringen zu kooperieren." Mit einem Grinsen fügte er hinzu: "Aber das ist ja schließlich mein Spezialgebiet. Ich habe da schon eine Idee." Einen Augenblick hatte er wieder die Bilder der Überwachungskamera vor Augen, aber er verscheuchte sie. Er dachte schon viel zu oft daran. Früher oder später würde er herausfinden, wie dieser Hexer es schaffte, trotz den Chips zu zaubern und ihm diese widernatürlichen Gedanken aufzuzwingen.
Sein Blick wanderte zurück zu seiner Frau. Sie war eine gute Frau. Sie tat, was von ihr erwartet wurde, kochte ihm ein Essen, führte den Haushalt und hatte ihm zwei gesunde Kinder geboren. Er hatte Glück. Schließlich hatte er sie nur äußerst selten an ihre Pflichten erinnern müssen. Und Crouch würde ihm das nicht einfach so kaputt machen.
Nach oben Nach unten
Audrey Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 28.03.14

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   So Nov 20, 2016 11:14 pm

Mum hatte vorhin oft betont, wie schön das Wetter draußen war und ob Audrey nicht einen Spaziergang machen wolle, es wäre ja viel zu schade den ganzen Tag zu lernen, vor allem da sie ja schon so gute Noten hatte. Dass sie eine Paus brauche…
Ihre Mutter verstand nicht. Irgendwie verstand sie nie. Und dass sie den gleichen Blödsinn mit Nic abzog, an das wollte Audrey gar nicht denken. Dieses Kleinstadtgetue. Diese Engstirnigkeit und Naivität der Vorgänge der Welt gegenüber. Audrey konnte es nicht fassen. Also hatte sie nicht geantwortet und stattdessen weiter gelesen.
Der Kompagnon Crouchs hatte Audreys Interesse eingefangen, hauptsächlich dadurch, dass sie über ihn kaum eine Vorgeschichte gefunden hatte, keine Akten über eine mögliche Beteiligung an den Londoner Massakern oder irgendwelchen anderen Verbrechen werden der Zeit des Krieges gegen Voldemort. Sie hatte nur eine Adresse in London gefunden, eine ärmliche Gegend, in der anscheinend seine Eltern zu wohnen schienen. Allerdings hatten sie das schon überprüfen lassen. Sie waren Muggel, also musste das nur eine Finte sein, vielleicht hatte er auch deren Namen angenommen, um seine wahre Identität zu verschleiern. Ein Fehler war auszuschließen, immerhin hatte er sich bereits mit anderen Todessern angelegt und schien diese zu gut zu kennen.
Audrey seufzte und sah ihrem Vater zu, wie er sich setzte und faltete ihre Hände zusammen, sodass sie ihre Kinn darauf ablegen konnte. Sie war müde, ihr ganzer Tag heute war anstrengend gewesen, über die Arbeit in der Klinik bis hin zu einer Präsentation, die sie für später vorbereitet hatte.
„Okay… hört sich schon mal gut an. Aber… wie ist er so?“, Audrey sah auf und hob ein wenig ihre Brauen. „Du weißt ich bin neugierig, immerhin hab ich noch nie mit einem von denen gesprochen. Du lässt mich ja nicht“, fügte sie als letztes ein wenig leiser hinzu und lehnte sich zurück, nur um ihre Akten auf den Stuhl neben sich zu legen, als ihr Mutter ihr einen beiläufigen Blick zuwarf, der wohl bedeutete, dass sie Platz für das Essen und die Teller machen sollte.
Nach oben Nach unten
Benjamin Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 13.05.14

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   So Nov 20, 2016 11:32 pm

Benjamin ah einen Moment zu seinem Sohn, der einen Stapel Teller zum Tisch balancierte und dann zu seiner Tochter. "Willst du deiner Mutter nicht helfen?",fragte er sie schließlich lächelnd. Er wusste, dass er so bei ihr am weitesten kam. Wenn er sie wütend daran erinnern würde, dass Tischdecken eine Frauenarbeit war, würde sie nur trotzig werden.
"Du weißt, warum ich dich nicht zu ihnen lasse",antwortete er dann auf ihre Frage, während Nicolas eine Serviette vor ihm auf den Tisch legte. "Sie sind gefährlich. Und sie versuchen, dir Lügen aufzutischen. Schon viel ältere Menschen haben sich davon einwickeln lassen. Ich möchte nicht, dass jemand wie Crouch dich mit seinem Gerede verwirrt und dir womöglich noch einredet, wir seien die Bösen." Er schüttelte den Kopf vor so einer Vorstellung.
"Und um deine Frage zu beantworten: Er ist soziopathisch - manipulativ und narzisstisch, soweit ich das im Moment beurteilen kann. Glaub mir, du kannst froh sein, dass dir du von seiner Gesellschaft verschont bleibst."
Nach oben Nach unten
Audrey Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 28.03.14

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   So Nov 20, 2016 11:43 pm

„Ja, schon gut“, meinte sie ein wenig genervt, lächelte ihren Vater dennoch an, stand auf und erinnerte sich daran, sich vorgenommen zu haben, dass sie ja eben mehr helfen wollte. Sie wusste, wie viel sie ihren Eltern zu verdanken hatte, vor allem nachdem sie wie ein Wrack aus London zurück gekommen war, nachdem dieser Irre in ihrem Wohnheim…
Audrey schüttelte den Kopf kaum merklich und lächelte wieder ein wenig breiter, nachdem es verblasst war, hob die Platte mit dem Braten an und setzte diese in die Mitte des Tisches, bevor sie die Schüsseln verteilte, die ihre Mum mit Gemüse und Beilagen gefüllt hatte. Sie strengte sich immer jeden Abend so an, dabei wäre es, wenn es nach Audrey gegangen wäre, gar nicht nötig gewesen. Vielleicht wollte sie es so, weil sie noch immer die Normalität in den Zeiten dieses neuen Krieges bewahren wollte, den sie ja nicht einmal wahrhaben wollte.
Einen Moment sah Audrey zu ihrer Mutter und seufzte dann ebenfalls kaum hörbar. Sie hatten sich früher so gut verstanden, aber jetzt…
„Ich versteh’s ja, Dad… aber ich möchte auch lernen. Was ist mit den anderen? Oder Donahue? Den haben sie doch gleichzeitig mit Crouch geschnappt, vielleicht könnte ich ihn mir mal ansehen. Du weißt, dass ich meine Abschlussarbeit über die Todesser, Gruppendynamik und den Mitläufereffekt schreibe. Ich denke, dass er bestimmt ein guter Anfang wäre, meinst du nicht?“
Nach oben Nach unten
Benjamin Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 13.05.14

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   So Nov 20, 2016 11:57 pm

Benjamin wollte schon ablehnen, als er sich das alles noch einmal durch den Kopf gehen ließ. Irgendwann musste sie schließlich ihrem ersten Todesser gegenüber stehen. Und Donahue eignete sich dafür tatsächlich. Immerhin würde er ihr dieselbe Geschichte erzählen wie allen anderen. Dass er kein Todesser war. Seine Eltern Muggel. Und auch wenn das noch so sehr der Wahrheit entsprach, würde Audrey ihm nicht glauben. Und stattdessen einsehen, wie verlogen die Hexer waren.
Außerdem war es gar nicht schlecht, wenn er jemanden hatte, der sich mit dem Wechselbalg beschäftigte. Er selbst musste sich um Crouch kümmern und da kam es ihm zugute, wenn er die Dinge, die er über Donahue wissen musste, einem fertigen Bericht entnehmen konnte.
"Gut. Vielleicht hast du Recht. Wenn du willst, kann ich dich morgen mitnehmen. Aber versprich mir, dass du dich nicht von ihm um den Finger wickeln lässt."
Nach oben Nach unten
Audrey Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 28.03.14

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   Mo Nov 21, 2016 12:04 am

„Ja!“, platzte es aus ihr heraus, bevor sie ein Grinsen nicht aufhalten konnte, dass sich breit über ihre Lippen legte, ehe sie sich hinsetzte und ihren Vater anstrahlte. „Ja, klar! Danke, Dad! Ich enttäusch dich auch nicht - versprochen!“
Ihr Herz pochte bis zu ihrem Hals, aufgeregt und gespannt, was passieren würde, wenn sie endlich mit einem von ihnen sprechen konnte, immerhin plagte sie dieser Wunsch schon seit fünf Jahren.
Noch immer grinsend schöpfte sie ihrem kleinen Bruder ein wenig Kartoffelbrei auf den Teller, lächelte ihn ebenfalls an und begann dann sich selbst zu schöpfen, nur um dem besorgten Blick ihrer Mutter zu entgehen.
„Findest du nicht, dass das ein wenig-„
„Nein, Mum“, sagte sie sofort und lächelte sie beinahe schon herausfordernd an. Ihre Mutter runzelte ihre Stirn in Besorgnis, fast so wie Audrey es selten bei ihr sah, außer wenn es um dieses leidige Thema ging. Immerhin konnte sie es nicht verhindern, dass Zauberer auf sie losgingen, immerhin hatte sie es vor all den Jahren in London auch nicht verhindern können.
„Ich komm schon klar“, meinte sie dann noch, sah ihre Mum wieder ernst an und wandte sich erst dann wieder zu ihrem Vater.
„Wann soll ich anfangen?“
Nach oben Nach unten
Nicolas Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 20.11.16

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   Mo Nov 21, 2016 12:18 am

Der nächste Tag war ein Samstag. Audrey und Daddy waren schon früh gegangen und Nicolas hatte ihnen gewunken, als sie gefahren waren. Nun würde seine Schwester bald dasselbe machen wie Daddy. Das hatte sie sich so lange gewünscht und sie hatte ganz lange dafür gelernt. Darum machte er sich auch kaum Sorgen, dass einer der Hexer ihr etwas tun könnte. Und im Notfall war Daddy ja auch da und konnte den bösen Hexer einsperren und Audrey retten.
Nicolas hatte den Morgen damit verbracht Playmobil zu spielen und gerade war es richtig spannend, weil die Familie die er spielte, von einer ganzen Truppe Todesser angegriffen wurde, als Mami ins Zimmer kam und ihm sagte, dass es Zeit für die Hausaufgaben wäre.
Er sah sie entrüstet an. "Aber es ist doch erst Samstag. Die kann ich doch auch morgen machen." Doch Mami ließ nicht mit sich reden und Nicolas wurde richtig wütend. "Das ist unfair! Audrey darf Daddy helfen und ich soll jetzt nicht nur zu Hause bleiben, sondern muss auch noch Hausaufgaben machen."
Er stampfte mit dem Fuß auf und als sie dann auf seinen Ranzen zuging, wohl um ihn vor ihn hinzustellen, machte der Ranzen auf einmal einen Ruck und knallte, ohne dass ihn jemand angefasst hatte, an die entgegen gesetzte Wand. Es machte einen lauten Schlag und Nicolas Hefte verteilten sich auf dem Boden, während er wie angewurzelt darauf starrte und sich kaum getraute zu atmen.
Langsam schüttelte er den Kopf, während ihm klar wurde, was gerade passiert war. Dann drehte er sich schnell zu Mami um, während ihm die Angst fast die Kehle zuschnürte. "Ich war das nicht. Ich war das doch nicht, oder? Ich war das nicht!"
Nach oben Nach unten
Sarah Goodwin

avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 19.12.13

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   Mo Nov 21, 2016 12:28 am

Anne hatte heute schon den ganzen Tag ein ungutes Gefühl begleitet. Schon von dem Moment an, als Benjamin mit Audrey nach draußen gegangen war und sie ihnen noch ein letztes Mal zugewunken hatte, bevor sie mit Nicolas nach drinnen gegangen war, seine kleine Hand fest in ihrer.
Es war nicht weggegangen, hatte sich einfach nicht abschütteln wollen und jetzt- Anne hatte die Luft angehalten, die Augen aufgerissen, den Mund ebenfalls geöffnet, während sich ihre Lippen wieder versuchten zitternd zu schließen.
Der Ranzen hatte sich von allein bewegt. Einfach so. Warum? War sie dagegen gekommen? Es musste eine Erklärung dafür geben, es musste-
Noch immer ohne Atem, wandte sich ihr Blick zitternd zu ihrem Sohn. Der kleine Junge beteuerte seine Unschuld, ja - also musste es doch eine andere Erklärung geben oder?
Ihre Lippen formten ein bitteres und noch immer bebendes Lächeln, bevor sie sich vorsichtig, sehr vorsichtig Nicolas näherte und vor ihm auf die Knie ging.
Langsam legte sie ihre Hände um seine Schultern und zog ihn in eine Umarmung. „Alles gut“, hauchte sie leise und versuchte zu lächeln, doch es wirkte noch immer schwach und unter Schock. „Alles gut, Nic. Es passiert nichts, ja? Das warst du nicht. Das war nur ein Zufall, ein ganz grusliger dummer Zufall und wir erzählen Daddy nichts, ja? Das ist unser Geheimnis ok?“
Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1464
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   Mo Nov 21, 2016 12:42 am

Er hatte irgendjemanden im Arm. Und sein Kopf lag auf der Brust dieser Person. Noch nicht dazu bereit aufzuwachen kuschelte er sich ein wenig näher an den Typen und überlegte schlaftrunken mit wem er da gestern- oh. Er schlug die Augen auf, bevor er hastig versuchte, sich von Crouch zu entknoten, bevor dieser aufwachte und dabei aus dem Bett fiel. "Scheiße!",fluchte er und stand schließlich auf, bevor er nach seiner Hose griff, die gestern auf dem Boden gelandet war und sie sich überstreifte. Als er sich umdrehte, um zu seinem Bett zu gehen, konnte er trotz allem ein kurzes Grinsen nicht unterdrücken. Auch wenn er dieses Arschloch hasste, den Sex hatte er wirklich vermisst.

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   Mo Nov 21, 2016 12:55 am

Dass etwas, von dem man jahrelang geträumt hatte, sich so gut anfühlte und so süß schmeckte, würde man erwarten, doch der bittere Nachgeschmack, der darauf folgte…
Crouch hatte gut geschlafen, tief und ruhiger als all die Monate zuvor. Eigentlich ruhiger als all die Jahre zuvor. Er hatte sich nicht erinnern können, wann er zuletzt eine Nacht durchgebracht hatte, ohne einmal aufzustehen und nach draußen zu gehen, immerhin musste das letzte Mal noch im Manor gewesen sein, bei Roel in ihren Armen.
Jetzt war da allerdings jemand anderes gewesen. Er war aufgewacht nachdem Jack aus dem Bett gefallen und geflüchtet war, hatte die Moment zuvor noch im Halbschlaf seine Arme ertasten können, seine warme weiche Haut, sein Atem, er gegen seine Brust schlug - dann war er weg. Gut so. Oder? Ja.
„Hast wohl verpasst dich gestern nacht schon wieder in dein eigenes Bett zu verkriechen, huh?“, meinte er knurrend, drehte sich um und starrte mit verschränkten Armen gegen die Wand, während er seine dünne Decke wieder über seinen Körper zog, versuchte weiter zu schlafen. Nach dem wenigen Licht zu urteilen, dass nur sparsam durch das Fenster in ihr Zimmer strömte, musste es noch sehr früh sein, noch genug Zeit um zu schlafen, bevor er aufstehen und sich weiter Gedanken über eine mögliche Flucht machen konnte. Und nicht über Jack nachdenken musste.
„Aber nur, dass du es weißt, ich will nicht, dass das sich-„
Crouch zuckte nach oben, setzte sich auf als plötzlich von draußen erst Lärm ertönte, dann ihre stählerne Tür aufgeschlossen wurde. Hastig zog er sich seine Hose wieder an, griff gerade nach seinem Hemd, als schon ein Wachmann herein kam, einige Männer und Frauen in weißen Kitteln, die draußen im Gang warteten, während die Wachen zielsicher auf Jack gingen und einer Crouch im Auge behielt.
„Was- Hey!“, Crouch stand auf und wurde direkt zurück auf sein Bett geschubst. „Und wieso nehmt ihr das Schlammblut mit und nicht-„
„Sei still“, ertönte die bullige Stimme der Wache nur, ehe er seine Waffe ein wenig mehr auf Crouch zielte und dieser verstummte, sein Kinn leicht erhoben, den Kopf geneigt, sodass er an dem Mann vorbei hinüber auf Jack sehen konnte, der gerade gepackt worden und nach draußen gezogen worden war.

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1464
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   Di Nov 22, 2016 9:25 pm

Jack verdrehte gerade noch die Augen auf Crouchs Kommentar, als sie die Tür öffnete und er von einer Wache gepackt wurde. "Was zum-?",fing er an und sah dann zu Crouch, der anscheinend heute hier bleiben würde.
Schon hatte er wieder Handschellen an, wurde aus der Zelle bugsiert und den Gang entlang geschleift. "Ist doch gut. Ich wehr' mich doch gar nicht, verdammt! Hört auf mich so grob anzufassen. Was ist eigentlich los bei euch?" Tatsächlich lockerte sich der Griff der jüngeren Wache ein wenig, während die Ältere genau so fest zugriff wie eh und je. Jack schnaubte. Aber er wusste, dass es erst einmal nichts bringen würde, sich weiter gegen sie zu wehren. Wohin sollte er schon rennen, wenn er sich losgerissen hatte? Außerdem hatte er immer noch Schmerzen im Nacken. "Wohin bringt ihr mich? Wieder zu diesem Arzt?",fragte er mit leicht angewiderter Stimme. Aber natürlich bekam er keine Antwort.
Anstatt ihn allerdings vor dem Zimmer besagten Arztes abzustellen, brachten sie ihn diesmal in einen anderen Gang und durch eine andere Tür.
Jack fand sich in einem Zimmer wieder, in dem ein leerer Schreibtisch stand und sah sich verwirrt um, bevor er sich schließlich auf den Stuhl davor setzte und mit einer einzigen Wache im Raum darauf wartete, dass etwas passierte. "Was soll ich hier? Hat der Typ ein neues Büro?"

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Audrey Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 28.03.14

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   Di Nov 22, 2016 9:40 pm

Audrey war schon öfter hier gewesen, doch die Abteilung des Komplexes, in der die besonders kriminell auffallenden magischen Personen eingewiesen worden waren, hatte sie erst ein mal zuvor betreten. Es war nicht mit ihrem Vater gewesen, er hatte draußen warten müssen, da er persönlich betroffen gewesen war und das die Ermittlungen hätte beeinflussen können. Damals hatte sie diesen Typen identifizieren müssen.
Ein tiefer Atemzug, dann konnte Audrey wieder klar denken. Tavers konnte ihr nichts mehr anhaben. Er war hier zwar irgendwo… eingesperrt und in Einzelhaft, doch Audrey wusste, dass er niemals mehr das Tageslicht sehen würde. Dafür würde ihr Vater sorgen, das hatte er ihr versprochen.
Ihre Augen brannten als sie schnell an dem Büro ihres Vaters vorbei ging, es nicht beachtete und den Gang weiter bis zu einem anderen Zimmer kam, dem Verhörsaal, in dem Donahue vermutlich schon auf sie warten musste.
Sie öffnete die Tür, wurde in einen Zwischenraum gelassen, in dem einige Wachmänner standen und ihr Vater, der durch einen Einwegspiegel in den nächsten Raum sehen konnte. Tatsächlich saß der Todesser schon an einem Tisch und beschimpfte gerade die Soldaten, die bei ihm standen, bevor Audrey ein letztes Mal zu ihrem Vater sah.
„Hat er sich sonst auffällig verhalten? Gewalttätig?“, sie hob das Klemmbrett unter ihrem Arm ein wenig mehr an und kontrollierte ob der Stift, den sie dabei hatte auch wirklich an der Tasche ihres weißen Kittels steckte.
Nach oben Nach unten
Benjamin Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 13.05.14

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   Di Nov 22, 2016 9:49 pm

Benjamin fragte sich, ob seine Tochter bemerken würde, dass der junge Mann, den sie gleich verhören würde, kein Todesser war. Aber er bezweifelte es. Und selbst wenn, würde er ihre Bedenken mit ein paar gut gewählten Sätzen zerstreuen.
Er bemerkte, wie aufgeregt sie war und lächelte ihr aufmunternd zu. "Man muss bei Zauberern immer vorsichtig sein. Vor allem, wenn sie zu den Todessern gehören. Und dieser hier ist heute den dritten Tag hier, wobei er es die letzten beiden geschafft hat, sich Strafmaßnahmen einzuhandeln. Allerdings musst du dir keine Sorgen machen. Du bist nicht allein und falls er dir etwas tun will hast du auch noch den Schocker. Du schaffst das schon."
Nach oben Nach unten
Audrey Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 28.03.14

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   Di Nov 22, 2016 10:10 pm

Ihr Herz schlug hinauf bis in ihre Ohren, sodass sie ihren Dad zwar noch verstanden hatte, doch mit einem dumpfen Pochen im Hintergrund sich umgedreht und ihn ein letztes Mal nervös angelächelt hatte.
Ihr Lächeln verlor sie allerdings sofort, sie setzte eine ernste, jedoch neutrale Miene auf, ließ von einem der Wachen mit einem Nicken die Tür vor sich aufschließen und trat dann in den kahl eingerichteten Raum, bevor sie vor dem Tisch, an dem Donahue saß stehen blieb und ihn einen Moment prüfend ansah, bevor sie abermals nickte, sodass die Wache, die direkt am Tisch stand ihr Einverständnis hatte, nicht einzugreifen. Langsam hielt sie ihm die Hand zum Gruß hin.
„Guten Morgen, Mr. Donahue. Mein Name ist Audrey Price, ich werde ihr heutiger Gesprächspartner sein.“ Sie lächelte ein wenig, freundlich, jedoch nicht zu freundlich wie es ihr Dad beigebracht hatte und setzte sich dann hin, nachdem Donahue ihre Hand wieder losgelassen hatte, das Klemmbrett mit ihren Notizen legte sie erst einmal vor sich hin, bevor sie sich mit ihren Ellenbogen auf den Tisch vor ihnen aufstützte. Sie wollte Donahue während ihres Gesprächs genau betrachten können, vor allem das, was sie am allermeisten interessierte: Seinen vernarbten linken Unterarm.
Einen Moment huschten ihre Augen zum Ziel ihrer Begierde, bevor sie sich an Donahue wandte und weiter sprach: „Ich studiere derzeit medizinische Psychologie und ich hoffe es ist ihnen nicht allzu unangenehm, dass ich gerne für meine Recherchen ein wenig mit ihnen sprechen möchte. Immerhin sind sie ein interessanter Patient dieser Einrichtung und wie ich schon hören durfte, nicht gerade kooperativ. Woran liegt das?“
Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1464
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   Di Nov 22, 2016 10:25 pm

Auf einmal betrat eine Frau den Raum, die aussah, als wäre sie sogar noch jünger als er. Jack gab ihr die Hand, als sie sie ihm hinstreckte, immerhin hatte sie ihm bisher noch nichts getan, auch wenn er sie misstrauisch ansah.
Bei ihrem Namen stutzte er. "Haben hier alle denselben Nachnamen?",fragte er genervt, weil er sich schon denken konnte, dass sie mit diesem Psycho - Arzt verwandt war.
Sie redete weiter und er bemerkte, dass ihr Blick kurz zu seinem Unterarm wanderte. Reflexartig wollte er ihn schon weg ziehen, wie immer, wenn jemand die alte Narbe bemerkte, aber er ließ ihn stattdessen liegen. Vielleicht würde sie ja bemerken, dass das kein echtes dunkles Mal war. Auch wenn er es bezweifelte.
Dann fragte sie ihn etwas und er sah sie entgeistert an. "Das ist dein ernst, oder?", er ging gleich in ein vertrauliches du über, da er es schwachsinnig fand, gleichaltrige zu dutzen. Außerdem war er viel zu geschockt von so einer dummen Frage um sich darum zu scheren, ob er höflich war. "Zum einen glaube ich nicht, dass sich überhaupt jemand kooperativ zeigen würde, wenn man ihn einfach grundlos in einen verdammten Knast sperrt. Und dann ist da vielleicht noch die Tatsache, dass niemand hier drin zu verstehen scheint, dass ich kein Todesser bin. Ich bin Muggelstämmig, verdammt. Falls du dich ein bisschen informiert hast, solltest du wissen, dass ich somit kaum einer von denen sein kann. Naja, die werden früher oder später bemerken, was ich bin. Nicht, dass ich Angst vor denen hätte, aber es gibt schöneres, als mit wahnsinnigen Mördern eingesperrt zu sein, die einen nicht als vollwertigen Menschen ansehen.
Und du fragst mich, warum ich mich nicht kooperativ zeige? Ich hoffe, ich hab' die Frage damit beantwortet."

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Audrey Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 28.03.14

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   Di Nov 22, 2016 10:35 pm

Den Kommentar auf ihren Nachnamen konnte Audrey übergehen, immerhin war es viel interessanter was Donahue danach zu sagen hatte. Dass er sie nicht höflich ansprach, wollte sie übergehen, notierte es sich allerdings erst einmal, bevor sie seine Erklärung aufschrieb und ihm dann wieder in die Augen sah, um ihm zu antworten:
„Ihre Behauptung 'muggelstämmig' zu sein haben wir bereits überprüfen lassen. Allerdings konnten wir nur ihren angeblichen Vater finden, der uns berichtete keinen Sohn zu haben. Und den Bruder, den wir ausfindig machen konnten, ist schon seit fast einem Jahrzehnt als vermisst gemeldet. Ihre Mutter ist nicht aufzutreiben, genauso wie andere Verwandte. Offizielle Papiere und Aufzeichnungen ihrer Identität gibt es nicht, nur eine Meldung beim Bürgeramt, die ebenfalls schon lange ausgelaufen ist. Sieht schlecht für sie aus, Mr. Donahue - immerhin scheint das eher ein Fall einer gestohlenen Identität zu sein, finden sie nicht?“ Sie holte kurz Luft, als ihr Herzschlag ihr doch zu heftig wurde und fuhr dann fort, als sie ihn eine Weile beobachtet hatte, wie reagierte und wie seine Miene sich veränderte, wenn er doch mit diesen Anschuldigungen konfrontiert war, „Außerdem sind sie nicht grundlos hier, Mr. Donahue. In ihrer Akte konnte ich herausfinden, dass sie damals an der sogenannten Schlacht von Hogwarts beteiligt gewesen waren, sowie eine Verbindung zur Terrororganisation „Orden des Phönix“ aufweisen. Wenn sich allerdings alle Anschuldigungen als falsch herausstellen, werden sie natürlich mit einer Entschädigung entlassen, allerdings sieht es bis jetzt nicht danach aus.“
Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1464
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   Di Nov 22, 2016 10:52 pm

Jack schnaubte. Sein scheiß Vater würde wahrscheinlich noch auf dem Sterbebett alles daran setzten, ihm sein Leben zu versauen. "Er hat mir wohl immer noch nicht verziehen, dass ich schwul bin... war ja klar."
Was sie über Sammy gesagt hatte, ignorierte er einfach, auch wenn es ihn innerlich beruhigte. Er hatte völlig vergessen, dass Mum ihn damals auch in der Muggelwelt als vermisst gemeldet hatte. Nur anscheinend hatte sie vergessen den Beamten zu sagen, dass es sich erledigt hatte. Gut für ihn. Dann würden sie schon nicht nach ihm suchen.
Und Mum... Sam traf sie wohl immer wieder mal. Er selbst hatte sie das letzte Mal an Weihnachten gesehen, als Sam sie ungefragt eingeladen hatte. Sie hatte gesagt wo sie wohnte, aber Jack hatte es vergessen. Bisher hatte er sich nicht sonderlich um ein enges Verhältnis mit seinen Eltern bemüht.
Jack war sich mittlerweile sicher, dass die Frau vor ihm genauso dumm war, wie die anderen Muggel, die hier arbeiteten. Vor allem als sie weiter redete. "Euch ist schon klar, dass die Todesser die Muggel versklaven wollten und der Orden gegen sie gearbeitet hat. In der Schlacht um Hogwarts ging es darum, dass die eine Seite dachte, Muggel und Muggelstämmige hätten Menschenrechte und die andere Seite nicht. Der Orden war auf der Seite mit den Rechten. Das sind die Guten. Wir haben euch damals den Arsch gerettet. Gern geschehen."
Er war stinksauer. "Nein mal ehrlich", Er hob seinen Unterarm an. "Sieht das wie das dunkle Mal aus? Das ist eine verdammte Narbe. Bellatrix Lestrange hat sie mir in die Haut geschnitten, als ich von den Todessern gefangen gehalten wurde. Frag Crouch, der kann das bestätigen." Er schnaubte. "Außerdem hat hier wohl keiner eine Ahnung von überhaupt was. Wenn ich beim Orden war, spricht das doch schon gegen Todesser. Ich bin einer von den Guten, verdammt!"

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Audrey Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 28.03.14

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   Di Nov 22, 2016 11:03 pm

Audrey notierte wieder. Schwul also, hm. Dass die jetzige Regierung davon auch nicht begeistert wäre, war ihr klar, doch sie selbst brachte die kleine Bemerkung zum nachdenken. Dad hatte ihr erzählt, dass Donahue mit Crouch aufgefunden wurde. Für einen Moment sprangen ihre Gedanken von einem Schluss zum anderen, bevor sie sich hielt und ihren Kopf wieder von den Vorstellungen löste. Sie konnte jetzt keine voreiligen Schlüsse ziehen, immerhin war das nicht Sinn der Sache. Auch, wenn sie wusste, dass die Todesser dieses Verhalten doch eigentlich nicht toleriert hätten…
Audrey hob einen Moment ihre Brauen, wurde aus den Gedanken gerissen als Jack ihr seinen Arm hinhielt, sie sah ihn einen Moment prüfend an, vorsichtig, bevor sie sich dann an seinen Unterarm wandte, auf dem ihr in hellen Narben die Umrisse einer Schlange und eines Totenschädel entgegen strahlten.
Für einen Moment konnte sich Audrey auf nichts anderes konzentrieren, bevor sie sich wieder zusammen riss und Jack abermals mit ihrem Blicken tangierte, um vorsichtig dann ihre Hand zu heben. „Dürfte ich, Mr. Donahue?“ Sie berührte die Narbe und hob seinen Arm leicht an, bemerkte wie anders sich das Mal bei der Heilung verhalten hatte… die Fotos, die sie bis jetzt gesehen hatten, waren ähnlich gewesen, jedoch viel feiner und deutlicher als diese Narben…
Audrey ließ Jack los und notierte wieder, bevor sie ihm wieder in die Augen sah.
„Unseren Nachforschungen zufolge waren die Grenzen beider Organisationen eher fließend und es ging in der Schlacht eher um Macht als um grundlegende Ansichten…“, sie verstummte einen Moment und hob dann wieder ihre Brauen, „Aber fühlen sie sich frei mich zu verbessern, Mr. Donahue - Ich bin wie sie sagen nur ein „Muggel“ und auch unser Wissen über ihre Welt ist noch beschränkt. Immerhin sind fünf Jahre kein lange Zeit nicht wahr? Erläutern sie doch bitte weiter...“
Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1464
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   Di Nov 22, 2016 11:25 pm

Er bemerkte augenrollend, dass sie sich schnell etwas aufschrieb, als er erklärt hatte, warum sein Dad ihn verleugnete. Er hatte völlig vergessen, dass Sammy ihm vor kurzem noch geraten hatte, sich bei den Muggeln zurück zu halten. Aber wer konnte auch ahnen, dass sie sich wieder so verdammt rückständig aufführten? Dann meinte sie auch noch, der Orden und die Todesser seien dasselbe.
Jack wollte gerade komplett aus der Haut fahren, als sie etwas tat, dass er hier bisher noch nicht erlebt hatte. Sie fragte ihn doch tatsächlich, ob er ihr erklären könnte, was er wusste.
Jack sah sie einen Moment misstrauisch an und überlegte, ob sie diese Informationen irgendwie gegen jemanden verwenden konnte, bis er schließlich anfing. Seine Stimme hörte sich immer noch wütend an, aber jetzt eher so, als würde er sich mit Sammy streiten. "Gut. Aber erstmal hör' bitte mit dieser Mr. Donahue - Scheiße auf. Ich heiße Jack. Ich bin 25, verdammt.
Also, die Todesser dachten eben, dass reinblütige Zauberer an der Spitze der Nahungskette stehen. Sie wollten den Muggelstämmigen das Zaubern verbieten und Muggel hielten sie für so nutzlos, dass sie sie einfach töteten, wenn sie gerade Lust darauf hatten. Und der Orden stand eben gegen sie. Die fanden, dass ein Mensch ein Mensch war. Völlig egal, wer seine Eltern sind oder ob er jetzt zaubern konnte oder nicht.
Und da sich im Moment gerade die Muggelregierung wie ein Haufen Todesser aufführt, ist der Orden eben auch wieder dagegen. Der Orden will nur, dass niemand aufgrund seiner Herkunft diskriminiert wird. Das ist alles. Ich weiß nicht, warum das terroristisch sein soll."
Er sah sich die Frau einen Moment lang an und fragte sich, ob seine kleine Rede überhaupt etwas brachte. Aber wenigstens hörte sie ihm zu, im Gegensatz zu den Leuten, mit denen er bisher hier gesprochen hatte.

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Audrey Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 28.03.14

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   Di Nov 22, 2016 11:34 pm

„In Ordnung, Jack - Ich bin Audrey“, sagte sie und lächelte einen Moment, bevor sie begann ihm aufmerksam zu zuhören. Immerhin interessierte sie es sehr die Dinge aus seiner Sicht zu erfahren. Das war der einzige Grund, warum sie überhaupt hier war, auch wenn sie ihrem Vater einige andere Gründe genannt hatte. Ihr Studium war nebensächlich wenn es um etwas so einfach wie Verständnis für die Welt ging, in der sie nun mal leben musste. Ihr Dad sah das anders und auch wenn sie das tolerierte, schien er ihre Ansicht nicht zu verstehen.
Diesen Gedanken jedoch beiseite schiebend, nickte sie am Ende von Jacks Ausführungen und notierte sich abermals etwas. (Chronik des Zaubereraufstands, noch einmal nachschlagen. Autor Ryan O’Malley kontaktieren.)
„Unser Premier Mr. Treuss, sowie sein Regierungsstab ist da wie gesagt anderer Meinung. Aber zum Glück wird diese Klinik nicht von der neuen Rechten geführt und ich darf sagen was ich möchte“, kommentierte sie nur, während sie weiter etwas notierte, „Jack, du musst verstehen, dass das radikal neue Informationen für mich sind, allerdings werde ich sehen, dass ich meine eigenen Nachforschungen bis zu unserem nächsten Treffen anstelle. Immerhin möchten wir beide ja anscheinend das Gleiche: Dass die Verantwortlichen bestraft und die Unschuldigen beschützt werden oder sehe ich das falsch?“
Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1464
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   Mi Nov 23, 2016 12:03 am

Jack sah sie mit einer hochgezogenen Braue an. Er war sich nicht ganz sicher, ob sie ihn verarschen wollte oder ob sie es ernst meinte. Aber eigentlich sah sie tatsächlich so aus. Auf einmal fiel ihm etwas ein. Natürlich hatten sie Mum nicht gefunden. Auch wenn er sich wirklich nicht sicher mit ihr war, konnte er es wenigstens versuchen. "Wenn du das wirklich ernst meinst, dann such nach Susan Young. Meine Mum hat sich von meinem Dad getrennt. Sie hat ihren Mädchennamen wieder angenommen. Frag sie nach mir. Sie wird bestätigen, dass es mich gibt."
Ja, so sehr wie sie sich letztes Weihnachten versucht hatte, bei ihm einzuschleimen, würde sie das mit Sicherheit. Dann überlegte er einen Moment und fügte hinzu: "Und mach dir mal Gedanken darüber ob du wirklich findest, dass es Gerecht ist Menschen ohne Gerichtsverhandlung hier einzusperren."
In dem Moment öffnete sich die Tür des Büros und der Psycho - Arzt stand auf einmal im Raum. Jacks Augen verengten sich zu Schlitzen, aber er sagte nichts. Zu sehr erinnerte er sich daran, wie er ihn das letzte Mal zu dieser Schwester geschickt hatte. "Ich denke das reicht jetzt, Audrey",sagte er lächelnd zu der Frau. "Immerhin ist es bald Mittag und Mr. Donahues Essen wird kalt, wenn er nicht bald zurück auf sein Zimmer geht."

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Audrey Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 28.03.14

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   Mi Nov 23, 2016 12:09 am

„Ohne Gerichtsverhandlung…“, Audrey hatte die Worte nur noch leise wiederholen können, hatte Jack einen Moment lang gleichermaßen fragend und verwirrt angesehen, bevor sie ihren Mund hatte öffnen wollen, um Jack zu antworten. Doch die Tür hinter ihnen öffnete sich bereits und ihr Dad herein kam, ihr einen warmen Blick zuwarf und sie sich rasch noch den Namen der angeblichen Mutter aufschrieb.
„Ähm ja… dann vielen Dank, Jack - Ich denke du hast mir sehr bei meinen weiteren Recherchen weiter geholfen. Ich setze ein weiteres Gespräch an sobald ich kann“, sie hielt ihm abermals die Hand zum Abschied hin und schüttelte sie, bevor sie aufstand und mit ihrem leicht verärgerten Blick ihren Vater ansah, bevor sie den Raum verließ und die Tür hinter sich schloss.
Nach oben Nach unten
Benjamin Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 13.05.14

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   Mi Nov 23, 2016 12:16 am

Benjamin hatte jedes Wort gehört, dass Audrey und das Wechselbalg gewechselt hatten und anscheinend meldete sich wieder diese Ader seiner Tochter, die er immer schon im Auge behielt. Als sie noch ein Kind war und die anderen Kinder zurechtwies, wenn sie kleine Tiere quälten, mochte es ja noch niedlich gewesen sein. Aber mittlerweile redete sie immer wieder wie einer dieser naiven Gutmenschen, die wohl heimlich vom Weltfrieden träumten, ohne dabei zu berücksichtigen, dass solche Träume völliger unlogisch und kontraproduktiv für das eigene Fortkommen waren.
Benjamin nickte den Wachen zu, damit sie Donahue zurück in seine Zelle brachten und verließ dann mit Audrey den Raum. "Ich hoffe du glaubst nicht wirklich, was er dir sagt. Er versucht dich nur zu manipulieren. Hör am besten gar nicht darauf. Sonst bringst du dich nur in Gefahr."
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003   

Nach oben Nach unten
 
Rewrite Teil 2 - Klappe 2 - Familie Price 2003
Nach oben 
Seite 1 von 4Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Als der Krieg nach Deutschland kam Teil 1-4
» Michael Landon - Sein Leben, seine Familie
» Zar Nikolaj und seine Familie sind nicht ermordert worden.
» Familie Rockefeller
» Bedingungsloses Grundeinkommen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Geistermeisters Revenge. :: Rewrite FUCK YAASSS :: Rewrite Teil 2!-
Gehe zu: