StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 11 ... 17  Weiter
AutorNachricht
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   Di Nov 24, 2015 2:11 pm

Kenny lächelte sie schief an. "Das ist gut. Dann hast du ja doch bald wieder ein paar normale Kunden." Einen Moment folgte er ihrem Blick nach draußen. Es war immer noch wenig los auf den Straßen. Nicht zu vergleichen mit früher, aber es wurden mehr. Und das, obwohl draußen ein frostig kalter Wind wehte. "Irgendwann wird alles zur Normalität, denke ich.",fügte er hinzu und kraulte Oscar dabei hinterm Ohr. Dann sah er wieder zu Baylee auf. Er war wirklich froh, dass sie ihn nicht raus geworfen hatte. Auch, wenn das ziemlich selbstsüchtig war, er wollte das hier nicht verlieren.
Nach oben Nach unten
Baylee Morimoto
Hufflepuff
Hufflepuff
avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 18.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   Di Nov 24, 2015 2:21 pm

„Ja - bestimmt! Vielleicht findet dann auch wieder der Flohmarkt statt, der sonst immer jeden Frühling in dieser Straße stattgefunden hat-„, platzte es plötzlich begeistert aus ihr hervor, ehe ihr Lächeln allmählich einfror und sie wieder nach unten blickte, sie schmunzelte noch einen Moment bitter, um es zu übertünchen, doch man konnte ihr ansehen, dass ihr etwas trauriges eingefallen war. „Mr. Ollivander hat ihn immer ausgerichtet“, krächzte sie und nippte dann statt weiter zu sprechen an ihrer Tasse.
Es würde nicht mehr normal werden. Sie hätte es wissen müssen.

Der Wind draußen zog an Rowans aufgesprungenen Lippen, als würde er ihn anschreien, dass er wieder nach Hause gehen sollte. Vielleicht in seine Wohnung oder endlich zu David und Oliv. Sie hatten ihn seit Wochen angefleht, angebettelt, dass er doch wieder zu ihnen zurück ziehen sollte, es wäre zu gefährlich allein in der Winkelgasse zu wohnen, vor allem wenn der eigene Vater ein Verräter bei den Todessern gewesen war. Doch Rowan hatte nicht auf sie gehört. Warum auch? Was sollte ihm schon passieren. Sie hatten ihm schon so ziemlich alles genommen, was er gehabt hatte, da blieb sowieso nicht mehr viel übrig.
Er zog seinen schwarzen Schal ein wenig enger um seinen Hals. Er hatte Jack gehört, roch sogar noch nach ihm. Doch der Duft stimmte ihn nicht wirklich fröhlicher, er brachte ihn nur dazu noch mehr seine Brauen zusammen zu ziehen und grob gegen die Türklinke des Cafés zu drücken, um dann dem Wind entkommend in das wesentlich wärmere Geschäft hinein zu stolpern.
„Verdammter Wind“, sagte er schief grinsend, war schon einige Schritte in das Café hinein getreten, als er Baylee sah und gerade den Mund öffnete, um noch ein falsch fröhliches „Hallo!“ los zu werden, als er erstarrte und sein Blick sich verfinsterte.
„Anderson. Was machst du hier?“
Nach oben Nach unten
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   Di Nov 24, 2015 2:27 pm

Kenny dachte einen Moment an Ollivander und wie er geschrien hatte, als er ihn das letzte Mal besucht hatte und ein Schuldgefühl, von dem er gedacht hatte, dass er es schon lange abgelegt hatte, kam einen Moment in ihm hoch, aber er war gut darin, so etwas sofort wieder weg zu drücken. 
In dem Moment hörte er die Tür und kurz darauf seinen Namen. Er drehte sich um und sofort wurde seine Miene ausdruckslos. Verdammt, der hatte ihm gerade noch gefehlt. "Nach was sieht es denn aus, Salem? Ich trinke Kaffee." 
Er hoffte, der Idiot würde einfach wieder verschwinden und ihm diese eine kleine Zuflucht, die er hatte nicht kaputt machen. Falls er einen Streit anfangen wollte, würde Kenny einfach verschwinden. Er hoffte nur, Baylee würde nicht zu viel davon mitbekommen.
Nach oben Nach unten
Rowan Salem
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 11.09.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   Di Nov 24, 2015 2:33 pm

Rowans Miene hatte sich zu etwas verzogen, was er von sich selbst kaum kannte. Sonst war es eine Seltenheit gewesen ihn angewidert zu sehen, doch so wie er nun seinen Mund öffnete und seinen Blick auf Anderson nieder fahren ließ, sah er aus als ob er ihm gleich an die Kehle springen würde.
Baylee hatte ihn währenddessen erschrocken angesehen, aber nicht weil sie Angst vor ihm gehabt hätte. Sie kannte ihn dafür viel zu lange, wusste dass er nichts mit diesen Idioten zu tun haben wollte, doch aber nicht dass Jack ihnen bereits zum Opfer gefallen war. Er hatte es ihr nicht sagen können, wahrscheinlich hätte sie dann ganz den Mut verloren.
„Kaffee trinken?“, spuckte er dann aus und ging noch einen Schritt auf ihn zu und schlug unter Baylees entsetztem Aufschrei die Tasse vom Tisch, nur um sich Anderson beim Kragen zu packen und ihn vor Wut zusammen gezogenen Augen anzustarren. „Das hast du gar nicht verdient, Anderson - Du hast es nicht verdient, die selbe Luft wie Jack zu atmen, geschweige denn da zu sitzen, wo er immer saß. Wo ist er? Was habt ihr mit ihm gemacht?“
Nach oben Nach unten
http://monsters-run.tumblr.com
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   Di Nov 24, 2015 2:40 pm

Kenny blieb einfach auf seinem Stuhl sitzen und wartete, bis der Ausbruch vorbei sein würde. Auch als ihn der Kerl am Kragen packte... er wusste immerhin, dass er ihm nichts tun würde. So dumm war nicht einmal er. Er warf Baylee einen beruhigenden Blick zu und wollte gerade ansetzen ihm zu sagen, dass er sich beruhigen sollte, als er die Augen aufriss. "Wie, er ist nicht bei dir?" Damit stand er nun ebenfalls auf und fixierte sein Gegenüber. "Er ist nie bei dir aufgetaucht? Könnte er sonst noch irgendwo sein? Ich meine-" Dann dachte er allerdings einen Moment nach. Was, wenn Crouch sie nur belogen hatte? Es würde ihm ähnlich sehen. Aber was wollte er mit Jack? Ein neuer Todesser war bisher noch nicht aufgetaucht, also konnte er nicht dasselbe mit ihm gemacht haben, wie mit Kenny. Also, was wollte er mit ihm? Konnte es sein, dass er ihn einfach getötet hatte? Kenny wurde schlecht.
Nach oben Nach unten
Rowan Salem
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 11.09.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   Di Nov 24, 2015 2:49 pm

„Was willst du damit sagen?“, zischte Rowan und musterte Anderson misstrauisch, während er ihn los gelassen hatte. Seine Aussage schien so gar nicht zu ihm zu passen. Was Rowan bis jetzt über dieses kranke Schwein heraus gefunden hatte, war nicht sonderlich gut gewesen, geschweige denn sympathisch. Er folterte gern, schien unter Crouchs und Lestranges Fuchtel zu stehen und schien das Todesserdasein viel zu sehr zu genießen, als dass er sich über Jacks Verbleib so wundern konnte. Rowan hob eine seiner Brauen und sah ihm bedrohlich direkt in die Augen.
„Habt ihr ihn gehen lassen?“, fragte er dann scharf und kam ihm wieder ein wenig näher, hatte seinen Zauberstab in der Hand, allerdings noch nicht erhoben. „Oder-„, er schluckte und versuchte seine Stimme so stabil wie möglich klingen zu lassen. „Habt ihr ihn getötet? Wolltet ihr mir seine Leiche zukommen lassen oder was?“, sein Lachen, das daraufhin folgte hörte sich verzweifelt und kränklich an, als ob er jeden Moment keine Kraft mehr hätte zu stehen. „Wo ist Jack?“
Nach oben Nach unten
http://monsters-run.tumblr.com
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   Di Nov 24, 2015 3:07 pm

Kenny sah den anderen an und schüttelte leicht den Kopf. "Ich weiß es nicht. Ich weiß es echt nicht. Ich-" Wieder brach er ab. Er musste sich zusammen reißen. Kurz kniff er die Lippen zusammen um den anderen dann mit der gewohnten Kälte anzusehen. Er stieß ihn beiseite, warf Baylee noch einen letzten Blick zu, schließlich wusste er, dass es mit seinen Besuchen hier jetzt ein Ende hatte und verschwand nach draußen. 

Ein paar Minuten später stand er vor dem Haus, in dem Crouch mittlerweile wohl wohnte und klopfte laut gegen die Tür. Denn auch wenn er Angst hatte, was Crouch ihm sagen würde, im Moment war die Angst nicht das Gefühl, das überwiegte. Er war wütend. So verdammt wütend. Schließlich hatte er jeden verdammten Scheiß getan, den der Todesser von ihm verlangt hatte. All die Jahre über. Und jetzt konnte er ihm ein einziges Mal helfen und hatte es nicht getan. Er hatte Jack nicht laufen lassen. Er hatte ihn verdammt nochmal nicht laufen lassen. Und wenn dieses Monster ihn getötet hatte, konnte Sam für nichts mehr garantieren.
Nach oben Nach unten
Rowan Salem
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 11.09.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   Di Nov 24, 2015 5:59 pm

Rowan sah Anderson nur hinterher, den Mund vor Unglauben geöffnet und die Augen schließlich geschlossen, nachdem er ausgeatmete hatte, keuchend und sich wieder zu Baylee gewandt hatte. Er senkte seinen gequälten Blick und seufzte abermals. „Tut mir Leid, dass ich hier so rein gestürmt bin. Muss dich ganz schön erschreckt haben“, krächzte er und versuchte zu lächeln, doch er schaffte es nicht einmal seine Mundwinkel zum zucken zu bringen.
Baylee sah ihn währenddessen immer noch so geschockt an, wie sie die Szene gerade beobachtet hatte. „Du- Es ist schon in Ordnung“, stotterte sie, stand dann langsam auf und erst dann schien Rowan zu begreifen was er genau getan hatte, als sie in die Richtung der zerschmetterten Tasse gehen wollte.
„Oh Gott- Nein, tut mir Leid! Ich mach das schon. Ich bezahl dir die, Baylee - tut mir echt Leid“, Rowan beugte sich nach unten, hob einige der Scherben auf und nahm dann seinen Zauberstab als er bemerkte wie dämlich er sich gerade verhielt. Er richtete die Spitze auf die Tasse und flüsterte ein leises „Reparo“ und als sie schließlich wieder heil auf dem Tisch stand sah er zu Baylee auf, die ihn immer noch mit gerunzelter Stirn ansah.
„Was hat Kenny getan?“
Rowan sah sie mit einem traurigen Blick an, der sich rasch verfinsterte. „Du weißt, dass er ein Todesser ist? Ist er ein Freund von dir oder warum war er hier?“
Baylee sagte einen Moment nichts, senkte ihren Blick und verschränkte dann ihre Arme, nur um sich mehr in den dicken Pullover zu kuscheln, den sie an hatte. Ihr schien kalt zu sein und er schien nicht zu helfen.
„Ja. Kenny und ich sind Freunde. Ich wusste, dass er einer von ihnen ist, aber er meinte…“, sie schluckte, suchte Rowans Blick, „Er machte das nicht ganz freiwillig. So hab ich das zumindest verstanden.“
Wieder herrschte Stille, während sich Rowan aufrichtete und Baylee verwirrt musterte. „Hat er gesagt warum?“, fragte er rasch, doch sie schüttelte schneller den Kopf als er eine Antwort erwartet hatte.
„Nein, er hat die Greifer verjagt, die mein Café vor ein paar Wochen verwüstet haben und da hab ichs rausgefunden. Er war immer nett zu mir. Aber er hat- Hat er Jack-?“
Rowan senkte seinen Blick, fasste unwillkürlich an seinen Schal. „Sie haben ihn geschnappt, als wir auf einem Auftrag waren. Anderson war auch dort. Aber nach seiner Reaktion zu schließen, scheint er ihn nicht auf dem Gewissen zu haben. Ich- Ich werde schauen, was es damit auf sich hat. Jack gehts bestimmt gut, mach dir keine Sorgen. Der Kleine ist zäh“, grinste er schief und klopfte ihr auf die Schulter, ehe sie schnaubend nickte.
Er wusste was sie damit sagen wollte, reagierte aber nicht darauf. Vorhin hatte er Dinge gesagt, die sich gar nicht danach anhörten, dass es Jack gut ging. Er hatte eigentlich vermutet, dass er tot war, aber nachdem… Rowans Gedanken rasten, er sah ins Leere, dann hinüber zur Tür und ging dann plötzlich rasch an Baylee vorbei.
„Wohin gehst du?“, fragte sie verwirrt, während Oscar endlich unter dem Tisch hervor kam, unter dem er sich versteckt gehalten hatte.
„Ich muss was erledigen“, sagte er hastig und floh wieder hinaus in den kalten Wind.
Nach oben Nach unten
http://monsters-run.tumblr.com
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   Di Nov 24, 2015 6:04 pm

Jack hatte schon vor Stunden das Wohnzimmer verlassen. Barty wusste nicht wo er war, doch er konnte oben Schritte hören, die davon zeugten, dass er wohl unruhig hin und her ging. Unbeeindruckt hob er die Brauen. Eigentlich hatte Crouch nach den letzten Tagen und ihren so interessanten Abenden vermutet, dass der Kleine schlafen wollte, immerhin schien er vorhin nach ihrem intensiven Gespräch sehr müde gewesen zu sein, doch stattdessen schien er sich Gedanken zu machen, wie er hier am schnellsten raus kam.
Barty lachte kurz leise und blätterte die Seite seines Buches um. Lächerlich. Als ob Jack aus eigener Kraft gehen konnte. Er schien noch nicht bemerkt zu haben, dass er ihn unter Kontrolle hatte und das nicht nur durch ihren verdammten guten Sex. Wenn er Sam als Trumpf ausspielte, tat er alles was er ihm sagte, alles was er machen musst-
„Wenn man vom Teufel spricht“, knurrte Crouch kaum hörbar und massierte sich die Schläfen als Kenny ohne Vorwarnung in den Raum platzte. Er schien wütend zu sein und auch wenn Barty nicht wusste warum, wollte er doch wissen, womit er die Ehre verdient hatte von Anderson besucht zu werden.
„Was ist? Hast du dich mit Roel gestritten?“, fragte er schnippisch, stand allerdings nicht von seinem Sessel auf und sah ihn abwartend an. „Oder warum brichst du in mein Haus ein?“

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   Di Nov 24, 2015 6:12 pm

"Wo ist er?".platzte Kenny einfach heraus. Er versuchte dabei, den Hass zumindest ein bisschen aus seinem Blick zu verbannen. Immerhin wäre es nicht intelligent, Crouch gegen sich aufzubringen, wenn Jack doch noch am Leben war. Aber so schwer, war es ihm schon lange nicht mehr gefallen, seine Maske aufrecht zu erhalten, was den Todesser anging. 
"Ich habe gerade Salem in der Stadt getroffen. Rowan Salem. Und der hat mich gefragt, was ich mit seinem Freund gemacht hätte. Kannst du mir das vielleicht erklären?" Seine Stimme war immer noch ruhig, aber er wusste nicht wie lange noch. Er fixierte den Mann auf dem teuren Sofa und versuchte, in seinem Blick zu lesen, was er seinem Bruder angetan hatte, aber er konnte nichts erkennen. Egal wie viel Angst Sam vor seiner Antwort hatte, wenn er sie erfuhr, hatte diese ganze Scheiße wahrscheinlich endlich ein Ende.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   Di Nov 24, 2015 6:27 pm

„War Salem mal wieder besoffen? Ich hoffe, dass er das nicht in der ganzen Stadt herum schreit“, knurrte Crouch, legte das Buch nieder und nahm sich das Whiskeyglas, welches neben ihm auf einem kleinen Tischen stand, nippte daran und holte dann erst einmal gelassen nach Luft. Er schien zu erwarten, dass das Thema damit beendet war, doch er bemerkte wie Kenny immer noch wütend seine Fäuste ballte und sah ihn dann erst genauer an.
„Gut“, seufzte er genervt und sah Kenny mit gehobenen Brauen an, „Ich wollte euch nicht beunruhigen, in Ordnung? Das an Weihnachten ist schief gegangen. Ich konnte ihn nicht wegbringen. Bellatrix hat mich später damit konfrontiert was ich vor habe und ich musste so tun als ob ich Jack töte. Aber:“, er hob seine freie Hand beschwichtigend und sah Kenny ernst an, „Ihm geht es gut. Ich hab einen Trick angewendet, damit sie denkt, ich hätte ihn beseitigt. Offiziell ist er im Kerker von Malfoy Manor gestorben.“
Er nahm wieder einen Schluck und spitzte genüsslich die Lippen, ehe er Sam wieder fixierte. „Er ist hier. Ich wollte warten bis sich die Situation entspannt, denn Bellatrix scheint sich ja nicht damit abgefunden zu haben, dass ich ihn getötet habe. Sie beobachtet mich, ich sehe ihre Greifer mehrmals täglich hier vor dem Haus herum lungern. Geklingelt haben sie noch nicht, aber ich warte darauf, dass sie so dämlich sind und es tun.“

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   Di Nov 24, 2015 6:41 pm

Kenny musste sich zurück halten, nicht einfach einen Todesfluch auf dieses Arschloch zu schicken. Denn auch wenn es ihm allein bei dem Gedanken kaum noch möglich war zu atmen, wäre es das doch wert gewesen.
Als der Todesser dann allerdings weiter redete, spürte er eine unerwartete Erleichterung. Auch, wenn er Crouch immer noch am liebsten einen Fluch auf den Hals gejagt hätte. Immerhin war alles was er sagte, kompletter Bullshit. Trotzdem versuchte er, sich seine Anspannung nicht anmerken zu lassen, als er antwortete. "Und warum genau hast du nicht bescheid gesagt? Dann bringe ich ihn eben nach Hause, wenn sie dich überwacht. Mach den Apparierschutz aus deiner Küche weg und ich nehme ihn mit. Dann ist er heute Nacht noch zu Hause und du musst dir keine Sorgen darüber machen, dass Salem überall nach ihm sucht."
Einen Moment später fiel ihm noch etwas auf. "Und was hat Bellatrix überhaupt für eine Obsession mit ihm? War dein Trick so schlecht? Ich meine, wenn sie ihn wirklich sterben gesehen hat, warum sollte sie dich dann überwachen?"
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   Di Nov 24, 2015 6:52 pm

„Sie überwacht nicht Jack, sondern mich, Kenny“, Crouchs Stimme war lauter geworden, er sah den anderen inzwischen scharf an und stand dann langsam auf, stellte genauso krachend sein Glas ab. Er sah Kenny einen Moment an, hob dann seinen Blick und ging einen Schritt auf ihn zu.
„Du weißt wie sehr sie Roel hasst, du weißt ganz genau warum sie aus Malfoy Manor verschwunden ist und nur weil ihr zwei jetzt in Schottland abgeschottet von all diesen Problemen seid, heißt das nicht, dass sie nicht aufgehört hat sie zu hassen.“ Er legte eine kurze Pause ein und lachte dann leise. „Mich will sie ja seit Jahren in den Dreck ziehen, sucht jede Möglichkeit mich vor dem Lord in Ungnade fallen zu lassen, aber wenn sie jetzt auf Roel abzielt, habe ich die Befürchtung, dass sie ihr sehr sehr schaden kann.“ Barty verschränkte seine Arme und senkte seinen Blick. „Das war auch der Grund, warum ich euch nichts gesagt habe - Roel ist schwanger und sollte sich nicht aufregen. Wenn Bellatrix sie jetzt bekommen und foltern würde- Ich will mir nicht vorstellen, was dann passiert.“ Mit seiner Hand winkte er dann ab. „Und dir habe ich nichts gesagt, weil ich weiß, dass du vor Sorge wohl endgültig deinen Verstand verloren hättest… Ich weiß, dass es dir nicht so geht, aber ich schätze dich als guten Freund und hätte es gerne, wenn du nicht zusammen brichst.“
Barty schnappte sich sein Glas und nahm einen Schluck, zog jäh Luft zwischen seinen Zähnen hindurch als er die Schärfe schmeckte, sah dann hinüber zum Feuer.
„Aber gut… wenn du ihn wegbringen kannst, ohne dass jemand etwas bemerkt, dann tu es. Bring ihm zum Orden, das hatte ich ihm bereits versprochen. Danach kommst du wieder, das ist ein Befehl.“ Er sah von der Seite auf Kenny zurück. „Dass du es auch ernst nimmst und ihn nicht zu euren Eltern schickst.“

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1478
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   Di Nov 24, 2015 7:24 pm

Es ging ihm nicht sonderlich gut. Ehrlich gesagt wollte er hier raus. Klar hatte er sich am Anfang mehr als gefreut, endlich diesen verdammten Keller hinter sich zu lassen, aber hier oben wurde ihm langsam klar, dass die reale Welt, die in Malfoy Manor sehr einfach zu verdrängen war, immer noch existierte. Und dass er gerade mit einem Todesser schlief, den er hasste und mit ihm Rowan betrog. Natürlich sagte er sich immer wieder, dass es Spaß machte und dass er vor allem bessere Chancen hatte zu überleben, wenn er sich unentbehrlich machte, aber das waren nicht gerade Dinge, mit denen er zufrieden war. Er überlegte sich ernsthaft, ob er Crouch nicht einfach sagen sollte, dass er keine Lust mehr hatte, mit ihm ins Bett zu gehen. Aber was, wenn das ganze nur noch ein oder zwei Wochen ging und dann konnte er gehen? Was, wenn er seine Chance hier raus zu kommen, damit komplett verspielte?
Jack rieb sich über seine leicht angeschwollene Wange und und ging runter zum Wohnzimmer. Egal wie, er musste mit ihm reden. 
Auf einmal blieb er stehen. Er hörte Stimmen. Kurz spannte er sich an. Aber es war nicht Bellatrix. Es war eine andere Stimme, die er von dort draußen hörte. 
Gerade wollte er sich umdrehen und wieder verschwinden. Sich oben verstecken. Aber dann hörte er etwas, dass ihn dazu brachte, wie angewurzelt stehen zu bleiben. Rowan Salem. Jack ging wieder langsam auf die Tür zu und lauschte.  
Es dauerte nicht lange, bis er erkannte, wer da mit Crouch redete, aber es war ihm auch ziemlich egal. Wichtig war, dass Rowan anscheinend lebte und auf freiem Fuß war. Jack hatte schon Angst gehabt, dass sie ihn als Blutsverräter wegsperren würden. 
Aber es gab noch etwas an diesem Gespräch, dass ihn mehr und mehr verwirrte. Es hörte sich fast so an, als wollte Anderson Crouch davon überzeugen, ihn laufen zu lassen. Aber warum sollte er das tun? Jack ging noch einen Schritt weiter zur Tür. Er machte sich Sorgen um ihn? Jack verstand rein gar nichts mehr. Bis Crouch noch etwas anderen hinzufügte und Kennys Stimme antwortete: "Warum sollte ich ihn zu unseren Eltern bringen? So wie ich Jacky kenne, hat er nicht mal mehr Kontakt zu ihnen."
Einen Moment stand er einfach nur bewegungslos da. Starrte auf die Tür und schüttelte dann leicht den Kopf. Unglauben machte sich in ihm breit. Es fühlte sich an wie ein Schlag ins Gesicht, als ihm klar wurde, wer da mit Kennys Stimme redete. Ohne darüber nachzudenken öffnete er die Tür. 
"Sammy?",fragte er leise.

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   Di Nov 24, 2015 7:29 pm

Barty zuckte mit den Schultern. „Das weiß ich doch nicht- Ich kenne mich bei euren Familiengeschichten nicht aus. Ich will nur, dass er zum Orden gebracht wird und das schnell-„ Crouch war gerade dabei gewesen mit seinem Zeigefinger auf Kenny zu zeigen, wobei er fast den Whiskey in seiner Hand verschüttet hätte, als inne hielt und seinen Kopf schnell zur Tür wandte.
Es war Jack. Langsam trat er hinter der Tür hervor und noch bevor Barty reagieren konnte, hatte er auch schon das ausgesprochen, was er befürchtet hatte. Er hatte Sam wieder erkannt und das bedeutete, dass Crouch ab sofort verdammt vorsichtig sein musste.
„Ich dachte du schläfst“, sagte er bitter und nahm seine Hand langsam runter, während er einen Moment Jack musterte, nur um dann Kenny zu begutachten.

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   Di Nov 24, 2015 7:44 pm

Kenny gefror das Blut in den Adern, als er diesen Namen mit dieser Stimme hörte. Langsam sah er zur Tür, wo ein ziemlich ramponierter Jack stand und ihn irgendwo zwischen Schock und Verwirrung anstarrte. 
Er wusste nicht was er sagen sollte. Oder was er tun sollte. Also stand er einfach nur da, bemerkte, wie er blass wurde und starrte weiter auf seinen Bruder und auf die Szene, die er schon viel zu oft in seinen Alpträumen durchlebt hatte. 
"Verdammt nochmal, Sammy, bist du's? Wirklich?" Anscheinend war Jack im Gegensatz zu ihm aus seiner Starre erwacht. "Aber warum? Du kannst doch nicht dieses Monster sein. Hat er dich so versteckt? Er hat dich so getarnt oder?" 
Sam hörte selbst den Zweifel in Jacks Stimme. Immerhin hatte das Gespräch vorhin genug gesagt, dass er verstanden haben musste, dass er sich nicht nur getarnt hatte. Jack fing nun an, langsam den Kopf zu schütteln. "Nein. Nein, das kann einfach nicht sein. Ich meine, warum solltest du mich foltern? Verdammt Sammy, was haben sie mit dir gemacht? Der Imperius? Jetzt sag schon was!" Aber er konnte nichts sagen. Er starrte einfach nur auf sein letztes Stück wirklicher Famlie und wie es langsam begriff, dass er ein verdammtes Monster war. Kenny konnte genau erkennen, wie sich, noch  getarnt von der Verwirrung, all die Gedanken in Jack nach oben kämpften, wie er ihn genau so sehen würde, wie Sam sich tief in seinem inneren auch sah.
Er kniff einen Moment die Lippen zusammen und meinte dann kalt: "Ich warte in der Küche. Bring ihn rein, wenn du alles vorbereitet hast. Damit floh er durch die Tür hinter sich. Gerade noch rechtzeitig, dass niemand sehen konnte, wie er leise anfing zu schluchzen.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   Di Nov 24, 2015 7:55 pm

Langsam drehte sich Barty um und stellte sein Glas wieder ab. Es hörte sich endgültig an, wie ein Punkt nach Kennys Flucht, die Jacks Verwirrung nicht gelindert hatte, sondern wohl nur verschlimmert. Er hatte seinen Rücken zu dem Schlammblut gedreht, er konnte sein Gesicht nicht sehen, das triumphierende Lächeln, dass von seiner nun deutlich angenehmeren Entspannung zeugte. Barty fuhr mit seinen Finger noch über das Kristallglas, welches er von seinem Vater schon einmal gegen den Kopf geschlagen bekommen hatte, ehe sein Lächeln sich nur noch verbreiterte. Der alte Mann war tot und er hatte alles unter Kontrolle. Nichts würde schief gehen, nicht da er jetzt Jacks volle Aufmerksamkeit hatte.
Barty wandte sich um, sein Lächeln war verschwunden, stattdessen trug er Trauer auf seinem Gesicht, ein wenig Mitleid, aber nicht zu viel, da er Jack nicht verspotten wollte. Er wollte ihn aufklären und das so gründlich wie es ging.
„Er kommt mit der Situation nicht klar“, fing er schließlich an und sein Blick wanderte ins Leere, „Und ja es ist Sam, falls du noch mal fragen wolltest. Ich habe ihm geholfen eine andere Identität anzunehmen, nachdem…“ Barty seufzte. „Jack, es tut mir Leid, dass ich dich belogen habe. Caleb hat deinen Bruder nie gefangen gehalten. Er war freiwillig mit ihm zusammen.“

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1478
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   Di Nov 24, 2015 8:43 pm

Jacks Kopf fühlte sich völlig leer an. Er konnte einfach keinen klaren Gedanken fassen. Es konnte doch nicht sein, dass der kleine Sadist, der Todesser, den er am meisten verabscheute, sein kleiner Bruder war. Einen Moment dachte er darüber nach, wie Sam ihn früher immer angeschrien hatte, wenn er von der höchsten Stelle der Schaukel gesprungen war oder wie er ihm zum Geburtstag immer Bücher geschenkt hatte, um ihn vielleicht doch irgendwann zum Lesen zu bringen oder an Weihnachten in der großen Halle und wie sie, egal was vorher oder danach war, jedes Mal am 25. das Kriegsbeil begraben hatten.
Nein, der Junge von damals konnte jetzt nicht Kenny Anderson sein. 
Auf einmal fing Crouch an zu reden und Jack sah zu ihm. Hörte ihm stumm zu und schüttelte dann den Kopf. "Nein, das kann nicht sein. Das geht einfach nicht. Warum hast du mir das dann nicht gleich gesagt. Oder Roel?" Er schwieg einen Moment, sah den Todesser dann fast schon flehend an und meinte leise: "Er hat mich gefoltert."

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   Di Nov 24, 2015 9:00 pm

„Roel… weiß es“, er hatte einen Moment gebraucht bis er die Worte zwischen deine Lippen bringen hatte können, denn ihn schien die bloße Nennung ihres Namens Schmerz zu zufügen. „Sie wusste es die ganze Zeit, sie hat mir geholfen.“ Seine Lippen pressten sich aufeinander, er sah zur Seite. „Roel ist jetzt mit ihm zusammen. In Schottland. Caleb hat sich nach ein paar Jahren von Kenny getrennt, weil selbst dieser kranke kleine Bastard es für unmenschlich hielt, was er getan hatte.“
Barty ging einen Schritt auf Jack zu und sah in die Richtung der Tür, aus der Kenny geflohen war. Sie war zu und Crouch war dankbar dafür. Es hieß, dass er sich jetzt austoben konnte, wie er wollte.
„Sam hat Roel um Hilfe gebeten, sobald wir wieder aufgetaucht waren. Er hatte sich in der Zeit zwischen dem Tunier und unserer Rückkehr bei Caleb versteckt, da er wusste, dass der Lord zurück war. Er wollte mit Caleb zusammen bleiben und wusste, dass er das nicht konnte, wenn die Todesser erst anfangen würden die Kontrolle zu übernehmen. Er kannte unsere Pläne von Caleb und wusste, dass es kein Zurück mehr gab. Also haben wir ihm eine neue Identität gegeben. Kenny Anderson. Amerikaner. Seine Familie war noch dort. Niemand hatte hier von ihm gehört. Es war perfekt.“ Crouch räusperte sich. „Der echte Kenny Anderson ist vor ein paar Jahren in seiner Heimat umgekommen. Ein Unfall. Ich hatte seine Papiere besorgt und ihn mit Sam wieder zum Leben erweckt. Danach wollte einfach nur mit Caleb zusammen sein. Sie waren ganz verliebt. Aber dann wurde der Lord auf ihn aufmerksam und er wollte, dass er uns beitritt. Kenny hat anfangs gezögert, doch dann… ich war überrascht, als er mir sagte, dass er es versuchen wollte.“

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1478
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   Fr Dez 04, 2015 2:01 pm

Jack konnte nur den Kopf schütteln. "Aber das macht keinen Sinn. Er war doch nie so." Er dachte einen Moment darüber nach, wie Sam sich extra eine eigene Ratte gekauft hatte, als er bemerkt hatte, dass Sid sich in den Ferien die Haare raus rupfte. Und auch wenn er ihn eigentlich immer nur angemotzt hatte, Sammy war doch kein Monster. 
"Außerdem ist er doch selbst muggelstämmig. Er kann doch gar nicht hinter dieser Sache stehen. Und warum hat er mich- " Der Gedanke, dass das Monster, dass ihn stundenlang gefoltert hatte, sein Bruder war, gab ihm immer noch ein Gefühl, dass er gar nicht richtig benennen konnte. Noch einmal schüttelte er den Kopf. "Nein. Sammy war nie so. Irgendetwas muss da falsch laufen. Ich muss mit ihm reden!"

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   Fr Dez 04, 2015 2:11 pm

Barty hatte Jack beobachtet, hatte die Verwirrung und die verständnislose Trauer gesehen, doch auch die Wut, die sich hinter seinem Blick versteckte. Jack rang mit sich und das war gut so, so konnte er ihn am besten in die Richtung schubsen, in der er ihn brauchte.
Als dieser plötzlich darauf beharrte, dass er seinen Bruder sprechen wollte, hob Crouch allerdings beschwichtigend die Arme und trat einen Schritt auf Jack zu. Er wollte sie für einen Moment vorsichtig auf dessen Schultern legen, doch er ließ es und ließ sie stattdessen wieder hinunter sinken, ehe er ihm beruhigend zusprach: „Jack - beruhige dich. Ich weiß, es ist verdammt schwer, vor allem wenn man bedenkt, wie sehr er sich verändert hat, aber glaub mir. Du willst mit ihm nicht reden. Sam gibt es nicht mehr, da ist nur noch Kenny. Seit er uns um unsere Hilfe gebeten hat, hat er sich verändert. Er wollte nur noch in der Gunst des Lords stehen, vielleicht weil es ihm etwas bedeutet hat, mit Respekt behandelt zu werden. Er hat oft davon gesprochen, dass er sich für seine Abstammung schämt, hat sich immer mehr verändert bis er eines Tages zu mir kam und meinte, er müsste etwas erledigen. Ich sollte ihm helfen. Also sind wir zu euren Eltern und er wollte sie töten.“

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1478
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   Fr Dez 04, 2015 2:27 pm

Einen Moment fühlte er sich wie erstarrt. Konnte gar nicht wirklich denken. Dann lief der Tag, an dem sie ihn hierher gebracht hatten, vor ihm ab wie ein Film. Es war so viel passiert, dass er gar nicht mehr großartig darüber nachgedacht hatte, was sie von seinen Eltern gewollt hatten. Aber eigentlich war das immer eine ziemlich berechtigte Frage gewesen. Es hatte keinen Grund gegeben, ein paar einfache, streitsüchtige Muggel zu töten, die zu dem Zeitpunkt schon seit Jahren keinen wirklichen Kontakt mehr zur Zaubererwelt hatten. 
Er hatte immer gedacht, es wäre vielleicht eine Falle gewesen um den Orden auf den Plan zu rufen. Aber da hätte es bei weitem bessere Ziele gegeben als dieses. Immerhin war es fast schon ein Zufall gewesen, dass sie überhaupt davon Wind bekommen hatten. Trotzdem gab es eine weitere Frage, die sich dann stellte. "Wer hat dann den Brief geschrieben? Und warum?",murmelte er mehr zu sich selbst. Aber eigentlich war auch das nicht wichtig. Wenn es stimmte, was Crouch sagte und langsam hörte es sich wirklich so an, dann hatte Sammy wirklich den Verstand verloren. Aber hatte er sich wirklich so für seine Herkunft geschämt? Gut, Jack konnte sich auch etwas schöneres vorstellen, als mit Dad verwandt zu sein, aber der wäre auch ein Arsch, wenn er zaubern könnte. Dann erinnerte er sich an Hogwarts zurück. Sam hatte nie viele Freunde gehabt und Jack hatte es immer darauf geschoben, dass sein Bruder eben ziemlich launisch war. Und ein bisschen merkwürdig. Aber er war in Slytherin gewesen. Und die waren doch für ihren Reinblut - Fanatismus bekannt. Was, wenn sie ihn wirklich dazu gebracht hatten zu glauben, dass er weniger wert war? Und Caleb hatte das Ganze dann  vielleicht noch perfektioniert... schließlich konnten sie nie offen zugeben, dass sie zusammen waren, weil Sammy Muggelstämmig war.
Noch einmal schüttelte er den Kopf, während sein Gesicht mittlerweile fast weiß war. Er hatte das alles nicht gewusst. Er biss einen Moment auf seiner Lippe herum und überlegte, aber es hörte sich alles viel zu logisch an und vor allem logischer als alles andere.

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   Fr Dez 04, 2015 2:35 pm

Barty seufzte und sah einen Moment zur Seite. Er verschränkte die Arme, rieb seine Lippen aufeinander, lachte dann leise und bitter auf, während Jack sprach. Gerade hatte er ihm noch weiter erzählen wollen, wie Kenny davon geträumt hatte seine Muggeleltern auszulöschen, als dieser ihm rasch zuvor kam und eine Frage stellte. Eine verdammt interessante Frage.
Crouch kontrollierte sein Gesicht genauestens, verlor nicht einen Moment die Fassung über diese neue Information, stattdessen runzelte er die Stirn und sah Jack ein wenig besorgt an.
„Was für ein Brief? Wusstet ihr deshalb von dem geplanten Angriff auf eure Eltern?“, seine Stimme war ruhig, doch man hörte ein wenig heraus, dass er nervös war. „Ich wusste, dass wir verraten wurden, aber ich weiß bis jetzt nicht von wem. Ich hatte mir ehrlich gesagt weniger Sorgen gemacht, dass der Lord verraten wird, sondern viel mehr, dass es jemand gewesen sein könnte, der mir an den Kragen will. Immerhin wusste jeder, dass ich Kenny begleiten würde.“

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1478
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   Fr Dez 04, 2015 2:43 pm

Jack antwortete abwesend: "Ich weiß auch nicht von wem der Brief war. Es stand nur drin, dass die Todesser zu meinen Eltern gehen werden." 
Nein, er wusste nicht, von wem der Brief war und in ihm keimte die Hoffnung auf, dass vielleicht Sam selbst diesen Brief geschrieben hatte. Vielleicht hatte er gewusst, dass es falsch war, was er tat. So oder so, Jack würde mit ihm reden müssen. Sein Bruder war kein Monster. Das war er einfach nicht. Kurz zuckte wieder sein teilnahmsloses Gesicht vor ihm auf, unten in den Kerkern von Malfoy Manor, aber er versuchte nicht dran zu denken. "Das kann alles einfach nicht so gewesen sein. Sam ist nicht so. Es muss einen Grund geben, warum er das macht!"
Jack fragte sich, ob er das wirklich glaubte, oder ob er das einfach nur glauben wollte.

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1114
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   Fr Dez 04, 2015 2:54 pm

Er wusste es also nicht. Aha. Mit dieser Information konnte Barty zwar nichts anfangen, doch ihm wurde bewusst, dass er den Verräter, der diesen verdammten Brief geschrieben hatte, finden und wohl oder übel töten musste. Im Moment lächelte er bitter, nickte langsam und schien Jack in seiner Suche nach Frieden mit seinem Bruder zu bekräftigen, aber dahinter verbarg sich ein Plan, der langsam Form annahm. Vielleicht sollte er mit Yaxley anfangen. Es stünde ihm, wenn er sich solchen hinterhältigen Methoden zu nutzen machte, nur um ihn tot zu sehen. Er hasste ihn seit er Roel von ihm weggeholt hatte und sicherlich wäre er nicht traurig wenn Barty das zeitliche segnete. Schon allein, wie er an Weihnachten mit seiner Verlobten gesprochen hatte…
„Er wartet in der Küche auf dich“, sagte Crouch schließlich und seufzte dann, „Ich würde es dir nicht empfehlen, aber wenn du so scharf darauf bist, dann rede mit ihm. Vielleicht erfährst du ja, warum er seinen Verstand verloren hat, ich hab es auf jeden Fall bis jetzt noch nicht rausgefunden.“ Er sah hinüber zu Tür und lachte dann leise. „Das heißt dann wohl auf Wiedersehen - hm, Jack?“ Bartys Hand hob sich und er strich Jack einen Moment über seine Brust, ehe er die Hand wieder fallen ließ und abermals bitter grinste. „Irgendwie werde ich dich vermissen, zumindest unser gemeinsames Hobby. Ich hoffe du erinnerst dich noch daran, was wir abgemacht hatten? Du lenkst sie so lange von Roel und mir ab, bis wir verschwinden konnten. Verstanden?“

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee   

Nach oben Nach unten
 
Rewrite Klappe 6.2 - Roel, Kenny & Baylee
Nach oben 
Seite 6 von 17Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 11 ... 17  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Geistermeisters Revenge. :: Rewrite FUCK YAASSS :: Rewrite Geistermeister (finished-
Gehe zu: