StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Irenaeus Crow
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1115
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   Di Okt 04, 2016 3:57 pm

Dass die Situation so eskalieren konnte, hätte Barty auch nicht wissen können oder? Er hatte gewusst, dass Bartley sich angekündigt hatte, er hatte gewusst, dass es heute Abend wie jeden Samstag voll werden würde. Aber dass Jack einfach hier auftauchte. Auch noch mit einem Kerl. Direkt hier bei seinen Freunden. Gerade als er beschlossen hatten wieder die Stadt zu wechseln. Wie viel Pech konnte er eigentlich an einem Tag haben?
So langsam brach es aus Crouch aus, als Bartley ihn schon fragend angesehen hatte, wohl verwirrt über die ganze Situation, genauso wie die anderen.
„Hast du dir etwa nen anderen Namen zugelegt?“, Eathen meldete sich das erste Mal zu Wort, doch Barty drehte sich nicht zu der schleppenden wenig überrascht klingenden Stimme. Nicht einmal zu den gedämpften Protesten der kleinen Frau hinter ihm.
„Du hast ja wohl Nerven! ‚Hast du meinen Namen geklaut?‘ - Du kannst mich mal, Donahue! Dafür fickst du jemanden der Bartley heißt?! Bist du komplett bescheuert?! Hab ich dir so deinen dummen Schädel verdreht, dass du Leute vögelst, die einen ähnlichen Namen haben- Schau ihn dir an, er sieht mir nicht mal ähnlich!“, er zeigte auf Bartley, nicht darauf achtend, ob dieser nun beleidigt war oder nicht, es war ihm egal. Er hatte hier lange genug den netten Kerl gespielt, jetzt war sowieso alles egal.
„Ich gehe", er lockerte seinen Griff um Jacks Oberarm, ließ ihn los und rempelte sich dann an Bartley vorbei Richtung Ausgang.

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1501
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 25
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   Di Okt 04, 2016 4:33 pm

"Was? Nein!",antwortete er schnell. Auch wenn vielleicht ein kleines Fünkchen Wahrheit in dem steckte, was Crouch sagte. Vor allem, wenn er sich Bartley jetzt so ansah. Gut, auch er hatte eine komische Nase, aber sonst...
Was sollte das hier eigentlich gerade. Crouch hatte hier mit Sicherheit nicht das Recht ihn anzugreifen. "ICH MUSS MICH HIER NICHT VERTEIDIGEN, DU VERDAMMTER TODESSER!"
Auf einmal wurde es still in der Kneipe um sie herum und Jack grinste Crouch einen Moment siegessicher an. Immerhin wussten nun alle, was er war. Aus welcher dreckigen Organisation er gekrochen kam. Doch sein Grinsen hielt nicht lange an. Als sich auf einmal Menschen auf sie stürzten. "Hey! Lasst mich los!", keifte er, aber niemand hörte auf ihn. Ein Typ, der wahrscheinlich einen Riesen in der Familie hatte, hielt ihn fest und ein paar andere hatten sich auf Crouch gestürzt. Jack sah aus dem Augenwinkel, wie der Wirt das Telefon in die Hand nahm. Rief der die Polizei?
"Hey, Scheiße! Ihr versteht das falsch! Ich gehör' nicht zu dem." Doch es schien keinen Eindruck zu machen. Der Riese antwortete nur: "Das kannst du nachher der Wache erzählen. Niemand hier will mit Todessern zu tun haben."
"ICH BIN MUGGELSTÄMMIG VERDAMMT!" Der Typ sah ihn einen Moment lang an. "Und was ist das da auf deinem Unterarm?" Jacks Blick wurde ungläubig von so viel Dummheit. "Das ist eingeritzt. Siehst du das nicht? Wie dumm bist du eigentlich? Das war Lestrange!" "Na also. Da haben wir es doch."
Jack schüttelte einfach nur den Kopf, als auch schon die Security den Laden betrat.

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Irenaeus Crow
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1115
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   Di Okt 04, 2016 4:41 pm

„Donahue-„, er wollte Jack gerade schon wieder anfangen anzuschreien, als nach dem eingetretenen Schweigen plötzlich jemand seinen Arm um seinen Hals schlang und ihn so in den Schwitzkasten nahm. Barty wollte zu seiner Verteidigung etwas hervor krächzen, doch während die Musik weiter spielte und die Leute wild durcheinander stoben, um so weit wie möglich von ihm wegzukommen, realisierte er, dass Martin ihn festhielt. Er schenkte ihm einen Moment einen ungläubigen, dann wütenden Blick, doch er schien sich davon nicht beeindrucken zu lassen. Sein Blick fuhr panisch durch die Kneipe. Pat konnte er nicht sehen, Eathen auch nicht. Die anderen, die er hier kannte, waren wohl auch schon geflüchtet.
„Lass mich los, M-„, „Halt deine Fresse!“
Er konnte die Wut im Gesicht seines Freundes sehen und spürte wie ihm kalt wurde. Genau das hatte er nicht gewollt. Wegen verdammten Emotionen geschnappt zu werden- Er hätte sich nicht von Donahue nicht provozieren lassen sollen, er hätte nicht einmal hier her kommen sollen und im Ausland bleiben, er hätte so viel anders machen können.
Noch bevor Barty seine Gedanken zu Ende führen konnte, sah er wie Martin seinen Zauberstab zog. „Nein, Martin- Scheiße!“, es war unmöglich sich aus dem Griff des Mannes zu ziehen, bevor er einen Blitz auf seine Brust zu rasen sah und es um ihn herum dunkel wurde.

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1501
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 25
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   Di Okt 04, 2016 5:05 pm

Er drehte sich einen Moment hilfesuchend zu Crouch um und sah gerade noch, wie jemand den Zauberstab auf ihn richtete. "Barty!" Doch der Todesser brach in sich zusammen. Nur einen Moment später sah auch er ein rotes Licht und alles wurde schwarz.

Sein Rücken tat weh. Er wollte sich strecken, aber irgendwie ging das nicht. Jack öffnete die Augen und mit einem Mal kamen die Erinnerungen zurück. "Scheiße!",murmelte er und sah sich um. Er hatte Handschellen an und sie befanden sich ein einem dieser Busse mit Gitter und Panzerglas. Super. Anscheinend hatten die Idioten tatsächlich die Polizei gerufen. Gerade wollte er disapparieren, als er bemerkte, dass es nicht ging. Er schnaubte. Anscheinend waren das diese neuen Handschellen, von denen David ihm erzählt hatte. Mit ihnen verlor man seine magischen Fähigkeiten. Genauso wie mit diesen Chips, die sie einem unter die Haut setzten. "Scheiße!",sagte er nochmal. Diesmal allerdings lauter. "LASST MICH HIER RAUS! ICH BIN BEIM ORDEN! ICH BIN EINER VON DEN GUTEN! MEINE ELTERN SIND MUGGEL!"
Der Polizist auf dem Beifahrersitz fragte durch eine kleine Luke: "Und wo sind deine Eltern? Können die das bestätigen?" Jack sank in sich zusammen. Sam hatte noch sporadisch Kontakt zu ihnen. Er hatte ihm erzählt, dass sie umgezogen waren, aber Jack hatte nie gefragt wohin. Kurz überlegte er ob er Sammy erwähnen sollte. Aber wenn sie herausfinden würden, dass er Todesser gewesen war. Sie würden sich bestimmt seinen Arm ansehen. Und Roels. Und was wäre dann mit Robin?
"Und?",fragte der Mann noch einmal und Jack schnaubte nur. "Nein."

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Irenaeus Crow
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1115
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   Di Okt 04, 2016 5:21 pm

Barty wachte erst wieder auf als sein Kopf grob gegen eine Glasscheibe knallte. Er musste lange weggetreten gewesen sein, denn als er aufsah und versuchte die Kopfschmerzen zu ignorieren, die sie ihm eingehandelt hatten, bemerkte erst nach ein paar Minuten, wo er war und dass er sich auf einer Fahrt befand, bei der er sich nicht sicher war ob sie im Gefängnis oder einem der Ghettos enden würde.
Sein Hals wurde trocken, er wollte seine Hände benutzen, um reflexartig nach seinem Zauberstab zu greifen, doch seine Hände wurden zur Handschellen festgehalten, an deren Seiten ein kleines rotes Licht blinkte. Das waren diese Dinger von denen der Orden geschrieben hatte-
Barty suchte rasch mit seinem Blick seine Taschen ab, auch wenn er schon damit gerechnet hatte, dass sie ihm seinen Stab abgenommen hatten, ehe er sich umdrehte und sah, dass Jack sich zwei Sitze weiter befand. Wut kroch ihm ätzend die Kehle hinauf, während sich sein Gesicht zur Rage verzog, doch dann presste er seine Lippen aufeinander und versuchte sich zu beruhigen, damit er Jack nicht sofort an seine hässliche Kehle sprang.
„Du kleines widerliches Arschloch“, zischte er stattdessen leise und sah Jack aus zusammen gekniffenen Augen an, spuckte ihm die Worte zerfressen entgegen: „War ne tolle Idee den ganzen Pub zusammen zu schreien, nicht wahr? War ne super Idee mich nicht einfach gehen zu lassen. Wir hätten das draußen klären können, aber nein… DU musstest es ja in aller Öffentlichkeit herumbrüllen, nicht wahr?“
Beinahe fühlte er sich wieder wie er selbst, nachdem er Jack so kalt anfahren hatte, doch spürte er auch gleichzeitig ein Ziehen in seiner Brust, dass er in seinem alten Leben nicht gekannt hatte.
Doch bevor er sich darüber Gedanken machen konnte, öffnete sich das kleine Fenster wieder und jemand drohte ihnen, dass sie still sein sollten, bevor er wieder zu Jack sehen konnte.
„Weißt du, wo die uns hinbringen?“, sagte er stattdessen leiser und doch sein finsterer Blick blieb.

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1501
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 25
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   Do Okt 06, 2016 9:55 pm

Jack hatte nicht bemerkt, dass Crouch mittlerweile auch aufgewacht war, bis er anfing zu reden. Ja, diese Ansprache brauchte er jetzt wirklich noch. Als ob er nicht selber wüsste, dass sie in einer beschissenen Situation waren.
Er verdrehte nur die Augen, während Crouch sprach und murmelte dann viel weniger aggressiv als geplant: "Ach halt die Fresse!"
Auf Crouchs Frage hin zuckte er nur mit den Achseln. "Ich nehme an aufs Revier oder so..."
Der Polizist vorn drehte sich noch einmal zu ihnen um. "Da wart ihr schon. Wir haben euch durchsucht. Ihr seid in anderen Schwierigkeiten. Wir haben eure Unterarme gesehen. Ihr kommt nach Chrysanth Haven."
"Das ist nicht euer ernst!",entfuhr es Jack, der nicht fassen konnte, wie vielen Idioten er heute über den Weg laufen musste. "Ja, das hättest du dir überlegen sollen, bevor du den Todessern beigetreten bist."
"Ich bin nicht- verdammt nochmal, das sieht man doch! Das ist kein dunkles Mal, das ist-" Doch der Mann fuhr ihm ins Wort. "Ruhe jetzt!"
Jack schnaubte nur und schüttelte ungläubig den Kopf. Der Typ würde schließlich nicht der letzte sein, dem er hier begegnete und irgendwer musste doch einmal Augen im Kopf haben.

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Irenaeus Crow
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1115
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   Do Okt 06, 2016 10:15 pm

Dem Gespräch zwischen Jack und dem Polizisten hatte Crouch nur mit gerunzelter Stirn gefolgt und war dann langsam in seine eigenen Gedanken abgedriftet. Immerhin brachte es nichts mit zu diskutieren. Dieser Polizist schien einer der stumpferen Art zu sein und wenn Jack so weiter machte, würde er sie nur noch in tiefer in die Scheiße reiten. Also gab er ihm nicht noch die Bestätigung, in dem er ihm Recht gab.
Einen Moment dachte er an Pat. Er hatte die Kleine irgendwie gern gehabt, auf eine ganz verkorkste Weise, bei der er sie nicht hatte für sich haben wollen. Sie war ein wenig wie Roel gewesen, nur eben… ein wenig dümmer. Ein wenig mehr als ob Donahue auf sie abgefärbt hatte.
Bartys Blick huschte kurz zu Jack und er verfinsterte ihn zusehends. Dieser kleine Pisser… Er biss seine Zähne zusammen und verkniff sich eine derbe Beleidigung, ehe er wieder in Gedanken versank und sich allerdings dabei schon wieder selbst verfluchte. Er dachte einen Moment daran, ob Pat enttäuscht von ihm war. Den Knoten in seinem Hals ignorierte er und beobachtete stattdessen die Polizisten durch das kleine Fenster. Wenn er ein wenig seinen Hals reckte konnte er sogar die Straße sehen…
Es schien zu regnen. Es war dunkel und die Straßenlaternen beleuchteten die spiegelnde Straße nur spärlich, doch Crouch erkannte die Häuser kurz vor Chrysanth Haven wieder. Er wer schon einmal hier gewesen, allerdings vor Jahrzehnten während eines Auftrags für den Lord.
„Wir sind gleich da“, sagte er leise und presste seine Lippen aufeinander, ehe er wütend seine Zähne fletschte. Eher über sich selbst, dass er nicht gleich aus dem Pub gerannt war als er Jacks hässliche Fresse im Spiegel gesehen hatte. Aber dann hätte Donahue wohl auf der Straße ein Drama gemacht.
Dann hielt der Wagen ruckartig. Die Hecktüren wurden aufgerissen und bewaffnete Männer in gepanzerten Schutzanzügen warteten dort auf sie, ehe einer mit einem Bein einstieg und Crouch schon an den Schultern packte, um ihn nach draußen zu ziehen. Er gab nur ein kurzes Keuchen von sich, überrascht von dem Ruck, hätte diesem elenden Muggel am liebsten einen Fluch auf den Hals gehetzt, doch mit einer weiteren bitteren Erkenntnis bemerkte er abermals das Fehlen seines Zauberstabes. Eine Schande, dass er zauberstablose Magie nicht so gut beherrschte wie der Lord es gekonnt hatte.
„Und jetzt?“, knurrte er leise, bevor einer der dunkel gepanzerten Soldaten ein wenig seine Waffe hob und sie in die Richtung seines Kopfs zielte.
„Sei still“, entgegnete er ihm nur mechanisch, bevor er Crouch mit einem Kopfnicken andeutete dass er der Straße, die in das ummauerte Gelände hinein führte, folgen sollte.
Eine Treppen der Häuser führten einige Stufen nach oben zu einer breiten Doppeltüren, die das neue Gebäude eher wie ein teures Geschäft aussehen ließ, als den Bestandteil eines Gefängnisses. Natürlich wurde Chrysanth Haven offiziell eine Unterkunft genannt, zum Schutz der Zauberer - ha - aber dem war nicht so. Das konnte man in der Luft riechen, konnte man sehen, selbst wenn man noch nie in der Nähe eines dieser „Wohnorte“ gestanden war. Hier schien die Atmosphäre drückender zu sein als draußen.
Allerdings verstand er nicht ganz. Während er seine Stirn in Falten legte, blinzelte er einige Regentropfen aus seinem Sichtfeld und überdachte all die Informationen, die sie über Orte wie Chrysanth Haven wussten. Sie waren umfunktioniert worden, alle Muggel aus den Landstrichen gebracht worden, damit Zauberer dort ihr eigenes "Zuhause" hatten. Neugebaut, schnell hochgezogen. Was Martin ihm alles erzählt hatte, wie oft das in der Geschichte schon einmal vorgekommen war, wollte Crouch jetzt übergehen, doch er verstand was das bedeutete. Allerdings war Chrysanth Haven für normale Bürger mit magischen Fähigkeiten gedacht und nicht für Verbrecher und Todesser wie ihn. Es galt auch als eine Art Krankenhaus, schließlich wurden hier auch Magie erforscht, meist nicht öffentlich bekannt. Was taten sie also hier?
Als Crouch sich ein wenig umdrehte und unter seinem durchnässten Pony im strömenden Regen die Straße ansah, die sie gerade durchfahren hatten, konnte er sehen, dass sich einige hundert Meter hinter ihnen ein Tor schloss. Von dort mussten sie gekommen sein. Der Platz wirkte durch dan schwer bewachten Eingang allerdings auch eher wie ein Exerzierplatz als ein großer Platz inmitten einer Stadt.
Doch ehe er sich noch mehr darüber Gedanken machen konnte wurde er schon nach vorn gestoßen. Und die monotone Stimme des Wärters ertönte wieder: „Los, mach schon.“

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.



Zuletzt von Barty Crouch Jr. am So März 12, 2017 6:45 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1501
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 25
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   Do Okt 06, 2016 11:02 pm

Auch er wurde von einem Typen gepackt und aus dem Wagen gezerrt. Erst wollte er sich losreißen. "Ich kann auch selber laufen, danke!" Aber der Typ schien nichts davon wissen zu wollen. Er ignorierte ihn einfach und hielt ihn ein wenig fester, bis Jack es einfach mit sich machen ließ, auch wenn er ihn wütend musterte.
Doch die Wachen zogen sie weiter. Vor ihnen tauchte noch ein Tor auf. Angeknüpft an einen bestimmt 3 Meter hohen Zaun. Jack fühlte sich an den Knast erinnert in dem Dad einmal für ein paar Wochen wegen ein paar nicht ganz intelligenten Geschäften mit seinem Freund Toni gesessen hatte. Er schluckte. Das sah nicht gut aus.
Das Tor öffnete sich und sie kamen auf einen Kleinen Platz, der von einem Gebäude umschlossen war, das nicht wirklich zur restlichen Umgebung passte. Es sah neu aus. Und ziemlich gut gesichert.
Jack sah kurz zu Crouch. Er war immer noch dicht hinter ihm.
Auf einmal kam ihm ein Gedanke, der ihm eine Gänsehaut bescherte. "Was ist das hier?",fragte er leise und der Polizist, der hinter ihm stand, bestätigte seine Ängste. "Der Hochsicherheitstrakt."

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Irenaeus Crow
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1115
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   Do Okt 06, 2016 11:20 pm

Der Regen störte ihn nicht mehr. Eher, dass Jack diese nervigen Fragen stellte. Dieser nervigen Fragen zu der nervigen Situation in der sie sich befanden- Crouch hätte heulen können. Doch er tat es nicht. Einerseits weil er es diesen verdammten Muggeln nicht gönnen wollte ihn so gebrochen zu sehen und andererseits weil er beschlossen hatte es sich abzugewöhnen. Er hatte in den Wochen direkt nach den Massakern in London geweint. Um Roel und seinen Sohn. Um seine Identität. Um sein Leben und seinen Wohlstand. Wie ein Schwächling. Wie ein Feigling.
Crouch sah einen Moment zu Boden und verbreiterte den Abstand zwischen seinen Hände nur wenige Zentimeter, spürte wie die Handschellen daran zogen und wie sich seine Freiheit sehr fern anfühlte.
„Scheiße“, zischte er kaum hörbar und wollte gerade ansetzen, um zu fragen, was jetzt geschehen würde, als schon einer der Soldaten hervor trat und sie mit einem Knopf von ihren Handschellen befreite, deren Ketten sich lösten und nur noch eine Hälfte der Fesseln an ihrem jeweils linken Handgelenk hängen blieben. Es erinnerte ihn an eine Art Schmuck, doch Barty war nicht dumm. Das Licht blinkte immer noch, das ihn daran hinderte auch nur irgendeine Art Magie zu wirken. Das hier war wohl das Provisorium bis sie diese Chips implantiert bekamen…
Crouch schluckte, wollte eigentlich nicht hinsehen, doch fasste Jack neben sich in den Blick, beinahe als ob ihm dieser vertraute Anblick die Angst vertreiben würde, die sich zu einem Knoten in seiner Brust zusammen geballt hatte. Der Regen hatte Jacks braune Haare schwer in seine Augen fallen lassen, die Panik stand ihm genauso ins Gesicht geschrieben, wie Crouch sie zwar fühlte, aber hoffte, dass er sie verbergen konnte.
„Los, weiter.“
Der Soldat stieß Crouch mit seiner Waffe in den Rücken und während dieser fluchend nach vorn stolperte, bellte er gleich noch einen Befehl: „Gerade aus, dann links. Dort ist eure Unterkunft.“
So spöttisch wie er das letzte Wort in den Mund nahm konnte Crouch sich denken, wie es dort aussah.

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1501
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 25
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   Do Okt 06, 2016 11:34 pm

Als die Zellentür sich hinter ihnen schloss und draußen das Licht ausging, dauerte es einen Moment, bis sich seine Augen an die Dunkelheit gewöhnten. Dann erkannte er, wo er sich befand. Der Raum war ziemlich klein. An der Wand standen vier Stockbetten und ein kleines Waschbecken. Sonst war das Zimmer leer.
Er ballte die Hände zu Fäusten, versuchte die Tür zu öffnen, was natürlich sinnlos war und meinte dann mehr zu sich selbst: "Die müssen mich hier raus lassen. Ich hab' überhaupt nichts gemacht."
Dann wanderte sein Blick zu der alten Narbe auf seinem linken Unterarm. "Verdammte Scheiße!",fluchte er. "Wie dumm sind die eigentlich? Und du hättest meine Geschichte ruhig bestätigen können. Dann hätte ich schon was für dich gemacht."
Er wusste selbst, dass er nur versuchte, seine Angst zu überspielen. Aber die war da. Denn auch wenn er vor Crouch mit Sicherheit keine Angst hatte, in einem Haus voller Todesser zu sein, die sofort sehen würden, dass er keiner war. Und dann auch noch unter Muggeln, die ihn für einen Schwerverbrecher hielten... die nächste Zeit würde alles andere als einfach werden.

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Irenaeus Crow
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1115
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   Do Okt 06, 2016 11:40 pm

Crouch stand einen Moment lang mit dem Rücken zu Jack gedreht da und hätte am liebsten so getan als ob er ihn nicht gehört hätte. Bläuliches Licht drang von draußen ein wenig zu ihnen durch hoch gelegene Fenster hinein, die niemals einen Ausbruch zu lassen würden, da es eher Schlitze im Gemäuer als wirkliche Fenster waren.
Dennoch, obwohl er es ach so gerne ignoriert hätte, teilte er seine Lippen, die sich trocken und aufgesprungen anfühlten. „Und du glaubst das hätte etwas gebracht?“
Barty wandte sich um und erkannte Jack nur schemenhaft im Dunkeln. Seine Augen mussten sich noch an die Umstände gewöhnen genauso wie sein Verstand, der rasend an einer Lösung für ein unlösbares Problem arbeitete.
„Die wollen hören was sie hören wollen. Die hätte das wahrscheinlich nur als Bestätigung gesehen.“
Das er froh war hier nicht allein zu sein, sagte er nicht. Immerhin stimmte das auch nicht. Bestimmt nicht und war nur ein Produkt seiner Furcht.

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1501
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 25
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   Fr Okt 07, 2016 6:37 pm

Jack seufzte. Wahrscheinlich hatte Crouch sogar recht.
Nachdem er noch eine Weile die Tür angestarrt hatte, setzte er sich auf eins der Betten und beobachtete das blinken an seinem Handgelenk. Er hoffte nur, dass ihm noch jemand glauben würde, bevor sie ihm einen dieser Chips einpflanzen würden. Nein! Schluss jetzt! Er musste aufhören zu grübeln. Aber das war leichter gesagt als getan. Normalerweise ging er in so einem Fall in eine Kneipe und betrank sich. Aber das war jetzt natürlich unmöglich. Aber er war schließlich schon einmal in so einer Situation gewesen. Damals, in Malfoy Manor. Und womit er sich damals abgelenkt hatte... sein Blick wanderte zu dem Todesser.
"Schon komisch. Gleichzeitig waren wir noch nie eingesperrt",meinte er.

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Irenaeus Crow
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1115
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   Fr Okt 07, 2016 7:16 pm

„Wie man’s nimmt…“, Crouch konnte zuerst gar keine richtige Antwort von sich geben können, seine Augen und seine Glieder fühlten sich schwer und müde an, fast als sei sein Körper dem Kampf gegen die Muggel jetzt schon überdrüssig geworden. Er wusste, dass das nicht stimmte - er war nur überfordert. Mit allem und mit Jack.
„Freut mich, dass du mir nicht an die Gurgel gehst. Ich will nicht Freundschaft mit dir schließen, aber es wäre hilfreich wenn wir uns nicht gegenseitig im Weg stehen solange diese…“, er sah sich kurz in der Zelle um, die dunklen Schemen waren immer besser zu erkennen, je länger seine Augen Zeit hatten sich an die Dunkelheit zu adaptieren, „Situation andauert. Geht nicht lange. Hoffe ich.“

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1501
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 25
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   Fr Okt 07, 2016 7:36 pm

Jack sah ihn einen Moment lang etwas ungläubig an. "Du versuchst jetzt aber nicht wieder deine Manipulationskacke, oder? Darauf hab ich jetzt nämlich wirklich keinen Bock."
Ihm war klar, dass er Crouch nur wieder provozierte. Aber normalerweise war er nur nett, wenn er sich irgendetwas davon erhoffte. Und klar, Jack hatte schlichtweg bessere Chancen hier wieder raus zu kommen. Wahrscheinlich wollte er sich seine Mithilfe sichern. Hoffentlich würde er jetzt nicht noch anfangen ihn davon überzeugen zu wollen, dass er kein Arschloch war. Schließlich wusste Jack es besser.
Er besah sich den anderen einen Moment. Er sah kaum älter aus als vor fünf Jahren. Nein, eigentlich hatte er sich gar nicht verändert. Auch seine Art schien dieselbe geblieben zu sein. Er schien sich immer noch für etwas besseres zu halten. Aber Jack glaubte, auch noch das an ihm zu sehen, dass ihn damals dazu gebracht hatte die Seiten zu wechseln. Oder Rowan zu befreien.
Er schüttelte den Kopf. Das war alles lange vorbei. Der Typ war scheiße! "Wo warst du überhaupt die ganzen Jahre? Scheint dir ja nicht grade scheiße gegangen zu sein. Hast dir ne riesige Villa gekauft und mit neuen Reinblüterfreunden Champagner gesoffen?"

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Irenaeus Crow
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1115
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   Fr Okt 07, 2016 7:46 pm

Dass er genau das Gegenteil gemacht hatte, hätte Crouch Jack am liebsten ins Gesicht gespuckt. Hätte ihm noch immer voller Wut, dass sie wegen dem kleinen Pisser hier waren und er eigentlich hatte verschwinden wollen, damit genau das nicht passierte, den Hals umgedreht… doch Barty wusste, dass es nichts brachte. Er hätte es gerne gehabt, wenn es eine Option gewesen wäre, dass er hier allein durch kam. Dass er Jack irgendwann ignorieren und selbst versuchen konnte hier raus zu kommen. Doch das würde nicht funktionieren. Irgendwann würde er Hilfe brauchen, egal welchen Plan er verfolgte… und wenn es schon darum ging dem Orden oder dem Ministerium Bescheid zu geben. Vor denen hatte er schließlich nichts zu befürchten, er war begnadigt worden, auch wenn er damals durch seine Flucht die Bewährungsauflagen gebrochen hatte, sie wären niemals so gefährlich wie die Muggel oder die anderen Insassen dieses Trakts.
Also verzog er nur ein wenig sein Gesicht, man sah ihm die aufkochende Wut an oder zumindest die, die von vorhin noch übrig geblieben war und verschränkte seine Arme, ehe er sich auf die andere Seite der Zelle auf ein Bett setzte und Jack von dort aus düster, mit tief zusammen gezogenen Brauen anblickte.
„Nein. Ich bin aus England raus, nur um dann wieder zu kommen. Aber scheint ja ein Fehler gewesen zu sein, sonst wäre ich jetzt wohl kaum hier.“

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1501
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 25
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   Fr Okt 07, 2016 8:17 pm

Jack sah, dass Crouch schon wieder wütend war und am liebsten hätte er sich jetzt einfach hingelegt und geschlafen. Aber er wusste genau, dass dann die Gedanken kommen würden. Dass er wieder eingesperrt war. Dass er wieder nicht wusste, ob er jemals wieder hier raus kommen würde. Und das alles kam ihm viel zu bekannt vor. So bekannt, dass allein der Gedanke daran ihn fast in Panik versetzte.
Aber Crouch fing an zu reden und gab Jack eine gute Alternative zum Nachdenken. "Ja, vielleicht hättest du einfach weg bleiben sollen. Oder noch besser, du hättest Du - weißt - schon - wen nicht zurückgebracht. Dann wär die ganze Scheiße gar nicht erst passiert. Dann wäre Chrysanth Haven immer noch ein Dorf kurz vor London und kein verdammtes Ghetto. Hast du dir darüber schonmal Gedanken gemacht?"

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Irenaeus Crow
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1115
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   Fr Okt 07, 2016 8:34 pm

Crouch konnte den Regen draußen hören, immer wieder wie die harten Tropfen gegen das Viertel prasselten, zwischen Jacks Worte und zwischen den Anschuldigungen, die er sich schon selbst gemacht hatte. Ja, er wusste, was Donahue meinte. Er wollte es nicht mehr hören, schon allein deshalb, dass er diese Gedanken schon oft genug selbst gehabt hatte und er befand, dass es irgendwann genug war. Vor allem nachdem er heute schon Verhaftet worden war. Seiner Freiheit beraubt, mal wieder.
Es war ein seltsames Gefühl ihm so gegenüber zu sitzen. Er war wütend und ruhig zu gleich. Ein Beben herrschte in seiner Brust laute aggressive Schreie, die nach draußen wollten, Vibrationen von Hass und Wut und Enttäuschung, die er nicht in Worte fasste. Weil er wusste wie Jack war. Und wie das hier sonst enden würde.
„Was willst du damit erreichen, Donahue?“, er zischte ihn scharf an, sein Blick ebenfalls spitz wie ein Messer. Er stand aber nicht auf, noch nicht. „Dass ich dir doch an den Hals springe und dich umbringe? Oder dass ich dich anschreie und mich verteidige? Dir ist klar, dass es beides nichts bringt oder?“ Seine letzten Worte waren lauter geworden, doch dann presste er seine Lippen aufeinander und riss sich zusammen. Hoffentlich nicht nur für den Moment. „Wenn ich damals gewusst hätte, was passieren würde, hätte ich es wohl kaum getan oder?“, seine Stimme wurde mit jeder Silbe leiser, ehe er sich abwandte und einfach auf das Bett legte und an die Decke des Bettes über sich starrte. Die Latten waren neu, sahen noch nicht all zu sehr benutzt aus, er fragte sich wie viele andere Gefangene hier waren oder ob sie die ersten Todesser waren, die die Muggel gefangen hatten.

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1501
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 25
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   Fr Okt 07, 2016 8:54 pm

Jack hatte erwartet, dass Crouch nun wütend werden würde. Dass er ihn anschrie vielleicht. Aber nicht diese verdammte beherrschte Art. Aber gerade als er dachte, dass Crouch nun wenigstens einen nervigen Monolog anstimmen würde, legte er sich einfach ins Bett. Jack sah ihn einen Moment lang fast schon entrüstet an. Auch wenn er ihn im dunkeln unter dem Bett fast nicht erkennen konnte.
Er würde jetzt ganz bestimmt nicht schlafen und ihn mit seinen Gedanken allein lassen. Vor allem nicht, da ja im weitesten Sinne er dafür verantwortlich war, dass diese Scheiße hier überhaupt passierte.
"Achso. Aber sonst war es natürlich eine super Idee, oder? Ich meine so die ganze Geschichte. Ich meine was soll schon passieren, wenn man den schrecklichsten Zauberer aller Zeiten zurück bringt? Nein, du hast Recht, das war wirklich klasse durchdacht, Crouch. Richtig super!"

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Irenaeus Crow
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1115
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   Fr Okt 07, 2016 9:12 pm

Barty hatte gerade seine Augen geschlossen, als die nervige Stimme wieder an seine Ohren drang. Dabei hatte sich der Inhalt seiner Worte nicht einmal verändert, es waren immer noch die gleichen Anschuldigungen, die Crouch schon hunderte Male gehört hatte und es so langsam Leid war diese sich immer wieder zu Gemüte zu führen.
Schlagartig öffnete er wieder seine Augen, während seine Mundwinkel nach unten fielen. Jack musste ja irgendwann die Klappe halten oder?
Vielleicht sollte er ihm einfach nicht antworten. Vielleicht bemerkte Jack dann endlich, dass es sinnlos war sich jetzt einem künstlichen Streit hinzugeben. Wiederum ging es hier im Jack Donahue…
„Nein, du hast Recht, das war wirklich klasse durchdacht, Crouch. Richtig super!“
Nein, er würde nicht aufhören. Das war Jack. Barty hatte beinahe vergessen wie nervig er war. Wie hatte er es damals nur mit ihm ausgehalten? War er so verzweifelt gewesen? Dabei war Roel letzten Endes gar nicht mit ihm gegangen und er hätte sich auch einfach allein aus dem Staub machen können. Nur um das hier als Ende zu haben, kam ihm ihre gemeinsame Vorgeschichte immer ironischer vor.
„Du kannst echt deine Klappe nicht halten oder?“, er drehte seinen Kopf und sah Jack durch die Dunkelheit mit einer Mischung aus Fassunglosigkeit und ein wenig Ekel an. Dieser kleine Idiot. Ihm war klar, dass die jetzige Situation allein seine Schuld war oder? Oder etwa nicht? Wirklich nicht? „Du versuchst gerade nur von dir abzulenken, wie du - gut durchdacht wie immer - in einem Muggelpub das Wort Todesser um dich geworfen hast. Ich wollte gehen, Jack. Ich wollte wirklich gehen und dich in Ruhe lassen. Ich wollte weg und genau diese Situation umgehen und was tust du? Du willst es so, kann das sein?“ Wie säure fraß sich die Wut langsam in seinem Hals nach oben. Er hätte dieses Schlammblut am liebsten- Barty presste seine Lippen aufeinander, ehe er wieder seinen Mund aufriss und sich dann aufsetzte, nur um dann einen Schritt auf Jack zu zugehen und vor ihm mit zu Fäusten geballten Händen stehen zu bleiben.
„Wolltest du die Aufmerksamkeit? Und wenn ja welche? Die der anderen oder meine?“

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.



Zuletzt von Barty Crouch Jr. am Sa Okt 15, 2016 1:11 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1501
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 25
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   Fr Okt 07, 2016 9:32 pm

Einen Moment stand er einfach nur stocksteif da. Gerade eben hatte er sich noch gefreut, dass er Crouch aus der Reserve gelockt hatte und jetzt redete der so eine Scheiße. Eine Scheiße, die überhaupt nicht stimmte. Nicht im geringsten. Trotzdem konnte Jack ihn nur anstarren, bevor er auf einmal "Nein!",fauchte, bevor er wieder einen Moment still wurde und bemerkte, dass sein Gesicht mittlerweile wohl die Farbe einer Tomate angenommen hatte. Er hoffte nur, dass Crouch es im dunkeln nicht sehen konnte.
Aber ganz davon abgesehen... Was fiel diesem Kerl überhaupt ein? Es mochte ja sein, dass Jack vielleicht ein bisschen zu voreilig gehandelt hatte, aber er hatte Du-weißt-schon-wen zurück gebracht. Und Sammy nicht gehen lassen. Und er hatte Menschen gefoltert und getötet. Endlich kam das Adrenalin zurück in seinen Blutkreislauf. "BIST DU BESCHEUERT? Denkst du vielleicht ich habe das gemacht, weil- wie kommst du auf so eine Scheiße? Tut mir Leid, dass ich wütend war, als ich dich gesehen habe. Immerhin hast du ganz abgesehen von dem offensichtlichen Scheiß meinen Bruder jahrelang eingesperrt und dazu gezwungen zu foltern, du wolltest meine Eltern umbringen lassen, verdammt nochmal du hast den Bruder deiner Verlobten, der zufällig mein Freund war, ewig in Askaban verrotten lassen. Und du wunderst dich, dass ich dich anschreie? Du wunderst dich wirklich? Und du denkst, das mache ich, weil ich deine verdammte Aufmerksamkeit will? Nein danke, ich will meine Seele behalten."

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Irenaeus Crow
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1115
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   Fr Okt 07, 2016 9:40 pm

„Keine Sorge, Jack - ich saug dir nichts aus, ich glaub das kann ganz gut dein Kumpel Bartley übernehmen!“, zischte er augenblicklich zurück, ließ Jack nicht einmal Zeit nach Luft zu schnappen, ehe er die letzte Silbe ausgesprochen hatte, „Aber okay: Wenn du das nicht wolltest und du nur so schlimm erschrocken warst“, sein Ton wurde von Wort zu Wort spöttischer, „dann war dieser Brief damals auch nicht ernst gemeint. Du weißt welchen. Den mit der Warnung, dass ich mich nicht mehr blicken lassen sollte. Das hast du ja auch nur geschrieben, weil du so wütend auf mich warst und nicht weil du dich für irgendeinen Blödsinn erkenntlich zeigen wolltest. Denkst du wirklich ich kaufe dir das ab? Wenn du wegen all dem wütend gewesen wärst, hättest du monatelang nach der Schlacht in Hogwarts Zeit gehabt mich zu konfrontieren oder mich zu töten oder was auch immer du tun wolltest. Und jetzt fünf Jahre später fällt dir das ein?“
Er bleckte seine Zähne und wurde noch lauter: „Ich hab versucht dir verdammt noch mal aus dem Weg zu gehen, aber du scheinst ja scharf drauf zu sein immer wieder an meinem Arsch zu hängen? Hast du dich in mich verliebt oder wieso kannst du mich nicht einfach in Ruhe lassen?!“
Crouch beendete seinen Satz mit schnellem Atem, ehe er seine erhobenen Hände langsam senkte und seine Haltung begradigte. Er hatte sich über den auf dem Bett sitzenden Jack gebeugt und war noch einige Schritte näher gekommen, bevor er dann seinen Rückzug antrat und mit dem Rücken zu ihm direkt an seiner Seite des Zimmers an der Kante des Bettes stand.
„Du machst es einem wirklich schwer dich in Ruhe zu hassen, Donahue. Ich wollte einen ruhigen Waffenstillstand, aber nein…“, seine Stimme war matt, während er gegen die Wand sah und seine Züge glätteten sich langsam, ehe er nur noch müde aussah.

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1501
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 25
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   Fr Okt 07, 2016 10:12 pm

Jack hatte Crouch seine ganze Rede über nur wutentbrannt angestarrt, auch wenn er sich zurückhalten musste, nicht zu heulen. Er wollte nicht wissen, warum. Am liebsten hätte er Crouch einfach eine gescheuert, damit er seine beschissene Fresse hielt. Aber irgendwann hörte er von allein auf zu reden.
Jack sah ihn nur einen Moment lang angewidert an, bevor er ihm nur einen Satz entgegen spuckte. "Gute Nacht, Jack."
Damit legte er sich aufs Bett, zog sich die Decke über die Ohren und war nun doch allein mit seinen Gedanken, die noch viel dunkler waren, als ein paar Minuten zuvor.

Am nächsten Morgen wurde er vom auf einmal einsetzenden Licht geweckt. Es dauerte einen Moment, bis er begriff wo er war. Sein ganzer Körper schmerzte. Die Betten waren wirklich nicht bequem und er hatte kaum geschlafen.
Eine Wache kam vorbei und brüllte lautstark: "In einer halben Stunde werdet ihr abgeholt!" Diese verbrachten sie schweigend. Jack hatte kein Bedürfnis auch nur ein weiteres Wort mit Crouch zu wechseln und auch ihm schien es nicht anders zu gehen. Sie ignorierten sich so gut es eben in dem kleinen Zimmer ging, bis die Wache sie holte und ihnen wieder die Handschellen anlegte.

Schweigend gingen sie den Gang entlang. Alles war weiß. Alles steril. Und überall hingen Kameras. Gespart hatten sie hier definitiv nicht. Wahrscheinlich war das das bestausgerüstete Gefängnis Großbritanniens. Selbst die Wachen, die nur sinnlos herumstanden hatten Waffengürtel.
Irgendwann kamen sie an eine weiße Tür mit der Aufschrift 'Dr. Benjamin Price'. Jack fragte sich, was sie hier sollten. Gab es eine Art Grunduntersuchung? Er konnte sich kaum vorstellen, dass man sich als erstes um ihre Gesundheit sorgen sollte.
Die Wache klopfte und nachdem ein 'herein' ertönte, wurden sie nach drinnen geführt.

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Benjamin Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 13.05.14

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   Fr Okt 07, 2016 10:34 pm

Draußen war es immer noch dunkel, doch die weiße Neonröhre an der Decke tauchte das Zimmer in kaltes Licht. Viele Menschen mochten das nicht und er hätte sie in seinem Büro auch auswechseln lassen können, doch er behielt die Röhren bei, da sie ihn immer an die Arbeit erinnerten, der er am liebsten nachging. Die Arbeit am lebenden Objekt.
Und auch wenn sich der Schreibkram jedes Mal wieder stapelte, sobald sie einen neuen Bewohner bekamen, freute er sich doch jedes Mal, wenn er ein neues Gesicht begrüßen konnte. Neue Körper. Neue Ergebnisse.
Ja, Benjamin Price war kein normaler Arzt. Er war ein Künstler. Nur dass seine Kunstwerke nicht in Museen hingen. Sie veränderten die Welt auf andere Weise.
Auch heute hatten sie wohl zwei neue Exemplare bekommen. Allerdings waren sie erst gestern Nacht angekommen und niemand hatte sich die Mühe gemacht, herauszufinden, wer sie waren oder wie weit ihre magischen Fähigkeiten ausgebildet waren. Bisher hatten sie ihm fast nur Greifer gebracht. Nutzlose, niedere Magier. Der Abschaum der magischen Gesellschaft. Nur einmal hatte er einen großen Fisch gefangen. Dolohov. Leider hatte er es nicht lange gemacht. Er war Prices Prüfungen nicht gewachsen gewesen. Aber nächstes Mal würde Benjamin vorbereitet sein. Er würde sein Objekt nicht überfordern. Nein, er würde sich langsam voran tasten. Es daran gewöhnen, was es zu erdulden hatte um die Welt ein wenig besser zu machen und Benjamins Karriere dabei nicht unmerklich auf die Sprünge zu helfen.
Es war schon kurz nach acht, als sich die Tür zu seinem Büro endlich öffnete und man ihm seine zwei neuen Schützlinge präsentierte. Den einen streifte er mit einem kurzen Blick. Wieder eine Niete. Irgendein Greifer vielleicht. Ein Mitläufer. Kanonenfutter. Etwas für die kleinen Experimente, die er tätigte um seine Geldgeber bei Laune zu halten. Dann besah er sich den anderen. Nein! Das konnte nicht sein. Ein Lächeln formte sich auf seinem Gesicht. "Bartemius Crouch Jr. Ich dachte Sie wären schon lange von uns gegangen. Es gab Andeutungen darüber. Gerüchte zwar, aber ich dachte wirklich, man könnte ihnen Glauben schenken. Immerhin hätten Sie doch sonst kaum ihre teure Wohnung und das volle Bankkonto Ihrer Familie zurückgelassen. Doch anscheinend haben wir uns alle geirrt. Hier sind Sie nun und scheinen vollauf gesund zu sein."
Nach oben Nach unten
Irenaeus Crow
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1115
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   Fr Okt 07, 2016 11:02 pm

Der lange Gang fühlte sich an wie in einem Albtraum. Wie die, in denen man verfolgt wird und nicht rennen kann. Als ob man es verlernt hätte oder etwas einen am Boden fest kleben ließ. Dass sich bei diesen Gedanken Gänsehaut in Crouchs Nacken bildete, ignorierte er, dachte stattdessen lieber daran, wie er diesen Doktor, dessen Namen sie nur wenige Augenblicke später auf einer goldenen Plakette an der Tür lesen konnten, um den Finger wickelte.
Er hatte das früher gut gekonnt, aber es schon lange nicht mehr genutzt. Wahrscheinlich weil er zu beschäftigt gewesen war davonzulaufen.
Erst als sie das kaltblauem künstlich beleuchtete Zimmer betreten hatten und Crouchs Augen es dem grellen Licht entgegen blinzelnd komplett überschaut hatte, begann er den angeblichen Arzt zu mustern, dem sie gegenüber getreten waren. Er schien das gleiche mit Jack zu machen, dann mit ihm. Ihn überraschte es nicht, doch als er dann seinen Namen sofort sagte…
Wieso hatte er ihn so schnell erkannt? Wahrscheinlich nur deshalb, da er die übrig gebliebenen Todesser studiert und sich ihre Gesichter eingeprägt hatte, doch dieses Lächeln, das er ihnen entgegen brachte, zeugte von etwas anderem. Es ähnelte einem Kind, das an Weihnachten ein besonders großes Geschenk bekommen hatte.
Crouchs Kehle schnürte sich einen Augenblick zu, ehe er ihm antwortete und die Furcht beiseite geschoben hatte: „Danke, dass sie sich um meine Gesundheit sorgen, Herr Doktor“, auf seiner Zunge schmeckte er den zynischen Unterton, doch er schluckte ihn nicht hinunter wie seine Angst. Er zeigte dem Arzt gerne was er von Lebensformen wie ihm hielt. „Aber gut, Höflichkeiten beiseite. Wenn sie auf ein nettes Gespräch aus sind, muss ich sie leider enttäuschen. Was wollen sie?“
Dass er durch diese Anmaßung sich sicherlich eine Strafe einhandeln würde, wusste Crouch. Doch gleichzeitig juckte es ihm in den Fingern dem Muggel vor seine dreckigen Schuhe zu spucken.

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Benjamin Price

avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 13.05.14

BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   Fr Okt 07, 2016 11:33 pm

Benjamin hörte sich an, was der Todesser zu ihm sagte und betrachtete ihn dabei eingehend. Er war einer der jüngsten gewesen und man sah an seiner Mimik und auch an dem was er sagte, dass er wusste, dass er etwas besonderes war. Ja, er versuchte sich über ihn zu stellen. Ihn zu reizen. Benjamins Lächeln tat das allerdings keinen Abbruch. Nein, das hatte er von jemandem erwartet, der es geschafft hatte, seiner gerechten Strafe so lange zu entgehen. Er dachte, er wäre unverwundbar. Unfehlbar. Er dachte, er könnte ihn manipulieren. Oder vielleicht erwartete er auch, dass Benjamin wütend werden würde und ihm seine Schwächen offenbarte. Dumm war er nicht. Eine gute Voraussetzung. Aber Benjamin würde ihn trotzdem lesen können wie ein Buch. Und seine Taktiken würden fehlschlagen. Und wenn er das erst verstanden hatte, würde er sich fügen. Doch es würde lange dauern. Hoffentlich.
Seine wohlwollenden Gedanken an die Zunkunft wurden auf einmal unterbrochen, als sich eine andere Stimme zu Wort meldete, deren Besitzer er fast vergessen hatte. "Ich bin Jack Donahue. Ich gehöre überhaupt nicht hierher. Ich bin muggelstämmig. Sie können mich gehen lassen."
Benjamin betrachtete ihn einen Moment. "Um Sie kümmern wir uns später, keine Sorge. Aber nun wieder zurück zu Ihnen Mr. Crouch. Im Moment will ich überhaupt nichts von Ihnen. Nur finde ich es angebracht, dass wir uns einander vorstellen, wenn wir nun schon hier zusammen arbeiten werden. Ich bin Dr. Benjamin Price. Der leitende Arzt dieser Station. Und unsere erste gemeinsame Erfahrung wird darin bestehen, dass ich ihnen eine meiner kleinen Erfindungen näher bringe."
Er öffnete eine Schublade und nahm einen kleinen Chip in die Hand, den er in die Höhe hielt. "Dies ist ein Adversus Magicae, kurz: AM. Er wird es für Sie beide hier sicherer machen."
Er sah dem Todesser direkt in die Augen. Er liebte den Blick, den sie ihm schenkten, wenn sie wussten was ihnen bevorstand. "Was? Nein! Ich bin doch gar kein Todesser! Das könnt ihr nicht machen! Ich bin keiner von denen!"
Benjamins Blick wurde hart. Er mochte es nicht, wenn man ihm diesen Moment zerstörte. Überhaupt nicht. "Mr. Donahue, ich habe Sie nun schon einmal gebeten, ruhig zu sein. Ich denke, wir werden uns später wieder sehen." Damit drückte er auf den kleinen roten Knopf unter seinem Schreibtisch und eine Wache erschien in der Tür. "Bringen sie Mr. Donahue hier bitte zu Ms. Benett. Er ist ein wenig aufgeregt. Sie soll ihn ruhig stellen. Ich denke damit wird er genug auf den kleinen Eingriff vorbereitet sein. Sie soll ihn gleich durchführen."
Die Wache führte den sich wehrenden Zauberer hinaus und Benjamin wandte sich wieder an seinen neuen Schützling. "Keine Angst, nach unserem kleinen Plausch hier sehen Sie ihren Freund wieder. Und dann werden auch keine Handschellen mehr für sie beide nötig sein."
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"   

Nach oben Nach unten
 
Rewrite Teil 2 - Klappe 1 "Und Jetzt???"
Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Jetzt kommt noch Moritz...
» Mein Erstreborngeborenes Teil 2
» Snackbude heißt jetzt Genussmarkt
» Regividerm-Creme gegen Neurodermitis jetzt auf dem Markt
» Die Bundesregierung informiert die Bürgerinnen und Bürger über ChemTrails

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Geistermeisters Revenge. :: Rewrite FUCK YAASSS :: Rewrite Teil 2!-
Gehe zu: